Top Lebensmittel Start Ups USA im Check! Marketing mit hohem Invest – Garantierter Erfolg?

Nachdem wir in unserem letzten Lebensmittel Check die Lebensmittel Online Shops USA und Lebensmittel Shops in Deutschland verglichen haben, ziehen wir heute den Vergleich zu Startups im Lebensmittel Onlinehandel! Warum eigentlich? In der Analyse der US-Amerikanischen und deutschen Supermärkte, die auf Instagram aktiv sind um mehr Reichweite zu gewinnen, ist die relativ geringe Interaktionsrate aufgefallen. Im Schnitt schaffen US-amerikanische, großen Supermarktketten kaum auf eine Inflationsrate von 1%.

Was bedeutet diese Interaktionsrate?

Fans kann jeder haben, z.b. durch eine einmalige aber große Werbeaktion. Dadurch wurden mit einmal viele Menschen auf uns aufmerksam, folgen unseren Kanal aber sind danach Geister. Keine Interaktion, keine likes, keine Kommentare. Unsere Marke wird konsequent ignoriert. Die Interaktionsrate lässt sich ganz leicht ausrechnen, in ihrem einfach Modell

Interaktion = (Likes + Kommentare * 4) / Anzahl der Follower

Wenn unser Kanal also 100.000 Fans hat, davon aber nur 875 mit unserem Medium interagieren, ist unsere unter Interaktionsrate unter einem Prozent. Hätten wir dagegen 5.100 Interaktionen, wären wir bei 5%. Für große Unternehmen lässt sich hier ein kleiner Abstrich machen, durch ihre ohnehin sehr hohe Online Präsenz, erreichen Sie viele Personen. Die Errechnung der Interaktions Quote ist deshalb so wichtig für Unternehmen. Fans sind relativ, das erklären wir auch immer wieder in unserer Arbeit als Social Media Berater. Viele vermeintliche Influencer kaufen sich ihre Likes bzw. ihre Follower im Internet. Hier herauszufiltern, wer reale Steigerungen hat und wer mit unfairen Mitteln kämpft, ist die Herausforderung. Deshalb konsultieren viele Unternehmen eine Social Media Agentur, wenn es um die Buchung von Bloggern wie geht. Das zeigt den großen Wert der Interaktion.

Deshalb sollten sich auch große Unternehmen Mühe geben in ihrem Social Media Marketing, denn es geht nicht nur um Fans die erreicht werden durch die allgemeine Markenbekanntheit, es geht darum Interaktion in dieser Community zu schaffen. Besonders der Community Gedanke ist wichtig, warum bin ich auf Instagram? Welchen Mehrwert suche ich hier? Will ich ausführliche Informationen? Will ich viele Texte? Oder will ich einfach nur unterhalten werden?

Genau für diesen regelmäßigen und stetigen, leichten Informationsfluss, das heißt Fotos und Videos statt langer Texte, sollte im Instagram Marketing gesorgt werden. Wie das funktioniert machen insbesondere Lebensmittel Start Ups vor. Egal ob es dabei um das Müsli für die Hosentasche geht oder um einen gesunden Smoothie. Junge Gründer haben viele Ideen und einige schaffen es aus ihrer Idee eine echte Marke zu machen!

Lebensmittel Start Ups in den USA vs Deutschland

Zunächst haben wir unsere Fühler natürlich in Richtung USA gestreckt. Mit einem renommierten Artikel zur Grundlage machten wir uns auf, die verschiedenen Instagram Accounts zu analysieren. Dabei ist uns schnell aufgefallen, dass sich viele Lebensmittel Startups in der USA weniger Mühe mit ihrem Instagram Kanal geben. Dabei sieht es in Deutschland schon ganz anders aus, hier konnten wir aus unseren verschiedenen Exemplaren keinen einzigen schlechten Kandidaten finden. Im Rahmen unserer Gesellschaft zum Thema Social Media Marketing in der Lebensmittelindustrie, wollten wir euch deshalb ein paar Channels nicht vorenthalten und hier einmal 3 Beispiele aus den USA und 3 Beispiele aus Deutschland präsentieren. Inklusive Interaktionsraten und Follower für einen schnellen Vergleich.

Negativ Beispiel: Amerikas Start Ups geben sich wenig Mühe

  1. Melt Organic – Wow… sprachlos. Wo ist der Social Media Manager – 3.5 / 10
  2. Rooibee Red Tea: Mehr Standard geht nicht: Produkt, Influencer, fertig – 5.1 / 10

Zur Rettung der Ehre haben wir noch ein positives Beispiel aus den USA: Love Suja – Der einzige Lichtblick, geht doch! – 6.5 / 10

Positiv Beispiel: Liebe zum Detail aus Deutschland

  1. Little Lunch Suppen: Leckere Eintöpfe im Glas – 8.1 / 10
  2. Hafervoll: Das Müsli für die Hosentasche – 7.8 / 10
  3. True Fruits: Lebt vom Spirit des „Kultgetränks“ – 6.1 / 10

Vergleich: Start Up Instagram Marketing mit hohem Invest – Garantierter Erfolg?

