Speaker: Social Media Manager Weiterbildung – Heute geht es um Lebensmittel!

Heute waren ich als Speaker zu Gast in Bayern! Wundersch├Ân gelegen aber auch Planungsintensiv, unsere heutige Workshop Sitzung hat uns ins Herzen von Bayern verschlagen. Fr├╝h morgens, 7 Uhr in M├╝nchen, mit dem Start vom Hotel begann super, traumhaftes Wetter, die M├╝nchner Innenstadt, die Vorfreude ist gro├č und der erste Weg f├╝hrt uns aufs bayerische Land. Selten erlebt man bei einer Rede, schon bei der Anfahrt, so wundervolle Momente. Der Sonnenaufgang ├╝ber den bayerischen Alpen, kleine Seen und links und rechts immer wieder ein paar K├╝he. Nicht nur herrlich romantisch sondern auch eine perfekte Vorbereitung f├╝r unseren heutigen Workshop in einem gro├čen Bio Lebensmittel Unternehmen. Mit langer Tradition und Firmengeschichte, ist das Unternehmen nicht nur im Fachhandel gut aufgestellt sondern auch digital. Damit der Online Shop noch mehr Aufmerksamkeit bekommt, soll auch das Social Media Marketing ausgebaut werden. Mehr Reichweite, mehr Fans und mehr Informationen f├╝r all die, die die Marke schon lieben und all die, die die Marke hoffentlich bald lieben werden! Nach einer dreiviertel Stunde Autofahrt ├╝ber die gr├╝nen Landschaften von Bayern waren wir da. Inmitten von gr├╝nen Wiesen, ein kleiner Ort und eine riesige Zentrale. Allerdings nicht so, wie man sich eine klassische Zentrale denkt, sondern so, wie sie f├╝r ein modernes Bio Unternehmen aussehen sollte!

Zun├Ąchst kamen wir an einen Eingang, mit einem kleinen Biotop, alles mit Glas umrahmt und ├╝ber einen kleinen Holzsteg ging es ├╝ber das seichte Wasser hinein, der freundliche Empfang lie├č mich dann auf ein anderes Geb├Ąude hin, konnte das kleine Biotop noch getoppt werden? Ja! Im Geb├Ąude des Marketings, gibt es unten einen kleinen Bio Supermarkt, direkt daneben eine eigene K├╝che, mit B├Ąckerei, Fleischerei und t├Ąglich wechselnder Karte. Das Essen muss man nicht in einem kargen Raum zu sich nehmen, sondern kann das riesige Foyer nutzen, mit gro├čen Pflanzen, kleinen Holzst├Ąben die die verschiedenen Tische miteinander verbinden, hellen, gro├čen Glasfl├Ąchen und freundlichem Personal. Wenn ich in einem Lebensmittel Unternehmen arbeiten wollen w├╝rde, hier w├╝rde ich anfangen!

Interessant – Best Practice Lebensmittel:

Philosophie in Unternehmen f├╝r authentische Social Media Marketing

F├╝r authentisches Social Media Marketing ist besonderst das Unternehmensumfeld wichtig. Transportieren wir eine Marketing Botschaft, die wir rein durch unsere Konzeption erzeugen oder spiegeln wir eine wirkliche, ehrliche Umgebung wieder? Wer bereits im Umfeld des eigenen Unternehmens auf eine solch ganzheitliche Art und Weise positiv einwirkt, der wird von seinen Fans den sozialen Netzwerken aber auch von seinen Mitarbeitern viel positives Feedback bekommen. Denn bereits eine sch├Âne Arbeitsumgebung sorgt daf├╝r, dass eine Marke sowohl intern von den eigenen Mitarbeitern habe auch extern von dem Kunden als interessant wahrgenommen wird. Und Interesse, ist genau das was wir f├╝r unser Marketing wollen! Je mehr Interessenten wir gewinnen, dass du mehr Produkte k├Ânnen wir absetzen. Reichweite ist deshalb das A und O in den sozialen Netzwerken und auch im Marketing. Welchen positiven Effekt die eigene Arbeitsumgebung haben kann, zeigen auch die Unternehmen selbst, sowie Facebook. Mit verschiedenen Zonen, sodass sich Mitarbeiter nicht in grauen Boxen wiederfinden, sondern in einer freien Umgebung, in der sie auch sich selbst weiterentwickeln k├Ânnen. Zufriedene Mitarbeiter ziehen neue Bewerbung an und so ist man auch im Recruiting wesentlich besser aufgestellt. Wer neue Talente f├╝r das eigene Unternehmen findet, kann das eigene Wachstum steigern. Im Social Media Marketing geht es also um mehr als nur die eigene Vermarktung. Es geht um Kunden, Interessenten, Menschen die uns noch nicht kennen aber auch Menschen die uns in und auswendig kennen, so wie Mitarbeiter. Das eigene Social Media Konzept sollte all diese Komponenten abdecken und in den Botschaften transportieren. Genau darum geht es heute!

Vortrags Aufbau, Social Media Marketing und Emotionen

Social Media Marketing l├Ąsst sich in seinen Strategien und Methoden nat├╝rlich prinzipiell erkl├Ąren, so dass man die Prozesse dahinter versteht zum Beispiel die Ursachen und die Wirkung. Hier in M├╝nchen haben wir uns insbesondere damit besch├Ąftigt, Social Media Marketing voranzutreiben. Denn obwohl die Marke in Tausenden von Gesch├Ąften repr├Ąsentiert wird, sind die aktuellen Social Media Zahlen noch deutlich ausbaubar. Wir befinden uns aktuell noch unter einer Schwelle von 1000 Fans. Dabei sind die ersten 1000 Fans, wie wir bereits in einem unserer Blogbeitr├Ąge berichtet haben, sehr wichtig f├╝r die Reputation und auch die Au├čenwirkung. Ziel sollte es also sein, durch klassisches Social Media Marketing, sowie das Schalten von Werbeanzeigen, nicht nur an die eigenen Kunden in M├╝nchen sondern deutschlandweit, zu erreichen und im Idealfall auf den Online Shop zu ziehen bzw. sie daran zu erinnern beim n├Ąchsten Einkauf auf unser Produkt im Supermarkt zur├╝ckzugreifen!

