Social Media – Snack Content: Gifs für Instagram / E-Commerce selbst machen

Viele posten auf ihren Instagram Channel die gleichen Fotos, die schon im E-Commerce zu sehen sind. Dabei ist Mehrwert so wichtig, wenn es um den schnellen Konsum von Inhalten geht. Für die Interaktion bleibt Ihnen als Manager nur wenige Augenblicke, schon scrollt der User zum nächsten Bild. Instagram lebt von schnellen Inhalten. Das Nutzungsverhalten ist ganz anders, als beispielweise auf Facebook oder Youtube. Dort nehmen sich die Besucher Zeit zu lesen, Videos anzusehen und sich zu informieren. Instagram öffnet man im Laufen, beim Warten auf den Bus oder zwischendurch, auf der Arbeit. Inhalte müssen die Nutzer also abholen. Wie im Video Marketing auf Youtube. Dort können vor Videos Ads (Werbevideos) eingespielt werden. Nach 5 Sekunden hat der Nutzer die Option das Werbevideo wegzuschalten, um so zum eigentlichen Video zu kommen. Das Video muss also in den ersten 5 Sekunden Spannung aufbauen, Sekunde 4 und 5 sind dann entscheidend für den Verbleib bzw. die Interaktion des Nutzers. Im Überblick

  1. E-Commerce und Onlineshop Fotos für Instagram aufwerten
  2. Beispiel Gifs (Mode)
  3. Do it yourself! Gifs erstellen mit Photoshop
  4. Photoshop Beispiel: Gif mit Lampe und Schatteneffekt / vorher
  5. Photoshop Beispiel: Gif mit Lampe und Schatteneffekt / nachher
  6. Realistische Schatten mit Photoshop erstellen

E-Commerce und Onlineshop Fotos für Instagram aufwerten

Mit Photoshop kann man mehr machen, als nur Grafiken. Viele Firmen haben hausintern Photoshop und eine Person, die es beherrscht. Das können Sie wunderbar einsetzen um ‚trockene‘ Onlineshop Fotos für Instagram aufzuwerten. Eine ausführliche Anleitung gibt es hier im Video Tutorial: Gifs erstellen. Wer sich ein wenig mit Photoshop auskennt, für den haben wir hier direkt eine kleine Anleitung: Gifs erstellen.

Beispiel Gifs: Best Practice Fashion

Do it yourself! Gifs erstellen mit Photoshop

  1. Fenster > Animation
    Aktivieren und dann hast du ein neues Fenster. Tipp! Falls ihr das Fenster nicht mit Sequenzen bzw. Szenen seht, sondern eine horizontale Timeline, drückt rechts unten, dass kleine Symbol im Animationsfenster. Dann wechselt die Ansicht.
  2. Planung
    Gestalte zuerst das fertige Bild mit allen Elementen in Ebenen angelegt.
  3. Animation
    Du erstellst einzelne Szenen (unten). In jeder Szene, kannst du Ebenen aktivieren oder nicht. Dadurch entsteht der Effekt der Bewegung.
  4. Zeit einstellen
    Mit Klick auf die Szenen (unten) kannst du Zeiten einstellen, zum Beispiel 0,1 Sekunden, 0,5 Sekunden, 1 Sekunde, usw.

Hier noch ein Screenshot vom Vorher/Nachher Effekt, daraus lässt sich alles erklärte ableiten. Viel Erfolg bei der eigenen Social Media Planung!

Photoshop Beispiel: Gif mit Lampe und Schatteneffekt / vorher

 Photoshop Beispiel: Gif mit Lampe und Schatteneffekt / nachher

Realistische Schatten mit Photoshop erstellen

Wer noch nicht soviel Übung mit der Schattierung von Objekten hat, der kann sich hier noch unsere kostenloses Youtube Tutorial ansehen. Mehr Tutorials gibt es hier: Social Media Marketing Hilfe.