Auf meiner Suche nach Kreativität in der Lebensmittelbranche kam ich natürlich nicht um einen Blick auf die USA. Wie schaut es hier um kreative Ideen im Social Media Marketing aus? Hier müsste sich doch etwas finden lassen! Aber… Fehlanzeige. „The United States Of Food: The Most Well-Funded Food & Beverage Startups In Each State“ (Artikel) versprach mir erst einmal, dass es gute Konzepte sein müssen, denn sonst würde doch niemand investieren. Beim Blick auf die Social Media Channels war ich dann aber erstaunt. Fast sprachlos. Wenig kreativ, totaler Standard und keiner schafft es über 5.000 Follower. Die schlimmsten Beispiele (speziell den Bereich Fitness erspare ich euch direkt). Kein Best Practice! Hier nur ein kurzer Blick auf die Instagram Nogos. Stark zu sehen sind auch die relativ hohen Follower Zahlen im Vergleich zur Interaktion – gekauft? Schauen wir kurz auf Rahmendaten der Channels.

Quick Check für Engagement

Der Quick Check am Ende einer jeden Detailliste zum Online Händler geben dir einen Einblick in die Interaktionsrate. Schnell überschlagen ist die Formel:

Engagement = Likes / Follower

Natürlich ist das Ergebnis durch Social Bots beeinflussbar. Letztendlich aber zumindest ein bereichsübergreifender Indikator, der schnelle Rückschlüsse zulässt. Genauer überprüfen lassen sich diese Interaktionsraten durch Langzeit Verfolgung der Posts, Comments und Likes. Das Total Rating steht dann für die Kombination der Interaktion mit der visuellen Leistung des Kanals.

Melt Organic: Wow… sprachlos. Wo ist der Social Media Manager

Keine Liebe im Instagram Management trotz tollem Produkt und Stand in Supermärkten. Melt ist die etwas andere Butter. Der Channel ist leider alles andere als Extraklasse.

  • Rating: 3.5 / 10
  • 1.496 Abonnenten
  • 1.186 abonniert
  • 200 Beiträge
  • 44 Likes im Schnitt
  • Quick Check: 2,94% Engagement
  • Melt Organic Instagram

Rooibee Red Tea: Mehr Standard geht nicht: Produkt, Influencer, fertig

Standard, absoluter Standard. Eine Flasche in Nahaufnahme, irgendein Influencer der auf den Boden schaut… Hm. 2.471 Abonnenten und nur 16-30 Likes. Auch hier steckt wieder wenig Liebe im Channel und eher ein $9 Social Bot.

  • Rating: 5.1 / 10
  • 2.471 Abonnenten
  • 1.056 abonniert
  • 510 Beiträge
  • 36 Likes im Schnitt
  • Quick Check: 1,45% Engagement
  • Rooibee Red Tea Instagram

Love Suja: Der einzige Lichtblick in den USA: Geht doch!

Damit wir zumindest noch ein gutes Beispiel aus dem Artikel „The United States Of Food: The Most Well-Funded Food & Beverage Startups In Each State“ zeigen können, hier der Channel von Love Suja. Eigentlich nur ein Getränk, aber schick, modern und lebendig präsentiert. Wobei die Abonnenten unter Garantie nicht echt sind.

  • Rating: 6.5 / 10
  • 2.361 Beiträge
  • 150.000 Abonnenten
  • 2.529 abonniert
  • 455 Likes im Schnitt
  • Quick Check: 0.30% Engagement
  • Love Suja Instagram

Lebensmittel Startups in Deutschland: 3 gute Empfehlungen für Instagram

Neue Konzepte, neues Glück. Ein Blick auf die Lebensmittel Start Up Branche.

Startups für Online Lebensmittel im Vergleich

Wir werfen einen Blick auf die neuen Ideen rund um gesunder Ernährung, Bio Lebensmittel, Getränke und Superfood.

Little Lunch Suppen: Leckere Eintöpfe im Glas

Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie lecker die kleinen Gläschen sind. Durch das TV-Format „Höhle der Löwen“ wurde Little Lunch noch bekannter. Auch auf Instagram zeigt sich das Unternehmen vorbildlich mit einem Mix aus Produkten, Ideen und Bloggern.

  • Rating: 8.1 / 10
  • 402 Beiträge
  • 17.900 Abonnenten
  • 317 abonniert
  • 520 Likes im Schnitt
  • 11 Kommentare (bis 200 bei Aktionen, Gewinnspielen)
  • Quick Check: 2,90% Engagement
  • Little Lunch Instagram

Hafervoll: Das Müsli Der Flapjack für die Hosentasche

Noch ein Müsli Riegel? Oh ja, das Start Up Hafervoll zeigt wie man ein sympatisches, echtes und liebenswertes Produkt kreiert. Für den Massenmarkt und für Sportler. Sehr aktiv zeigt man sich auch auf dem Instagram Kanal.

  • Rating: 7.8 / 10
  • 465 Beiträge
  • 20.100 Abonnenten
  • 3.771 abonniert
  • 1.220 Likes im Schnitt
  • 47 Kommentare
  • Quick Check: 6,06% Engagement
  • Hafervoll Instagram

True Fruits: Lebt vom Spirit des „Kultgetränks“

Der Instagram Kanal ist weniger gelungen als bei vielen anderen, jedoch ist True Fruits so gut aufgestellt, das viele die Brand lieben. Sie setzen auf transparente Inhalte und innovatives Flaschen Design. Eben etwas mehr, als nur ein Smoothie.