Vortrag Teil 1, Social Media Marketing und Werbeanzeigen

Im ersten Teil des Vortrags geht es uns heute insbesondere um die standardisierten Vermarktungsm├Âglichkeiten durch soziale Netzwerke. W├Ąhrend die Emotionalisierung erst im zweiten Teil besprochen wird, geht es hier wirklich um die Grundlagen. Dabei sprechen wir ├╝ber die grunds├Ątzlichen M├Âglichkeiten, die sich in den sozialen Netzwerken bieten. Denn die einzelnen sozialen Netzwerke unterscheiden sich in ihren M├Âglichkeiten Reichweite zu generieren aber auch in den Funktionsm├Âglichkeiten bzw. in der Zielgruppe. Je nach Produkt und Marke sollte nat├╝rlich im Vorfeld einer solchen Strategie f├╝r soziale Netzwerke behutsam darauf geachtet werden, in welchen Netzwerken man welche Personen erreicht um so den gr├Â├čten Effekt aus der eigenen Kampagne zu ziehen. Wer sich schon zu Beginn auf das falsche soziale Netzwerk fokussiert, der verbrennt bares Geld und wird nicht die richtigen Menschen erreichen, die letztendlich mit unserem Produkt oder unserer Marke interagieren. Deshalb filtern wir schon im ersten Teil des Vortrags, welche soziale Netzwerke sich ├╝berhaupt rentieren. Punkt f├╝r solch ein Lebensmittelunternehmen, dass stark im Bereich Bio arbeitet und damit auch einen Trend innehat, hier sprechen wir von Organic food bzw auch den gesamten Bereich um vegan und eben dem expliziten Verkauf von Bioprodukten. Ein Positiv besetztes Image, dass wir im Idealfall auch an eine Zielgruppe streuen sollten, die sich f├╝r solche Produkte interessiert. Dazu z├Ąhlen nat├╝rlich insbesondere junge M├╝tter, die sich auf eine gesunde Ern├Ąhrung f├╝r sich aber auch Ihre Familie konzentrieren. Ebenso geh├Âren dazu junge bis mittel alte Menschen, die man in sozialen Netzwerken noch erreichen kann. Die h├Âchstwahrscheinlich einen h├Âheren Lebensstandard haben, sich dementsprechend Lebensmittel leisten k├Ânnen die ein wenig teurer sind als das konventionelle Produkt aus dem Supermarkt und die sowohl im Supermarkt sind aber auch eine hohe Affinit├Ąt zum Onlinehandel haben, da dieser in der Zukunft ausgebaut werden soll. All diese Faktoren m├╝ssen ebenfalls ber├╝cksichtigt werden und dabei sind wir noch nicht bei der aktiven Arbeit des Social Media Managers. Wir fokussieren uns au├čerdem nicht nur auf die Bed├╝rfnisse hier in M├╝nchen und in der Umgebung, in Bayern sondern auch auf die Bed├╝rfnisse der Bewohner von Berlin, Hamburg oder auch St├Ądten wie K├Âln, D├╝sseldorf und Frankfurt. Das Unternehmen ist deutschlandweit aufgestellt aber auch in verschiedenen anderen M├Ąrkten aktiv, insgesamt in 17 L├Ąndern. Zun├Ąchst geht es uns aber darum, im Heimatmarkt ein funktionierendes Konzept zu erstellen, das dann auch f├╝r andere M├Ąrkte bzw Sprachen ├╝bernommen werden kann.

Um all diese Aspekte aber auch weitere Faktoren, z.B. die verschiedenen Platzierungsm├Âglichkeiten des Contents aber auch Werbema├čnahmen, besprechen wir hier im ersten Teil des Workshops bzw Vortrags mit den Mitarbeitern in Marketing.

Vortrag Teil 2, Reichweite und Emotionalisierung im Content

Content ist das gro├če Zauberwort, wenn es um den Erfolg und sozialen Netzwerken geht aber auch im gesamten Online Marketing. Content ist nicht nur in sozialen Netzwerken wichtig, auch die Suchmaschinenoptimierung lebt vom guten Content. Wer es schafft Inhalte zu kreieren, die die Menschen begeistert oder denen sie einen Mehrwert zuordnen, der wird automatisch mehr Reichweite generieren durch die h├Âhere Interaktionsrate der eigenen Fans und Follower. Hier ├╝ber die Interaktionsrate ist, das hei├čt je h├Ąufiger ein Beitrag kommentiert wird, geliked oder auch geteilt, desto mehr Aufmerksamkeit erh├Ąlt er durch den Algorithmus der sozialen Netzwerke. So steigt die Relevanz des eigenen Beitrags aber auch des eigenen Social Media Kanals. Je kontinuierlicher man diese Strategie beibeh├Ąlt, desto erfolgreicher wird man automatisch. Wichtig ist, dass die Inhalte eine emotionale Wirkung bei unseren Fans ausl├Âsen. Daf├╝r schaffen wir in unserem Vortrag verschiedene Kreativkonzept die die wir hier in M├╝nchen live vor Ort besprechen. Unser Kreativkonzept st├╝tzt sich dabei auf die Beobachtung von verschiedenen Akteuren im Markt. Dazu geh├Âren z.b. Blogger aber auch Magazine oder Medien die sich mit dem Thema Lebensmittel besch├Ąftigen. Man schaut ein wenig auf die internationale M├Ąrkte und andere Regionen die ├Ąhnliche Vorlieben haben, sich aber doch ein wenig unterscheiden in ihren Strategien und Methoden, sowie Amerika oder auch S├╝dkorea. Es geht um Konkurrenz und Wettbewerb aber auch um entferntere Wettbewerber, ebenso um ganz andere Branche und die Learnings die man aus ihren Social Media Aktivit├Ąten als Unternehmen f├╝r sich ziehen kann. Diese Aspekte betrachten wir im zweiten Teil des Vortrags und Formen daraus eine m├Âgliche Strategie, wie ihr sozialer Kanal mit t├Ąglichen Inhalten bef├╝llt werden kann, die ihren Fans nicht nur mehr Wert geben sondern auch eine gewisse emotionale Bindung an ihre Marke. ├ťber die Zeit, Tage, Wochen und Monate formen wir uns so echte Marken Fans. Daf├╝r betreiben sie Social Media Marketing!

Social Media Agentur M├╝nchen

Sie suchen nach einer Agentur, die Ihnen als Unternehmen in M├╝nchen zeigen kann, ihre Mitarbeiter Performance auf sozialen Medien schaffen? Unsere Social Media Experten helfen ihren Mitarbeitern in Fort- und Weiterbildungen bei der Bew├Ąltigung der ersten wichtigen Herausforderungen f├╝r ihr Unternehmen. Wir zeigen M├Âglichkeiten und Strategien auf und entwickeln gemeinsam einen ersten Plan, f├╝r die ersten Wochen und Monate. Mit dem Vortrag und mit der sp├Ąteren praktischen Arbeit ihrer Mitarbeiter, werden sich die Kenntnisse festigen und ausbauen. Im Endeffekt sind sie dann als Unternehmen selber in der Lage ihr grunds├Ątzliches Social Media Marketing im Haus zu betreiben umso auch st├Ąndig die aktuellsten Inhalte voranzubringen und einen Blick hinter die Kulissen garantieren zu k├Ânnen. Workshop, Strategie oder Beratung, unsere Experten sind f├╝r ihr Unternehmen da. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Social Media Agentur Strategie: Philosophie, Wettbewerb und Regionen analysieren

Die Philosophie eines Unternehmens, die Werte die von innen nach au├čen getragen werden, teilweise zum Mitmachen motivieren sollen, sind nicht nur Teil der Mitarbeiter Strategie sondern auch Teil des Marketings. Die Identit├Ąt unseres Unternehmens, der Firma oder unserer Produkte ist entscheidend f├╝r die authentische Wirkung unsere Marke. Authentisch, das kann vieles bedeuten, vom Qualit├Ątsversprechen der Produkte, z.b. f├╝r Schrauben oder andere Stahl Fabrikationen aber auch ein nachhaltigkeits versprechen, z.b. wenn es um aktuelle ├Âkologische Fragen geht. Die Philosophie des Unternehmens steht f├╝r all diese Merkmale und Werte. Woher kommen wir und wohin wollen wir gehen?