  • Rating: 6.1 / 10
  • 719 Beiträge
  • 107.000 Abonnenten
  • 9 abonniert
  • 2630 Likes im Schnitt
  • 39 Kommentare
  • Quick Check: 2,45% Engagement
  • True Fruits Instagram

 

Fazit von den Startups können die großen Lebensmittelkonzerne lernen

Besonders in der Liebe und Hingabe zum Instagram Marketing, jeden einzelnen Text, Foto oder Video, liegt die Kraft der jungen Start Ups. Mit einer Interaktionsrate von 10% bekommen Sie in der Regel zehnmal mehr Menschen dazu mit ihren Inhalten zu interagieren in Form von Likes oder Kommentaren. Dadurch haben Sie nicht nur mehr Menschen die sich aktiv zu Marke bekennen sondern erreichen auch einen größeren viralen Effekt. Mit jedem Like bekommen auch Freunde das jeweilige Posting zu sehen und können sich dafür entscheiden es zu mögen oder es zu ignorieren. Entscheiden Sie sich auch dazu eine positive Bekundung abzugeben, wird der virale Effekt noch größer. Deshalb lohnt es sich für Unternehmen so extrem in ihrem Instagram Marketing auf die Interaktionsrate zu achten und darauf, dass die Nutzer wirklich mit dem Medium interagieren und es nicht nur links liegen lassen. Darin liegt die Kraft des Startups.

Online Supermarkt Test USA! Bio Lebensmittel bis Grillfleisch auf Instagram

In den Vereinigten Staaten gibt es heutzutage die größten Supermarktketten in der Welt, Walmart, Whole Food oder auch Trader Joe’s. Den großen Wochenendeinkauf selber erledigen und dann auch noch im SUV nach Hause zur Familie fahren, das wollen die wenigsten selber machen. Deshalb nimmt auch der Onlinehandel für Lebensmittel in den USA stark zu. Von New York bis Los Angeles und Las Vegas bestellen immer mehr Menschen ihre Lebensmittel, vom Obst bis zu den Getränken, Gemüse, Zucker, Brot und Salz immer mehr im Internet. Dabei lohnt sich so eine Online Bestellung! Nicht nur, dass man sich sehr viel Zeit beim Einkaufen sparen, ebenso beim Tragen der vielen Einkaufstüten, teilweise spart man sogar richtig Geld! Denn besonders beim Großeinkauf lohnt es sich online zu shoppen. Nicht nur für Familien, auch für Singles ist die Online-Bestellung immer attraktiver und deshalb wollten wir uns einmal die großen Supermarktketten der USA im Vergleich anschauen. Wer gibt sich Mühe, wer bezieht seine Fans mit ein, wer erreicht die meisten Menschen?

Die großen Supermarktketten sind längst im Internet und versuchen ihre Produkte auch digital an den Mann und an die Frau zu bringen. Dabei sind die Internet-Shops sehr einfach gestaltet, so dass man nicht nur bequem vom Notebook aus bestellen kann sondern auch vom Handy. Nicht nur die großen Supermärkte spielen mit, auch Amazon macht sich immer mehr breit im Lebensmittel Onlinehandel. Mit den ersten Pilotprojekten versucht man ein dauerhafter Spieler im Markt zu werden. Dabei ist die Lebensmittelbranche sehr hart! Es geht um jeden einzelnen Center und um jedes einzelne Gramm. Geld verdient man nur mit der großen Masse, deshalb ist es auch für Onlineshops so wichtig viele Menschen zu erreichen.

Zielgruppe für online Lebensmittel

Die Zielgruppe für Online Lebensmittel Bestellungen ist klar definiert und richtet sich an ein Publikum, das ohnehin sehr Internet affin ist. Wer sich sonst nichts im Internet bestellt, wird nichts mit Lebensmitteln anfangen. Der allerdings schon andere Produkte bestellt, ganz egal in welcher Form, für den ist der Sprung zur ersten Lebensmittelbestellung nicht weit. Schaut man sich die Online Nutzung der Amerikaner an, fokussieren wir uns auf ein Publikum von 20 bis 40 Jahren. Für Personen von 35 bis 45 Jahren sollte man eine andere Kampagne fahren. Für Personen, darüber auch für Senioren und Rentner, rentiert sich ebenfalls eine zweite Kampagne, die gezielt die Kinder der älteren Personen anspricht. Mit dem unglaublichen Vorteil, dass der alte Mann oder die alte Dame nicht mehr selber ihre Tüten schleppen muss. Sondern sie bequem bis zur Haustür geliefert bekommen. Dabei geht es nicht nur um Obst sondern auch um ganz alltägliche Sachen sowie Küchenrollen oder Toilettenpapier, Spülmittel aber auch Zucker, Pfeffer oder Paprika Gewürzpulver.

Instagram Marketing der großen US-amerikanischen Supermärkte

Neben Facebook und YouTube gehört Instagram heute zum Alltag der Menschen. Dank der neuen Instagram Shopping Funktion, kann man jetzt auch zum ersten Mal die eigenen Fans auf den Online-Shop leiten. Ohne Gewinncode oder umständliche Klicks durch einen Link auf der Biografie Seite von Instagram. So einfach war shoppen auf Instagram noch nie und deshalb wollten wir einen genauen Blick auf den Markt werfen. Lebensmittel im Internet das ist relativ neu, deshalb hier unser Markt Check USA!