Auch in einer Social Media Strategie sollte die eigene Unternehmensphilosophie immer eine Rolle spielen, wenn Social Media Manager die Planung ├╝bernehmen. Insbesondere wenn sich ein Experte dem Thema Vermarktung in den sozialen Netzwerken widmet, sollte jede Ma├čnahme gut geplant sein. Aber nicht nur jede einzelne Ma├čnahme, auch der rote Faden, das Gesamtwerk muss stimmig sein. Die Unternehmensphilosophie enth├Ąlt dabei verschiedene Bestandteile und Aspekte. Ein gro├čer Gedanke, kommt immer vom Gr├╝ndungsteam. Wer mit einer Idee begonnen hat, der hatte konkrete Vorstellungen und hat diese in der Regel genau nach seinen W├╝nschen umgesetzt. Schlie├člich handelt es sich um das eigene Produkt, die eigene Agentur oder die eigene Firma, mit Liebe und Zeit organisiert. Je nach Charakterz├╝gen der Inhaber, ist auch die Unternehmensphilosophie unterschiedlich. Vom ruhigen und famili├Ąren Unternehmen, mit kleiner Belegschaft und den B├╝ros und bisschen zu straff organisierten Agentur Alltag, zwischen Planung, Organisation, Umsetzung und Monitoring sowie der Analyse. Verschiedene Konzepte bringen verschiedene Ergebnisse und auch verschiedene Mitarbeiter. Je gr├Â├čer die eigene Anzahl der Mitarbeiter wird, desto gewichtiger wird ihre Stimme, auch in der Unternehmensphilosophie. Heute werfen wir einen ganz genauen Blick auf uns, unseren ganz individuellen Leitgedanken und auch auf unsere Mitbewerber und die Kernpunkte, die uns von ihm unterscheiden.

Die eigene Marktposition, die St├Ąrken der Wettbewerber aber auch die eigenen Kenntnisse werden zu einem individuellen Bild, wenn man so will ein Mosaik, aus denen sich der eigene Markt zusammensetzen. Je besser wir dieses Bild verstehen, desto besser k├Ânnen wir einsch├Ątzen wo unsere Chancen als Unternehmen. Nachdem wir also im letzten Artikel unsere Produktkategorien und unsere einzelnen Produkte bewertet, kategorisiert und damit f├╝r das Marketing eingeteilt haben, kommen wir nun zum Unternehmen und dem Wettbewerb.

  • Die Identit├Ąt des Unternehmens/ der Firma/ der Produkte ist entscheidend f├╝r die authentische Wirkung der Marke
  • ┬áVerschiedene Konzepte bringen verschiedene Ergebnisse
  • Je gr├Â├čer die Mitarbeiterzahl, desto wichtiger ihre Stimme in der Unternehmesphilosophie

Marktposition: Den Wettbewerb verstehen / Selbsteinsch├Ątzung

Zun├Ąchst m├╝ssen wir immer ├╝ber eine grobe Einsch├Ątzung sprechen, an welcher Marktposition sehen wir uns gerade? Durch Statistiken aber auch Diagramme und Umfragen im eigenen Unternehmen oder durch Agenturen, k├Ânnen wir herausfinden wo unser Unternehmen steht. Als junges Unternehmen oder Startup, empfiehlt sich ein Blick auf die gro├čen. Sie investieren bereits gro├če Summen in Marketing Strategien auch f├╝r soziale Netzwerke. Ganz grundlegend geht es hier aber um eine Markteinsch├Ątzung, wie hoch ist das Volumen, welches durch Ums├Ątze generiert werden kann, wie ist die aktuelle Zielgruppe und wer kauft oder konsumiert unsere Produkte? Damit wir sp├Ąter perfekt Zielgruppe unseres Produkts mit der Zielgruppe auf dem jeweiligen sozialen Netzwerk vergleichen k├Ânnen, desto einfacher k├Ânnen wir Schnittmengen feststellen. Bei der Einsch├Ątzung des eigenen Unternehmens hilft es allzu sehr nicht nur einen Blick auf sich selbst zu werfen, z.b. durch die Unternehmensphilosophie und die Werte die wird vertreten, sondern auch ein umfangreicher Blick auf die Mitbewerber sollte stets gegeben sein.

Das eigene Unternehmen sollte am Ende gut strukturiert aufgeschrieben sein, am besten in Stichpunkten.

  • Wer sind unsere Ansprechpartner, wie sieht unsere Zielgruppe aus?
  • Wo liegen die St├Ąrken unseres Unternehmens, in welchem Markt bewegen wir uns und wo soll es mit unserer eigenen Produktwelt hingehen?

Hier geht es nicht um eine seitenlange, extrem genaue Unternehmenspr├Ąsentation sondern darum sich selbst Gedanken zu machen. Was macht unser Unternehmen zum jetzigen Zeitpunkt aus und wo wollen wir, mit oder ohne Social-Media-Marketing, in einem gewissen Zeitraum stehen.

Nach dem Blick auf die eigene Firma und die eigenen Ideen, sollte man stets einen Blick auf die Konkurrenz und den Wettbewerb werfen. Wie schon beschrieben, investieren besonders gro├če Konkurrenten gro├če Summen in ihre Marketingkonzepte, egal ob das Point of Sale ist, Online Marketing oder noch spezieller Social-Media-Marketing. Wie gestalten Sie Ihren Posting? Zu welchen Zeiten posten Sie? Welche Inhalte posten Sie?

  • Einsch├Ątzen an welcher Marktposition das Unternehmen steht
  • Nicht nur einen Blick auf sich selbst werfen, sondern auch auf Mitbewerber

Direkter Wettbewerb: Marktpositionen und Chancen erkennen

Neben dem gro├čen und breiten Spektrum eines gesamt Wettbewerbs, gibt es nat├╝rlich auch noch den direkten Wettbewerb. Konkurrenz die nicht so ├Ąhnliche Produkte anbieten sondern exakt dieselben Produkte! Sind sie z.b. als Lebensmittel Online H├Ąndler unterwegs und vertreiben Bio Lebensmittel, geh├Ârt ein zweiter Bio Lebensmittel Shop eindeutig zu direkten Konkurrenz. Das Lebensmittel Startup, welches M├╝sliriegel produziert, geh├Ârt zum Breitenkreis der Konkurrenz. Hier aus k├Ânnen Sie sich ein Learning mitnehmen, Copycats, das hei├čt Ideen bei anderen aufzugreifen, sollten Sie lediglich in gro├čen Wettbewerb tun, von den direkten Wettbewerbern und Konkurrenten muss man sich hingegen eindeutig absetzen. Wenn Sie sich hier also von kreativen Ideen inspirieren lassen, laufen sie schnell Gefahr exakt dieselben Inhalte zu posten. Damit bieten sie keinen relevanten Mehrwert und sind damit f├╝r einen gewissen Anteil von Fans nicht relevant. Sie sollte versuchen sich gegen├╝ber den direkten Konkurrenten so gut wie m├Âglich abzuheben. Deshalb ist auch bei der Unterscheidung in der Konkurrenzanalyse, die Trennung zwischen globalen Wettbewerb, das hei├čt im allgemeinen Markt und dem direkten Wettbewerb, das hei├čt den spezifischen Konkurrenten, stets unterscheiden.

  • nicht direkt von kreativen Ideen inspirieren lassen
  • Gegen├╝ber den direkten Konkurrenten abheben

Marktspezifische Kenntnisse: Unser USP

F├╝r die eigene Social Media Planung lohnt es sich die eigenen Expertenkenntnisse mitzunehmen. Nat├╝rlich sind diese in jeder einzelnen Branche, f├╝r jedes Produkt und jedes Unternehmen ganz individuell. Letztendlich haben sie aber immer bestimmte Themen, die ihr Agentur, Ihre Firma oder Ihr Produkt insbesondere kann oder leistet. Sei es Energieeffizienz oder auch ein besonderes Bauteil, bei Mode vielleicht eine besondere Applikationen. Mit diesen oder mehreren einzigartigen Verkaufsargumenten, k├Ânnen Sie sich klar vom Wettbewerb, insbesondere in den direkten Wettbewerb absetzen. Nat├╝rlich gibt es viele Autos und viele soziale Medien sie sich damit besch├Ąftigen aber unsere Marke, steht insbesondere f├╝r Effizienz. Der reicht uns dann ein allgemeines Nachrichten gesehen, wie die aktuelle Debatte um den dieselskandal, k├Ânnen wir uns erstklassig positionieren.

Denken wir aber nicht nur an unsere eigenen Werte oder Vorstellungen, nat├╝rlich gibt es noch viele weitere Personen die ein Interesse an unserem Unternehmen haben. Diesen Kreis von Personen nennen wir Stakeholder.

  • Expertenkenntnisse in jeder Branche individuell
  • einzigartige Verkaufsargumente setzen in den direkten Wettbewerb ab

Stakeholder: Kunden, Neukunden, Mitarbeiter, Presse und Medien

Der Begriff stammt eigentlich aus der Wirtschaftstheorie, aber besonders den sozialen Medien spielt die gesellschaftliche Verkn├╝pfung zu anderen Personen eine gro├če Rolle. Diese Personen k├Ânnen wir definitiv in verschiedene Gruppen einteilen, dadurch haben wir verschiedene Ansprechpartner, f├╝r die wir individuelle Strategien entwickeln k├Ânnen. Wir haben zum Beispiel ein gro├čes Segment von Privatkunden, dieses Segment von Privatkunden sorgt letztendlich f├╝r den Verkauf und Absatz von unseren Produkten. In unserer Social Media Strategie stehen sie also ganz oben auf dem Plan! Eine weitere Gruppe von Personen sind Mitarbeiter. Mitarbeiter kann man auch verschiedene Arten abholen, durch Einblicke in die Arbeit und damit auch ein bisschen Ruhm f├╝r die Mitarbeiter, bis hin zu ausbildungskampagne f├╝r Ausbildungsbetriebe. Eine weitere Gruppe sind h├Ąufig Medien und Pressevertreter. Auch Medien und Pressevertreter sorgen f├╝r einen Gro├čteil unserer Aufmerksamkeit und damit f├╝r den potentiellen Verkauf von Produkten. Medienvertreter sollten deshalb auch in einer Social Media Strategie ber├╝cksichtigt werden, Modelle zur Ansprache m├╝ssen gefunden werden. Viele verwenden f├╝r diese Arbeit Twitter, wobei man Presse nat├╝rlich genauso ├╝ber Instagram oder YouTube erreichen kann. Es kommt auf die richtige Planung an.

Dabei gibt es noch viel mehr Gruppen, gehen wir zur├╝ck auf unser Beispiel in der Automobilbranche, wenn wir mit Energieeffizienz werden, haben wir auch eine Verantwortung in der Nachhaltigkeit, ├Âkologischen Aspekten f├╝r die Zukunft. Auch hier wird es Menschen geben, die sich durch unsere Produkte oder Dienstleistungen gest├Ârt f├╝hlen, z.b. Bewohner einer Gro├čstadt, direkt an einer Hauptstra├če. Auch solche Personen, der Kauder, m├╝ssen in der Social Media Strategie ber├╝cksichtigt werden.

Kernregionen: Marketing f├╝r Stadtteile, St├Ądte und L├Ąnder

Wo wir schon beim Thema regionale Verantwortung sind, insbesondere Kernregionen spielen beim Social Media Konzept eine gro├če Rolle. Die geht es hierbei um die Promotion in einer Region, einer oder mehreren bestimmten St├Ądten, einem Land oder einem Kontinent. F├╝r die verschiedenen geografischen Gegebenheiten m├╝ssen nat├╝rlich auch die passenden Strategien entwickelt werden. Dabei ist die Strategieentwicklung nicht nur f├╝r den organischen Aufbau wichtig sondern auch f├╝r Werbeanzeigen und bezahlte Reichweite in den sozialen Netzwerken. Werbeanzeigen k├Ânnen heute sehr genau, aufgrund von demografischen Gegebenheiten gestreut werden. So k├Ânnen wir auf Facebook z.b. eine Zielgruppe einstellen, die Frauen in einem Alter von 30 bis 40 Jahren entspricht, die aus einer n├Ąheren Umgebung von Berlin kommen, bis maximal 17 Kilometer. Geht das auch noch genauer? Ja nat├╝rlich! Facebook sieht sein Kapital in den Werbeanzeigen und der Arbeit mit unseren Benutzerdaten. Deshalb ist der Werbemanager sehr genau einstellbar, als lokales Unternehmen in Berlin-Kreuzberg, k├Ânnen Sie auch Werbeanzeigen schalten, die nur an Personen aus Berlin Kreuzberg geschaltet werden. Damit hat man seine Werbung extrem genau in Berlin Mitte, mit minimalen Streuverlusten.

Nicht nur in der Werbung, auch die Inhalte ihrer Postings m├╝ssen sich an den regionalen Gegebenheiten orientieren. Wenn sie in Berlin Fu├č fassen wollen, sollten Sie auch an ihren Texten werden erw├Ąhnen. Ihre Fotos von ihnen so mit dem Standort werden markiert sein. Sie sollten zudem schauen, dass die insbesondere bei Personen aus Berlin Fotos mit Gef├Ąllt mir markieren, Kommentare zu den Bildern oder Videos abgeben, sorgen Sie f├╝r Aufmerksamkeit in ihrer Region! Wer national arbeiten will, f├╝r den empfiehlt sich ebenso auf die gr├Â├čeren St├Ądte zu gehen. Die gr├Â├čte K├Ąufergruppe sitzt in den Gro├čst├Ądten. Die Urbanisierung unsere Gesellschaft nimmt immer mehr zu, die ber├╝hmte Landflucht. Wer sich allzu auf Marketingma├čnahmen in Hamburg fokussiert, erreicht direkt zwei Millionen Menschen. Versuchen Sie im Gegenzug f├╝r ganz Niedersachsen Werbung zu schalten, mit Ausnahme von Hannover, ist der Aufwand schon wesentlich h├Âher. Auch hier stellt sich die Frage, sollte man lieber in Hannover werden? Die Zielgruppe ist genauso gro├č, ist aber wesentlich einfacher zu erreichen und sie sind einfach in der Kommunikations Schleife zu halten. Sprechen wir eine Person aus Hildesheim an, f├╝hlt sich die Person in Braunschweig schon nicht mehr angesprochen. Deshalb, auch Regionalit├Ąt sollten ihrem Konzept seinem Platz finden.

  • Kernregionen spielen beim Social Media Konzept eine gro├če Rolle

Philosophie: Kernbotschaft des Marketings und Unternehmens

Zum Schluss kommen wir zur├╝ck auf die Philosophie, nachdem sie sich ├╝ber die verschiedenen Personengruppen Gedanken gemacht haben, Regionalit├Ąt aber auch um den Wettbewerb, werfen wir einen Blick zur├╝ck auf uns, wer sind wir? Wie k├Ânnen wir unsere Gedanken in diesem Wettbewerb und in diesen Markt mit einbringen, so dass wir f├╝r die Fans einen Mehrwert bieten, klassische Konzepte aber eben auch das neue! W├Ąhrend bei unseren anf├Ąnglichen ├ťberlegungen, unser Unternehmen noch zu 100% im Vordergrund stand, kennen wir uns nun mit den anderen aus, den die es au├čerhalb unserer Welt gibt, Blogger, andere Agenturen, Magazine, Kritiker und viel mehr. Mit dem Blick auf die Konkurrenz k├Ânnen wir uns nun exakt f├╝r die Werte entscheiden, von denen wir uns dem meisten Erfolg versprechen!