Märkte im Vergleich

Wenn man einen Blick auf die Instagram Kanäle von Amerikas größten Supermarktketten legt wird schnell klar: Die Social Media Manager legen hier besonders viel Wert auf gesunde Lebensmittel, Familien oder Tieren. Vor allem Whole Foods hat sich eine besonders schöne Idee überlegt: ein Hund der die Whole Foods Tüte im Mund trägt? Genial! Etwas weniger kreativ auf Instagram sind Kroger. Das Essen sieht nicht appetitlich aus, die Posts sind nicht abwechlungsreich, hier fehlt schlichtweg die Kreativität.

  • Whole Foods: Auf den Hund gekommen – 8.5 / 10
  • Walmart: Der Familienmarkt mit Mode, Nahrung und Allem – 7.2 / 10
  • Trader Joe’s: Lecker trifft Kunst – 8.1 / 10
  • Aldi USA: Upcoming für frische Lebensmittel – 7.8 / 10
  • Sprouts: Der Bauern Markt – 6.9 / 10
  • Fairway Market: Frische die leider nicht ganz performt – 6.7 / 10
  • Wild Oat Marketplace: Wild, wild, wild! – 6.2 / 10
  • Kroger: Gut gemeint, aber nein – 4.8 / 10
  • Food Lion: Wenig Performance – 6.0 / 10

Quick Check für Engagement

Der Quick Check am Ende einer jeden Detailliste zum Online Händler geben dir einen Einblick in die Interaktionsrate. Schnell überschlagen ist die Formel:

Engagement = Likes / Follower

Natürlich ist das Ergebnis durch Social Bots beeinflussbar. Letztendlich aber zumindest ein bereichsübergreifender Indikator, der schnelle Rückschlüsse zulässt. Genauer überprüfen lassen sich diese Interaktionsraten durch Langzeit Verfolgung der Posts, Comments und Likes. Das Total Rating steht dann für die Kombination der Interaktion mit der visuellen Leistung des Kanals.

Whole Foods: Auf den Hund gekommen

Whole Foods ist ein echter Gigant! Der Instagram Kanal hat über 2.5 Millionen Fans und auch das Konzept ist sehr lecker gestaltet. Ein besonderer Teaser bei Whole Foods sind die Hunde in jedem 7/8 Bild. Ein kleiner, süßer Hund mit Whole Food Tüte. Über Petfluencer im Marketing haben wir ja schon einmal berichtet.

  • Rating: 8.5 / 10
  • 2.962 Beiträge
  • 2.500.000 Abonnenten
  • 4.517 abonniert
  • 13.600 Likes im Schnitt
  • 157 Kommentare
  • Quick Check: 0,54% Engagement
  • Whole Foods Instagram

Walmart: Der Familienmarkt mit Mode, Nahrung und Allem

Walmart ist weltweit bekannt und auch auf Instagram bringt es Walmart auf 1 Million Fans. Dabei ist Walmart klar breiter aufgestellt als der typische Lebensmittel Supermarkt. Mode, Einrichtung aber auch Events, Sport und Tiere.

  • Rating: 7.2 / 10
  • 1.326 Beiträge
  • 1.000.000 Abonnenten
  • 54 abonniert
  • 3.600 Likes im Schnitt
  • 132 Kommentare
  • Quick Check: 0,36% Engagement
  • Wallmart Instagram

Trader Joe’s: Lecker trifft Kunst

Trader Joe’s hat einen der schönsten Kanäle, denn sie trauen sich etwas. Mit kleinen gezeichneten Comic Skizzen erzählen sie kleine Geschichten oder nehmen gezeichnete Hände die den Speck aufheben. Sehr liebevoll und teils aufwendig gedacht und produziert.

  • Rating: 8.1 / 10
  • 292 Beiträge
  • 424.000 Abonnenten
  • 0 abonniert
  • 9.870 Likes im Schnitt
  • 241 Kommentare
  • Quick Check: 2,32% Engagement
  • Trader Joe’s Instagram

Aldi USA: Upcoming für frische Lebensmittel

Lecker und frisch, ganz anders als man es vom deutschen Original kennt. Aldi USA präsentiert sich als gesunde Brand mit frischem Obst und Gemüse sowie leckeren Frühstückideen.

  • Rating: 7.8 / 10
  • 545 Beiträge
  • 185.000 Abonnenten
  • 114 abonniert
  • 1.900 Likes im Schnitt
  • 32 Kommentare
  • Quick Check: 0,10% Engagement
  • Aldi USA Instagram

Sprouts: Der Bauern Markt

Go Green! Bei Sprouts gibt es frisches Gemüse und Obst vom Land. Mit leckeren Neuheiten aber auch Klassikern wie Tomate und Paprika weiß Sprouts umzugehen.