Nun k├Ânnen wir auf Grundlage der letzten beiden ├╝berlegen, zum Produkten und Produktkategorien sowie zu den Wettbewerb und zur Philosophie unsere eigene Kernbotschaft bilden. Hier m├Âchte ich auf einem der Gr├╝nder und Startup Legenden von Deutschland zur├╝ckgreifen, Carsten Maschmeyer, der den Verkauf von Produkten einmal sch├Âne zusammenfasse. In einer Kernbotschaft, einfach, klar und etwas Besonderes. Ich gebe diese S├Ątze gern weiter, da sie ein so komplexes Social Media Konzept, bestehend aus Planung, Strategie, Analyse und Marketingbotschaft letztendlich auf eine einfache Botschaft zusammenfassen. Diese k├Ânnen wir nutzen, gegen├╝ber unseren Kunden, Mitarbeitern, F├╝hrungskr├Ąften, Auszubildenden, Aktion├Ąren, regionale Partner, Politik aber auch Medien. Gehen wir zum letzten Schritt der ersten grunds├Ątzliche ├ťberlegung, wer sind wir? Auf einem Punkt!

 

Kernbotschaft

Es gibt viele Produkte die… aber wir sind die einzigen die ÔÇŽ

Es gibt Studien die … / wir wollen ├╝berzeugen, also holen wir Zeugen – warum funktioniert XY?

Social Media Strategie entwickeln: Fallbeispiel Produktbewertung und ABC-Analyse

Wer sind Sie? Bereits der gro├če Knackpunkt. Lieben die Leute die Marke oder Nutzen sie die Marke? Unser Ausgangspunkt. Hauptsatz bevor man sich als Unternehmen irgendwelche Gedanken ├╝ber Marketingstrategie macht, gilt es zun├Ąchst genau zu fokussieren, womit wir als Firma, Agentur, Produkt, Dienstleister oder auch Verein Punkten k├Ânnen. Daf├╝r ist es wichtig zun├Ąchst unseren Kernbereich herauszustellen, das hei├čt die Produkte, die gut funktionieren oder die Produkte, die f├╝r unsere Kunden bzw Neukunden von Interesse sein k├Ânnten. Dabei lohnt sich ein umfassender Blick auf die verschiedenen Produktgruppen, aber auch auf die einzelnen Produkte die von unserem Unternehmen angeboten werden.

Direkter Verkauf im Handel vs Online Shop: Trennung

Ganz prinzipiell, unterscheiden sich die Vermarktungsstrategien f├╝r Produkte die im Handel vertrieben werden von denen, die Reihen online gehandelt werden? Ja! Definitiv. Unsere Gei├člein ist so weit allgemein gehalten, dass Sie dies Konzept f├╝r Ihre Marke ├╝bernehmen k├Ânnen, im direkten Verkauf, station├Ąr im Handel oder auch f├╝r ihre digitalen Produkte.

K├Ąufer von einem Online Video zum Besuch in der Innenstadt oder im Supermarkt zu bekommen, ist sehr schwierig. Die Barrieren sind einfach zu hoch. Zun├Ąchst ist der eigene Stream an Informationen sehr voll, das hei├čt, wenn wir f├╝r einen kurzen Moment Aufmerksamkeit erzeugen, ist diese Aufmerksamkeit schon im n├Ąchsten Moment weg. Deshalb versucht man als Social Media Agentur die Kontaktperson direkt bei der ersten Sichtung mitzunehmen. Z.b. durch die Eintragung in einem Newsletter oder auch den direkten Klick auf dem Link, womit der Kunde direkt im Online-Shop landet um sich das Produkt selbst zu bestellen. Direkter der eigene Verkaufsprozess organisiertes, desto h├Âher ist die Konversion am Ende des Tages. F├╝r Unternehmen macht ein Sprung um 2,5% in der Conversion schon viel aus. Setzen wir bisher im Monat 1000 Produkte ab, k├Ânnen wir den Verkauf auf 1025 steigern. Sollte ich eine 2,5% Steigerung ist bereits durch kleine ├änderungen in den Werbeanzeigen oder in dem Posting Konzept erreichbar. Kommen wir nun zur Einordnung der Produkte und Produktgruppen.

  • kurze Aufmerksamkeitsspanne beim K├Ąufer
  • Social Media Agentur m├Âchte die K├Ąufer durch zb. Eintragung in Newsletter bei der ersten Sichtung mitnehmen

Warum lohnt es sich die eigenen Produkte zu clustern?

Egal ob auf YouTube, Facebook oder Instagram, jeden Tag hat man nur ein Posting oder 3 bis 4 Stories zur Verf├╝gung, so kann man eine Produktpalette von ├╝ber 1000 Produkten nat├╝rlich nur schlecht abdecken. Da Social Media aber nicht nur als Absatzkanal genutzt wird sondern auch als Marketing-Kanal, und sollten wir uns auf die Produkte fokussieren, die bisher von unserem K├Ąufern gut angenommen werden und die funktionieren. So sorgen wir nicht nur daf├╝r, dass die Interaktion relativ hoch bleibt, durch die ohnehin beliebten Inhalte, never change a winning team!

Task: Komprimieren auf ÔÇśRunning productsÔÇÖ / Vorbereitung auf Uniqueness

Produktgruppen identifizieren: A-B-C Analyse

Bevor wir uns an einzelne Produkte machen, werfen wir einen Blick auf unsere Produktgruppen. Gibt es vielleicht schon eklatante Unterschiede in der gro├čen Gruppierung? Wenn ja, kann man sich bereits hier festlegen, sind sie z.b. ein gro├čer Fahrrad Online H├Ąndler, dann verkaufen sich vielleicht am allerbesten Fahrr├Ąder. So macht es auch Sinn auf Instagram weniger ├╝ber mechanische Teile zu sprechen oder einen Schraubenzieher zu promoten. Nat├╝rlich ist die in einzelnen Postings, wenn gebeugt m├Âglich, jedoch sollte man sich dann auch auf Fahrr├Ąder fokussieren. Dadurch wissen unsere Fans auch direkt worum es geht. Weichen die Produkte die wir h├Ąufig vermarkten zu weit von unserer eigentlichen Thematik ab, werden viele unser Konzept beim ersten Blick nicht verstehen. Das aber besonders in den sozialen Netzwerken auf schnellen Informationsaustausch ankommt und damit auch die Parameter f├╝r eine Sichtung anders sind, f├╝r einen Werbespot im Kino nehmen wir uns gerne 20 Sekunden Zeit, f├╝r einen Kanal auf Instagram haben wir vielleicht nur eine Sekunde. Dies ist unser Spielraum, je genauer wir wissen, welche Produktgruppe f├╝r unser Unternehmen und unsere Marke steht, desto einfacher ist die Informations├╝bermittlung zum Kunden. Je einfacher die Informationen ├╝bermittelt werden, desto h├Âher ist der Erfolg.

A-B-C Analyse um A-Produkte (Integration) ausfindig zu machen

Je nach Unternehmensgr├Â├če kann man die Produktgruppen auch in einer ABC-Analyse definieren. Dabei sollte man im Groben immer daran denken mit seinen A Produkten maximal 5% des Sortiments abzudecken. Die B Produkte, auch gut laufend aber nicht so perfekt, sollten C&A 20% des Volumens ausmachen. Die restlichen 75% unseres Produktsortiments kategorisieren wir dann unter C. Mit einem Blick zur├╝ck auf unseren Onlinehandel, k├Ânnten wir nun sagen, dass unsere Produkte Fahrr├Ąder aus einem h├Âheren Preissegment sind. Unsere Kunden achten auf Qualit├Ąt und kaufen deshalb in der Regel eher h├Âherwertige Fahrr├Ąder. Kunden die g├╝nstige Fahrr├Ąder pr├Ąferieren, werden ohnehin im Discounter um die Ecke kaufen. Produkte wie Helme f├╝hren wir unter B, sie sind wichtig, verkaufen sich gut und bringen eine relativ gute Marge. Unter Kategorie C fallen dann Produkte wie Fahrradschl├Ąuche, da der Gewinnanteil relativ gering ist, ebenso Schrauben, Muttern oder auch Schraubenzieher-Set.