  • Rating: 6.9 / 10
  • 1.544 Beiträge
  • 113.000 Abonnenten
  • 6.879 abonniert
  • 813 Likes im Schnitt
  • 14 Kommentare
  • Quick Check: 6,08% Engagement
  • Sprouts Instagram

Fairway Market: Frische die leider nicht ganz performt

Fairway Market kommt ungewöhnlich frisch, zeigt nicht nur Produkte sondern auch Herstellung und Produzenten. Vom Grillfleisch bis zum leckeren Dessert, alles dabei. Trotzdem schafft es Fairway Market mit 1.119 Postings auf nur 6.819 Follower. Seltsam, trotzdem schön!

  • Rating: 6.7 / 10
  • 1.119 Beiträge
  • 6.819 Abonnenten
  • 2.724 abonniert
  • 104 Likes im Schnitt
  • 9 Kommentare
  • Quick Check: 1,52% Engagement
  • Fairway Market Instagram

Wild Oat Marketplace: Wild, wild, wild!

Nach den guten Empfehlungen wird es jetzt bei Wild Oats etwas unsortierter. Wie der Name Wild schon sagt, haben wir hier auf Instagram einen Mix aus Sonnenuntergängen, Reposts anderer Nutzer, Regale, Blumenmärkte – was? Wo ist der Fokus?

  • Rating: 6.2 / 10
  • 345 Beiträge
  • 8.556 Abonnenten
  • 1.451 abonniert
  • 82 Likes im Schnitt
  • 4 Kommentare
  • Quick Check: 0,95% Engagement
  • Wild Oat Instagram

Kroger: Gut gemeint, aber nein

Kroger gehört ebenfalls zu den größten Supermarkt Ketten in den USA, Instagram repräsentiert das aber gar nicht. Verschwommene Fotos, wenig schön zusammengestellte Lebensmittel (Pfannkuchen Desaster oder auch Müsli/Käse/irgendwas Bowls), gleich danach gruselige Fotos mit vermeintlich witzigen Schriften. Schwere Kost mit wenig Followern. Der CTA Link (Call to action zum möglichen Verkaufsabschluss) führt auf ein PDF Formular. Nur etwas über 50.000 Followern bei über 1.5 Millionen auf Facebook. Schwache Performance.

  • Rating: 4.8 / 10
  • 1.142 Beiträge
  • 52.100 Abonnenten
  • 1.452 abonniert
  • 439 Likes im Schnitt
  • 22 Kommentare
  • Quick Check: 0,84% Engagement
  • Kroger Instagram

Food Lion: Wenig Performance

Überraschend ist auch Food Lion. Eine der großen Supermarkt Ketten in den USA, dennoch nur 6.627 Follower. Unglaublich aber wahr. Dabei versucht man sich durchaus Mühe zu geben, macht aber nur den typische Mix aus Facebook Fotos und irgendwelchen leckeren Reposts.

  • Rating: 6.0 / 10
  • 177 Beiträge
  • 6.627 Abonnenten
  • 0 abonniert
  • 68 Likes im Schnitt
  • bis zu 2 Kommentaren
  • Quick Check: 1,02% Engagement
  • Food Lion Instagram

Die größten Lebensmittel Ketten in den USA

Das sind die größten Ketten der USA aktuell (Quelle: Wikipedia).

  1. Albertsons LLC – 2,400 stores
  2. Aldi Nord (operates under the name Trader Joe’s) – 479 stores
  3. Aldi Sud (operates under the name Aldi) – 1,600 stores
  4. Costco – approximately 500 warehouse stores
  5. Ahold Delhaize – 2265 stores
    Food Lion (1098)
    Hannaford (188 stores)
    Giant-Carlisle (197 stores)
    Giant-Landover (169 stores)
    Stop & Shop (416 stores)
    Martin’s Food Markets (197 stores)
  6. Kmart Super Center – 1 store, formerly 105 stores at its peak
  7. Kroger – 2,460 stores;
  8. SpartanNash – 167 retail stores
  9. SuperValu Inc. – 1,582 stores (691 corporate and 891 franchised stores)
  10. SuperTarget – 251 stores
  11. Walmart – 3522 stores + 699 Neighborhood Markets + 660 Sam’s Clubs
  12. Whole Foods – 430 stores

Fazit es könnte mehr gehen im Lebensmittel Onlinehandel

Instagram Marketing ist bei den großen US-amerikanischen Supermarktketten noch nicht vollständig durchgedrungen. Insbesondere 2 der großen Ketten geben sich bisher kaum Mühe auf Instagram präsent zu sein. Während sie auf Facebook über eine Millionen Fans versammeln, verwahrlosen die Instagram Kanäle mit lieblosen Postings. Schlecht kopiert ist eben nur halt gewonnen und deshalb empfiehlt es sich auch für große US amerikanische Lebensmittel Online Händler demnächst ihre Instagram Marketing Strategie zu überdenken. Neue Inhalte, neue Ideen, neue Fotos und Videos! Ein Großteil der US Supermärkte hat bereits eine gute Figur im Internet Marketing. Trotzdem können die Riesen etwas von den kleinen Startups lernen. Deshalb haben wir einen genauen Blick auf die Lebensmittel Startups hingeworfen um herauszufinden warum ihre Interaktion im Schnitt 10 mal höher ist! Wie das funktioniert erfährst du hier, Lebensmittel Startups im Vergleich!

 

Instagram Strategien und Berufsbild Social Media Manager

Alle Social Media News für die jetzige Woche. Unter Anderem 52 Instagram Strategien verpackt in einer Infographik, damit du an Best Practise Beispielen dein nächstes Instagram Konzept planen kannst. Ausserdem beleuchtet Social Media International das Karrierenetzwerk LinkedIn, was bringt es eigentlich, wie funktioniert es und für wen eignet sich das soziale Netzwerk überhaupt? Auch Social Media Berufsfelder waren diese Woche ein Thema. Früher hat man sich vor allem auf Facebook beschränkt, was es heute für unterschiedliche Berufsfelder in der Social Media Welt gibt und wie man an die Top aktuellen Jobs kommt, erklärt euch der Blog Social Media für Unternehmen. Hier Kommst du direkt zu den Social Media Marketing News (alle Schlagzeilen).

  1. Infografik: 52 Instagram-Strategien für Unternehmen
  2. Social Media Berufsbilder und 5 Gründe, warum LinkedIn die richtige Plattform für Ihre Jobsuche ist
  3. Erste Tipps für die Entwicklung deiner Kommunikationsstrategie
  4. Social Media Berufsbilder

Social Media Marketing: Strategie durch Best Practice

Instagram Strategien für Unternehmen

Die eine wichtige Social Media Strategie für Instagram zu finden ist schon schwierig genug, besonders für junge Unternehmen, Person die sich zum ersten Mal selbstständig machen und für Startups. Im heutigen Social Media Marketing Mix gibt es nicht mehr nur ein wichtiges soziales Netzwerk, sondern verschiedene Plattformen, mit verschiedenen Vorteilen und Nachteilen. Während man auf Facebook sehr gut tagesaktuelle Informationen teilen kann, ist YouTube beliebt für diesen kurzfristigen Effekt aber auch für seine Langzeitwirkung. Instagram entwickelt sich immer mehr zum ständigen Werbekanal, Pinterest sorgt für Suchmaschinen Platzierung und Verweise auf die eigene Website, Twitter ist für die Presse und Musically für die extrem jungen Zielgruppen. Das viele Nachwuchs Social Media Manager an diesem Punkt überfordert sind, ist mehr als nachvollziehbar.

Lernen von Best Practice Projekten!

Wer seine Anfänge als Social Media Manager macht, für den lohnt sich ein Blick auf Best Practice Projekte, Content der funktioniert. Aristoteles sagte einmal, wir können nur so weit blicken, weil wir auf den Rücken von Riesen sitzen. Das heißt, wir lernen von denen, die es vorher gemacht haben. Daraus können wir Rückschlüsse ziehen und vielleicht sogar eigene Fehler vermeiden. Das Vermeiden von Risiken ist letztendlich nicht nur der Kampagne sondern dem ganzen Unternehmen. Und deshalb wirft Blog 2 Social heute einen Blick auf Social Media Strategien für Instagram. Die Infografik enthält sage und schreibe 52 verschiedene Strategien, mehr Infos und die Infografik findet ihr hier Infografik: 52 Instagram-Strategien für Unternehmen.

Ist LinkedIn die richtige Plattform für deine Jobsuche?

Wer hat die ersten Strategien beherrscht und sich als Social Media Manager immer sicherer fühlt, der kann sich irgendwann auch auf Jobsuche machen. Egal ob es nach dem Praktikum oder nach der Ausbildung ist oder nach dem Beginn in einem kleineren Unternehmen und dem Wunsch danach sich beruflich zu verändern. Doch wie bekommt man eigentlich Jobs als Social Media Manager? Social Media International schreibt heute über das Thema fünf Gründe, warum LinkedIn die richtige Plattform für deine Jobsuche ist.

Was ist LinkedIn eigentlich?

LinkedIn ist ein Karrierenetzwerk. Dieses funktioniert in seinen Grundsätzen genauso wie ein Social Network, bzw Facebook. Nur ist der Fokus des Netzwerks auf die berufliche Laufbahn und die Verknüpfung von Business Kontakten gelegt. Statt einer Timeline und Freundin hat man hier eine Timeline mit Lebenslauf. Hier können fremde Personen direkt die eigenen Kenntnisse sehen, die wiederum von anderen Nutzern bestätigt werden können, man kann sich aber auch tiefergehend über den Lebenslauf der Person und über die verschiedenen Schritte im beruflichen Leben informieren. Viele große Arbeitgeber werfen einen Blick auf diese Profile, so musst du dich oft nicht einmal aktiv bewerben sondern kannst darauf warten, dass dich ein Headhunter anschreibt weil er dich für eine große Firma gewinnen will. Wenn du jetzt auf Jobsuche bist und Social Media Manager werden willst, dann die ist hier die fünf Gründe für die Jobsuche auf LinkedIn! Hier findest du 5 Gründe, warum LinkedIn für deine Jobsuche wichtig ist.