  • Fokus auf das Produkt
  • schneller Informationsaustausch in sozialen Netzwerken, damit die Parameter f├╝r eine Sichtung anders sind
  • Kategorisierung der Produktfamilie

Produkte: Festlegen auf unsere Top-Produkte zur Promotion auf Facebook, Instagram & Co.

Nachdem wir unsere Produktgruppen f├╝r den Verkauf in sozialen Netzwerken voneinander unterschieden haben und ebenso in Kategorien eingeteilt, k├Ânnen wir uns nun auf einzelne Produkte fokussieren. W├Ąhrend wir zuvor noch eine relativ gro├če Gruppe aus Produkten hatten, sehen wir uns jetzt die einzelne Ware an. Dies kann nicht nur wichtig sein f├╝r Werbeanzeigen sondern auch f├╝r den gesamten organischen Traffic. Haben wir auf Instagram Potential bei den Personen von 18 bis 32, vorwiegend, das hei├čt zu 60%, weiblich, sollten wir unsere Produkte dementsprechend anbieten. Ein Damenfahrrad sollte im Vordergrund stehen, Herrenfahrr├Ąder ein wenig im Hintergrund. Gleichzeitig kann man dies f├╝r Aktionen nutzen und z.b. gezielt Frauen ansprechen, mit dem Angebot f├╝r ein P├Ąrchen Kauf. 2 Fahrr├Ąder kaufen und 20% sparen!

Wir entscheiden uns nun f├╝r die Produkte, die auch offiziell f├╝r unsere Fans und Follower zu sehen sein sollen. Da unsere Timeline, anders als eine Story, f├╝r jeden, st├Ąndig zu sehen ist, m├╝ssen wir uns hier nat├╝rlich auf ein paar Produkte konzentrieren, die wie anfangs beschrieben, unser Unternehmen am besten repr├Ąsentieren.

Tipp! Der im eigenen Unternehmen eine guideline f├╝r die Social Media Marketing Aktionen bzw f├╝r Postings anlegen will, sollte alle Produkte hiermit festhalten. Zu diesen Beispielen lassen sich sp├Ąter auch hervorragend Stichpunkte erg├Ąnzen, z.b. bei Produktvariationen oder auch Produktneuheiten die f├╝r diese besondere Klasse anstehen. In Krankheitsf├Ąllen aber auch bei Urlaub, hat jeder Mitarbeiter so schnell alle wichtigen Informationen griffbereit und kann sich danach richten.

Bestseller Offline: Kunden ins Gesch├Ąft locken – aber wann?

Wer nicht nur im Onlinehandel aktiv ist sondern auch station├Ąr, der sollte sich ebenso eine Aufteilung der Bestseller aus dem Handel machen sowie eine zweite mit dem Bestseller online. Bei vielen Unternehmen unterscheiden sich die Verkaufsabschl├╝sse. Ein ganz einfaches Beispiel sind TV-Ger├Ąte. Sie sind gro├č, sperrig und viele m├Âchten Ihr High End TV-Ger├Ąt im Vorfeld des Kaufs vergleichen. Daf├╝r treten viele nach wie vor dem Kauf in den klassischen Elektronikmarkt an. Hier k├Ânnen Sie vor Ort verschiedene TV-Hersteller ansehen und die Ger├Ąte miteinander vergleichen, Bildaufl├Âsung, Farbspektrum und so weiter. Besonders hochwertige TV Ger├Ąte sind nach wie vor ein Produkt das im station├Ąren Handel gehandelt wird. Gleichzeitig bietet dir selber Elektronikhersteller vielleicht noch eine SmartHome Anlage. Diese Steuer z.b. die Lichter, die Lichtintensit├Ąt aber auch die Farben. Dieses Produkt kaufen sehr viele Menschen im Internet, da man sich online informieren kann und der direkte Vergleich mit anderen Herstellern kein Besuch vor Ort n├Âtig macht. So hat dasselbe Unternehmen einen anderen Fokus im station├Ąren Handel, das hei├čt auch Marketingaktionen die auf diesen station├Ąren Handel hinziehen, m├╝ssen dementsprechende Produkte enthalten. Gleich ist es bei dem digitalen Verkauf von Produkten.

Neuheiten: Ank├╝ndigung, Pr├Ąsentation und ├ťbernahme ins Portfolio

Neuheiten unterscheiden sich extrem. W├Ąhrend Automobilkonzerne eine Neuheit gro├č vermarkten und bereits Monate im Vorfeld ank├╝ndigen, sind Neuerungen z.b. im postenhandel oder bei Amazon H├Ąndlern relativ schnelllebig und ohne viel Marketing Budget ausgestattet. Egal ob langfristig oder kurzfristig, Neuheiten sollten in der Social Media Planung immer einen eigenen Posten haben. Denn worum geht es in den sozialen Netzwerken? Ablenkung, Entertainment, News, Trends! All das k├Ânnen wir mit etwas Planung liefern. Ein neues Produkt kann bereits im Vorfeld beworben werden, z.b. ganz einfach ├╝ber eine Instagram Story. Hier wird bereits darauf hingewiesen, dass es demn├Ąchst ein fantastisches, neues Produkt aus unserem Hause gibt! In 3 Tagen erfahrt ihr mehr. Mit solch einer kleinen aber auch mit komplexe und Stories, hier der Vergleich zur Automobilbranche, ist es m├Âglich Neuheiten zu einem festen Bestandteil der Social Media Strategie zu machen. Durch das h├Ąufige posten von┬á News, k├Ânnen wir uns auch gegen├╝ber anderen Unternehmen deutlich abheben. Insbesondere die st├Ąndige Bereitstellung von Neuigkeiten und Informationen, wird von wenigen Unternehmen betrieben. Die Produktion dieser Inhalt ist relativ aufwendig und auch die Herstellung z.b. bei Photoshop bedarf einer Menge Fachwissen und Expertise. Nicht nur wenn es um die einfache Erstellung von Grafiken geht sondern auch wenn es komplexer wird, z.b. mit animierten Bildern oder auch mit Videos.

  • eigener Posten f├╝r Neuheiten in der Social Media Planung
  • neue Produkte z.B. ├╝ber Instagram Story bewerben
  • h├Ąufiges Posten von News- Abheben gegen├╝ber anderen Unternehmen

Fazit Produktbewertung f├╝r Social Media Planung

In der Planung ihrer social-media-strategien sollten Sie am Beginn jeglicher ├ťberlegungen dar├╝ber nachdenken, welche Produkte f├╝r Sie interessant sind!

  • Welche Produkte funktionieren gut?
  • Welche Produkte sorgen f├╝r Aufmerksamkeit?
  • Welche Produkte sind mit einer hohen Marge besetzt?
  • Welche Produkte lassen sich auch weltweit liefern?
  • Welche Produkte sind Versandkosten haben?

Nach der internen Bewertung all diese Fragen und der Aufgliederung, z.b. in einer ABC-Analyse, hilft Ihnen die besten Produkte herauszufinden. Je besser Sie Ihr eigenes Produkt Portfolio fokussieren, einen roten Faden finden, desto einfacher ist es f├╝r ihre Fans und Follower die Inhalte bzw die Botschaften zu verstehen.

Schon gewusst, bei jedem Login auf Facebook haben wir im Schnitt 1500 News. Auf Instagram ist es nicht anders, loggt man sich nicht jede 30 Minuten ein besonder nur ein oder zweimal am Tag. Und das ist der Regelfall! Facebook, Instagram, YouTube sortieren also ganz genau welche Inhalte aktuell f├╝r uns relevant sind und welche nicht. Wenn Sie bereits zu Beginn ihrer Social Media Strategie darauf achten nur solche Produkte zu verwenden die unter Garantie bei ihren Fans Anklang finden, k├Ânnen Sie bereits einen gro├čen Teil zum Thema Interaktion und Relevanz beitragen.

  • Soziale Medien filtern relevante Inhalte heraus

Unternehmensphilosophie und Werte in der Social Media Strategie

Im n├Ąchsten Artikel in unserem Social Media Blog, geht es um Unternehmen und deren Philosophie. Was muss ich f├╝r meine Social Media Strategie und Planung mitnehmen im Bereich Werte, Geschichte und Konkurrenz im eigenen Unternehmensumfeld?

Online Supermarkt Check Deutschland! Lebensmittel auf Instagram: Wer ist der Beste?

Frische Lebensmittel online bestellen, egal ob in Bio-Qualit├Ąt oder die konventionellen Produkte, immer mehr Menschen begeistern sich f├╝r Lebensmittelbestellung aus dem Internet. Food, Ern├Ąhrung, gesundes Leben aber auch die kleinen Verlockungen des Alltags wie ein leckerer Grillabend mit Freunden oder das kalorienhaltige Dessert geh├Âren zu einem guten Leben. Den eigenen Supermarkt um die Ecke kennt jeder, in Gro├čst├Ądten hat man h├Ąufig sogar die Auswahl zwischen mehreren Anbietern. Auch im Internet hat man diesen gro├čartigen Vorteil zwischen verschiedenen Onlineshop Anbietern f├╝r Lebensmittel ausw├Ąhlen zu k├Ânnen. Dank den Suchmaschinen haben wir die besten Empfehlungen f├╝r Online Shops immer ├╝bersichtlich zur Hand, sogar unterwegs am Handy k├Ânnen wir schauen, welche Angebote gerade verf├╝gbar sind. Egal ob Obst, Gem├╝se und Fleisch und Wurstwaren. Im Internet kann man heutzutage alles bestellen. Auch in Deutschland bauen immer mehr Superm├Ąrkte vom station├Ąren Handel zum Onlinehandel um. Der digitale Handel bietet dabei f├╝r alle Beteiligten gro├če Vorteile.

Vorteile von Lebensmittel Onlinehandel

  • Weniger M├╝ll, die Logistikkette produziert weniger Abf├Ąlle, die im station├Ąren Handel allt├Ąglich sind. ├ťber Mengen werden weggeworfen oder an Hilfsprojekte gespendet. Der Gro├čteil landet aber in der M├╝lltonne. Durch die Vorbestellung im Internet, ben├Âtigt man weniger Produkte im zentralen Handel und damit im Supermarkt.
  • Alle Bestellungen werden zentral auf einem Regionallager verwaltet.
  • Weniger Aufwand f├╝r den Kunden. Kein Tragen, Schleppen oder ├ächzen unter schweren T├╝ten mehr. Besonders bei schweren Produkten mit Getr├Ąnken und Wasser, braucht der Kunde T├╝ten nicht mehr weit tragen. Das ├╝bernimmt der Lieferservice. Sogar Einlieferung in den dritten, vierten oder f├╝nften Stock werden von den Lebensmittellieferanten ausgef├╝hrt. Insbesondere f├╝r Senioren und ├Ąltere Menschen ist so eine Lebensmittel Online-Bestellung nat├╝rlich sehr viel wert, auch deshalb lohnt sich dieses Konzept, selbst wenn aktuell noch die wenigsten Senioren und ├Ąlteren Menschen online bestellen.
  • H├Âhere Kosten. Obwohl man denken w├╝rde, dass durch den Onlinehandel Preise sinken, bleiben diese fast gleich. Der Lagerist schiebt jetzt nicht mehr eine 800 kg Palette auf einmal sondern muss die gro├čen Gebinde auf einzelne St├╝cke unterteilen. 5 ├äpfel, drei Birnen und 4 Karotten. Dazu ist die Logistik wesentlich aufwendiger, jede einzelne Person muss angefahren werden, dadurch entstehen Versandkosten. Letztendlich kostet der Einkauf also 2 oder 3 ÔéČ mehr, daf├╝r erspart man sich viel Arbeit.

Lieber online bestellen oder im Supermarkt vor Ort einkaufen?

Ich selber bin kein gro├čer Fan vom Online einkaufen und wie war im Supermarkt um die Ecke. Produkte sehen, sie f├╝hlen aber auch spontane ├ťberlegungen, was koche ich heute? Auf der anderen Seite gibt es Produkte, die wir in unserem t├Ąglichen Leben st├Ąndig brauchen, dazu geh├Ârt nicht nur K├╝chenrolle sondern auch Produkte wie Salz oder Milch oder Wasser. Solche Produkte lassen sich hervorragend durch Online-Bestellungen abdecken. Auch durch Abo Funktionen, die es erm├Âglichen dass Produkte regelm├Ą├čig geliefert werden. Als Social Media Agentur wollten wir uns diesen digitalen Trend f├╝r Ern├Ąhrung genauer ansehen. Auch f├╝r unsere n├Ąchsten Vortr├Ąge und Reden bzw. Fortbildungen ist die Lebensmittelbranche, als sehr junges Segment, sehr interessant. Die ersten Pilot Modelle und Start Ups gibt es nun mittlerweile schon seit 4 bzw. 5 Jahren. Damit ist einiges an Erfahrung und Expertise zusammengekommen. Doch wie sind die gro├čen Lebensmittel Lieferanten auf Instagram aufgestellt? Welche Wirkung erreichen sie und welche Reaktion? Wir werfen heute einen genauen Blick auf die Lebensmittel online Lieferanten und ihr Instagram Marketing.

Der Markt und Lieferservice Vergleich: Wer ├╝berzeugt auf Instagram?

Rewe ist absolutes Vorbild im Social Media Management. Schick, direkt, gut verpackt und macht Lust auf mehr!

  • Rewe als Vorbild: Rezepte, Hilfe und lecker – 9.1 / 10
  • Edeka: Lecker und mit einer Linie – 8.5 / 10
  • Alnatura: Bio Supermarkt – 8.9 / 10
  • Temma: Bio Supermarkt – 5.6 / 10
  • Kaufland: Backen und braten – 6.2 / 10
  • Lidl: ├ťber Geschmack l├Ąsst sich streiten – 4.3 / 10

Quick Check f├╝r Engagement

Der Quick Check am Ende einer jeden Detailliste zum Online H├Ąndler geben dir einen Einblick in die Interaktionsrate. Schnell ├╝berschlagen ist die Formel:

Engagement = ( Likes + Kommentare *4 ) / Follower

Nat├╝rlich ist das Ergebnis durch Social Bots beeinflussbar. Letztendlich aber zumindest ein bereichs├╝bergreifender Indikator, der schnelle R├╝ckschl├╝sse zul├Ąsst. Genauer ├╝berpr├╝fen lassen sich diese Interaktionsraten durch Langzeit Verfolgung der Posts, Comments und Likes. Das Total Rating steht dann f├╝r die Kombination der Interaktion mit der visuellen Leistung des Kanals.

Rewe als Vorbild: Rezepte, Hilfe und lecker!

Rewe hat nicht nur seinen Channel @rewe sondern auch noch verschiedene Unteraccounts, zum Beispiel zum Thema Karriere @rewekarriere. Nat├╝rlich kann sich nicht jeder so ein gro├čes Netzwerk leisten, vorbildlich ist es aber. Dazu legt Rewe immer kleine K├Ąrtchen mit kurzen, passenden Texten wie „Mango No.5“ (Anspielung auf den Sommerhit) oder auch bei Pfannkuchen „Ja!queline“. Saubere Integration der Eigenmarke Ja! im Posting.