Entwicklung einer Kommunikationsstrategie für Social Media Manager

Zum Thema Social Media Strategie hatten wir ja heute schon 52 praktische Beispiele, wie Marketing in sozialen Netzwerken funktioniert. Neben der grundsätzlichen Social Media Strategie gibt es aber auch noch verschiedene Teilbereiche, an die man als Agentur, Startup und Unternehmen denken muss. Dazu gehört unter anderem die Kommunikationsstrategie, das heißt, welche Inhalte werden konkret kommuniziert? Bevor wir aber jetzt zu tief in das Thema Kommunikationsstrategie gehen, lest euch den sehr hilfreichen Artikel von Juliane Benad durch, Erste Tipps für die Entwicklung deiner Kommunikationsstrategie

Berufsbild eines Social Media Managers: Diversität

Social Media Strategie, Kommunikationsstrategie, was glaubst du wie umfangreich der Beruf eines Social Media Managers heutzutage ist? Früher hat sich der Social Media Manager um alles gekümmert, schließlich gab es auch nur Facebook. Heute ist das Berufsbild des Social Media Managers definitiv differenzierter. Wie unterscheidet man zwischen den verschiedenen sozialen Netzwerken, aber auch zwischen den verschiedenen Strategie modern? Geht es um eine organische Reichweite oder unbezahlte Reichweite? Geht es um klassisches Marketing, verwenden wir Influencer Marketing, arbeiten wir crossmedial oder nur auf einem Netzwerk, wie produzieren wir Inhalte? Wer ist unsere Zielgruppe und wie können wir sie analysieren? Ganz am Ende, wenn wir eine Kampagne geschaltet haben, wie überwacht man den Erfolg? Fragen über Fragen, die sich ein Social Media Manager heutzutage in Online Marketing stellen muss. Deshalb ist auch der Beruf des Social Media Managers heute wesentlich vielfältiger und nicht mehr nur auf eine Aktion bzw eine Fähigkeit spezialisiert. Es gibt Social Media Manager, die sich im Speziellen in Facebook erst kümmern. Ihr gesamter Tag besteht aus Facebook. Sie schalten Split Test Kampagnen, erstellen Grafiken für diese AB Tests, während andere 3 Monate fleißig an einer Influencer Kampagne planen. Andere Social Media Manager beschäftigen sich wiederum nur mit Content und andere übernehmen die Fotografie und Medienarbeit für Instagram. Je größer und komplexer das Unternehmen, bzw. die Produktpalette, desto umfangreicher ist das Social Media Management. Einen genauen Blick auf das Berufsbild wirft diese Woche Social Media für Unternehmer im Artikel Social Media Berufsbilder.

Weitere Highlights der Woche von den wichtigsten deutschen Social Media Blogs haben wir hier für dich in den Schlagzeilen!

Social Media Week

Hier gibt es die aktuellen Social Media Nutzung in Deutschland.

Newsfeed für Gruppen? Das ist neu bei Facebook

Im Blog von Thomas Hutter wird berichtet über „Facebook: Massenimport und -export für Dynamic Creative Ads & Placement Asset Customization“ und „Facebook & Instagram: Erhalten MRC-Akkreditierung“ . Weitere News vom Blog:

All Facebook warnt vor Nutzung von Fake Accounts

Spannendes gibt es die Woche von All Facebook, zum Beispiel“Facebook will Admins „großer“ Seiten in Zukunft verifizieren“ sowie „Webseite bei Facebook verifizieren und Link Vorschau bearbeiten (Deadline: 08 Mai 2018)“. Mehr News aus dieser Woche:

Facebook Analytics Funktionen die du nutzen solltest

Dagegen berichtet Adsventure diese Woche über „Facebook Pixel und Datenschutz: So erstellst du eine Opt-Out-Möglichkeit für den Pixel“ und „Facebook Dynamic Lead Ads: So nutzt du dynamische Anzeigen zur Lead-Generierung“ . Mehr Schlagzeilen der Woche:

Brandwatch warnt vor Fehlern im Marketing

Der Blog von Brandwatch beschäftigt sich mit „So kann Social Listening für die Filmindustrie eingesetzt werden“ und „Neuer Guide: 7 häufige Fehler im Marketing und wie Sie diese vermeiden können“ . Weitere News vom Blog:

Social Media’s Finest

Neu von Social Media’s Finest in dieser Woche ist ua. „Social Media Bildgrößen 2018“ sowie „Social Media Marketing“. Weitere Social Media News:

Social Media für Unternehmer stellt euch Social Media Berufsfelder vor

Diese Woche hat Social Media für Unternehmer Themen wie „Neuer Facebook-Algorithmus: Was ändert sich im Content-Marketing?“ und „Ein Leben ohne Social Media nicht mehr vorstellbar“. Neue Themen der Woche:

Müssen auch ausgemistet werden: Social Media Kanäle

Im Blog von Juliane Benad geht es in dieser Woche um „Klone deine besten Kunden und steigere deinen Umsatz mit Hilfe deines Kundenprofils“ und „Erste Tipps für die Entwicklung deiner Kommunikationsstrategie“. Updates und News vom Blog:

Instagram Strategien für dein Unternehmen

Diese Woche bei Blog 2 Social unter anderen „Die besten 25 WordPress Marketing Plugins für Deinen Blog“ aber auch „Infografik: 52 Instagram-Strategien für Unternehmen“. Neue Artikel, Schlagzeilen und Trends:

Der passende Content für deine Social Media Plattformen

Diese Woche hat Tobe Social Blog interessante Themen wie „Visual Storytelling via Social Media: Steigert Interaktionen und Verkauf langfristig auf emotionaler Ebene“ und „Social Media Content Strategie: Welches Content Format eignet sich für welche Social Media Plattform?“ im Blog. Die Posts und mehr Tipps gibt es hier:

Plattform für deine Jobsuche: LinkedIn

Neue Schlagzeilen gibt es diese Woche auch von Social Media International wie „E-Book: Effektives Selbstmarketing auf LinkedIn: Der Wegweiser für Ihre Jobsuche“ sowie „5 Gründe, warum LinkedIn die richtige Plattform für Ihre Jobsuche ist“. Weitere Schlagezeilen:

Datenskandal bei Facebook

Bei Social Media One geht es in dieser Woche um „Datenskandal bei Facebook / Cambridge Analytica und Kritik am Influencer Marketing | Social Media Week“ und „Musical.ly: Musik Nutzung in Videos + 4 Tipps für Social Media Manager“. Mehr News aus dieser Woche:

Social Media Nutzung in Deutschland

Top 10 Städte in Deutschland

Aktuell nutzen 1.340.509 Berliner Facebook, in Hamburg sind es 678.888 Menschen und in München sind es 549.092 Facebook Nutzer. In NRW erreicht Köln 403.460, in Düsseldorf sind es immerhin noch 229.952. Frankfurt bringt es auf 276.145 und in Stuttgart nutzen 235.503 Facebook am Notebook, Tablet und Mobile.

Stadt Monatlich Wöchentlich Täglich
Berlin 1.340.509 886.467 562.150
Hamburg 678.888 448.942 284.696
München 549.092 363.109 230.265
Köln 403.460 266.804 169.193
Frankfurt am Main 276.145 182.612 115.803
Stuttgart 235.503 155.736 98.759
Düsseldorf 229.952 152.065 96.432
Dortmund 219.671 145.267 92.120
Essen 218.648 144.590 91.691
Leipzig 214.150 141.615 89.805

Top 11-30 Städte in Deutschland

Stadt Monatlich Wöchentlich Täglich
Bremen 212.136 140.284 88.961
Dresden 205.182 135.685 86.044
Hannover 199.816 132.137 83.794
Nürnberg 191.853 126.871 80.455
Duisburg 187.435 123.949 78.602
Bochum 136.840 90.491 57.385
Wuppertal 132.141 87.384 55.414
Bielefeld 125.039 82.687 52.436
Bonn 120.792 79.879 50.655
Münster 116.938 77.330 49.039
Karlsruhe 116.245 76.872 48.748
Mannheim 114.288 75.578 47.928
Augsburg 108.590 71.809 45.538
Wiesbaden 104.103 68.842 43.656
Gelsenkirchen 98.444 65.100 41.283
Mönchen­gladbach 97.843 64.703 41.031
Braunschweig 93.247 61.663 39.103
Kiel 92.787 61.359 38.911
Chemnitz 92.379 61.089 38.740

Facebook Ads Agentur Tipps! Wie knackt man die 1 Cent CPC-Marke?

Warum machen Firmen eigentlich Facebook Werbung? Werbung auf Facebook hilft zunächst einmal Reichweite zu generieren. Wer im Besitz von Reichweite ist, kann dieser eigene Produkte ausspielen, natürlich auch Dienstleistungen oder Software Weiterlesen

10 Social Media Marketing Tools: Software für Facebook, Youtube, Instagram & Co.

Heute wollen wir Ihnen die besten und neuen Social Media Software Tools vorstellen. Social Media Marketing hat die Welt von Werbeagenturen und von allen Unternehmen extrem und nachhaltig durch die neuen Strukturen der Kommunikation verändert Weiterlesen

Instagram Story: Jetzt mit Umfragen, Chancen und Risiken für Influencer und Brands

Jetzt im Internet World Business Magazin, das neue Interview mit Social Media Experte Stephan M. Czaja zum Thema „Influencer Marketing: Neue Umfragefunktion der Instagram Stories“. Social Media Weiterlesen

Facebook Marketing Agentur Alternative: Wie du Traffic, Leads und Kunden gewinnst!

Facebook Marketing Agentur – Woran liegt das Geheimnis einer Facebook Marketing Agentur und gibt es Alternativen? Im Speziellen geht es bei Marketingaktionen auf Facebook Weiterlesen

Social Media Marketing Trends München 2018: FB, Youtube, Instagram & Musical.ly

Social Media Marketing Trends – München entwickelt sich wie alle deutschen Metropolen zu einer immer moderneren Großstadt, kontinuierlich seit Jahrzehnten. Die digitale Transformation Weiterlesen

Blogger & Influencer Events in Deutschland

Blogger & Influencer Events in Deutschland finden in den letzten Monaten und Jahren immer häufiger statt. Ob Hamburger Hafencity oder Berlin Fashion Week, ob Parfum oder Modemagazin, Veranstaltungen mit Instgram und Youtube Stars Weiterlesen

Social Media Marketing: Grafiken / Gifs für Facebook Ads und Instagram | DIY

Viele posten auf ihren Instagram Channel die gleichen Fotos, die schon im E-Commerce zu sehen sind. Dabei ist Mehrwert so wichtig, wenn es um den schnellen Konsum von Inhalten geht. Für die Interaktion bleibt Ihnen als Manager nur wenige Augenblicke, schon scrollt der User zum nächsten Bild. Instagram Weiterlesen