  • Rating: 9.1 / 10
  • 792 Beitr├Ąge
  • 130.000 Abonnenten
  • 378 abonniert
  • 2.000 Likes im Schnitt
  • 30 Kommentare
  • Quick Check: 1,53% Engagement
  • Rewe Instagram

Edeka: Lecker und mit einer Linie

Edeka fokussiert insbesondere sein bekanntes Corporate Design aus dunklem Hintergrund und farbigen, bunten Vordergrund. Einfach erkl├Ąrt: Schwarze Schiefertafel im Hintergrund und leckere Lebensmittel, Logo oder Schriften on top.

  • Rating: 8.5 / 10
  • 469 Beitr├Ąge
  • 81.800 Abonnenten
  • 308 abonniert
  • 1.200 Likes im Schnitt
  • 16 Kommentare
  • Quick Check: 1,46% Engagement
  • Edeka Instagram

Alnatura: Bio Supermarkt

Bei Alnatura geht es um Bio-Produkte. Das Sortiment ist darauf ausgelegt und mittlerweile findet man Alnatura nicht mehr nur in Gro├čst├Ądten sondern immer weiter verteilt in Deutschland. Auch auf Instagram ist das Unternehmen flei├čig.

  • Rating: 8.9 / 10
  • 522 Beitr├Ąge
  • 100.000 Abonnenten
  • 252 abonniert
  • 1.625 Likes im Schnitt
  • 18 Kommentare
  • Quick Check: 1,62%
  • Alnatura Instagram

Temma: Bio Supermarkt

Die Rewe Tochter wird aktuell in K├Âln und D├╝sseldorf getestet und soll ich als hochwertiges Bio Segment an den Mutterkonzern f├╝gen. Rewe hat viele T├Âchter, dazu geh├Ârt unter anderem Penny. Die hohe Engagement Rate (R├╝cklauf von Likes und Kommentaren der Follower je Bild) ist Temma noch so hoch, da es sich um ein jungen Kanal handelt. Die ersten Follower sind oft Mitarbeiter, Freunde, usw. Sie haben nat├╝rlich ein h├Âheres Involvement und liken tendenziell eher.

Penny verzichtet aktuell noch auf einen eigenen Instagram Kanal und bedient zurzeit nur Youtube und Facebook. Facebook schafft es auf ganze 327.103 „Gef├Ąllt mir“ Angaben, der Sprung zu Instagram w├Ąre also schnell gemacht.

  • Rating: 5.6 / 10
  • 95 Beitr├Ąge
  • 403 Abonnenten
  • 259 abonniert
  • 35 Likes im Schnitt
  • bis zu 1 Kommentar
  • Quick Check: 8,68% Engagement
  • Temma Instagram

Kaufland: Backen und braten

Kaufland setzt weniger auf den eigentlichen Instagram Nutzer (Bezug: Lifestyle, Tendenz zu gesundem Leben), Kaufland holt eher die Back- und Bratfreunde ab. Von der geschmorten Gans bis zu deftigen Rippen auf Kl├Âssen.

  • Rating: 6.2 / 10
  • 214 Betr├Ąge
  • 31.600 Abonnenten
  • 23 abonniert
  • 1.150 Likes im Schnitt
  • 14 Kommentare (teilweise aber auch 100+ durch Fragen)
  • Quick Check: 3,63% Engagement
  • Kaufland Instagram

Lidl: ├ťber Geschmack l├Ąsst sich streiten – nicht!

Puh. Geschmacklich weit entfernt von lecker ist Lidl. Schwarze B├╝rger, daneben schwarze Sandalen und darunter Text, Text, Text. Produkte sind klein, es sind viele, kein Fokus. Wo f├Ąngt man da an? Am besten gar nicht.

  • Rating: 4.3 / 10
  • 1.185 Beitr├Ąge
  • 131.000 Abonnenten
  • 30 abonniert
  • 530 Likes im Schnitt
  • 22 Kommentare
  • Quick Check: 0,40% Engagement
  • Lidl Instagram

Hello Fresh: Leckere Rezepte in einer Box

Hello Fresh liefert Kochboxen, in denen frische Lebensmittel und dazu passende Lebensmittel verpackt sind. Auf Instagram ├╝berzeugt Hello Fresh sehr schlicht mit gesunden Mahlzeiten auf rustikalen Tellern. Top!

  • Rating: 6.0 / 10
  • 1.897 Beitr├Ąge
  • 42.500 Abonnenten
  • 2.700 abonniert
  • 1.086 Likes im Schnitt
  • 31 Kommentare
  • Quick Check: 2,55% Engagement
  • Hello Fresh Instagram

Fazit deutsche Lebensmittel Superm├Ąrkte auf Instagram

Nachdem wir uns 3 Tage intensiv mit der Lebensmittelbranche in Deutschland, den USA und in Europa auseinandergesetzt haben, k├Ânnen wir f├╝r Deutschland folgendes Res├╝mee ziehen. Insbesondere die gro├čen Ketten sind, wenn sie auf Instagram vertreten sind, gut aufgestellt. Die einzige Ausnahme bildet hier Lidl, entweder ist das Konzept nicht ├Ąsthetisch geplant oder man hat vergessen sich mit Instagram zu besch├Ąftigen. Rewe und Edeka setzen insbesondere auf leckere Gerichte, frisch pr├Ąsentiert, Tag f├╝r Tag. Auch Kaufland kann weniger ├╝berzeugen, erreicht derzeit noch ├╝ber 100.000 Menschen. Neben den traditionellen Superm├Ąrkten gibt es aber auch noch die Bio Lebensmittelh├Ąndler!

Instagram ist gemacht f├╝r Lifestyle! Nat├╝rlich passt biologisch korrekte Ern├Ąhrung, vegane Trends oder auch andere wie Detox perfekt in dieses soziale Netzwerk. Deshalb sind auch die Bio Online-H├Ąndler relativ stark im Markt aufgestellt. Alnatura geht mit gutem Beispiel voran und zeigt wie man die Welt aus einem guten Lebensgef├╝hl und die Eigenmarke verbinden kann. Wenn man die Interaktionsraten der verschiedenen Superm├Ąrkte vergleicht, dann zeigt sich, dass bei den wenigsten eine hohe Interaktion vorhanden ist. Obwohl relativ viele Leute dem Kanal folgen, werden nur relativ wenig Likes gegeben oder Kommentare gesetzt. Im Durchschnitt schafft es die gro├čen deutschen Superm├Ąrkte kaum ├╝ber einen Prozent Interaktionsrate. Im Gegensatz dazu gibt es Startups, die sich fast ├╝ber 10% Interaktionsrate freuen d├╝rfen! Was k├Ânnen die gro├čen Konzerne von den neuen Playern lernen? Hier geben wir euch einen kleinen Einblick in die Lebensmittel Start Up Welt auf Instagram.

Experte in TV, Zeitung und als Speaker auf Events: Social Media Marketing mit Stephan Czaja

Social Media Experte – Der Fr├╝hling ist da und die Marketing Maschinerie l├Ąuft wieder auf Hochtouren: Mode, Food, Immobilien, viel zu tun! Au├čerdem sind wir im n├Ąchsten Wochen direkt auf drei Terminen als Speaker zu erleben, in K├Âln, M├╝nchen und im Juni in Berlin. Vielen Dank f├╝r euer Vertrauen in unseren Social Media Blog und in unser Social Media Agentur. Nach vier Meetings heute (Parfum, Musik und erneut Immobilien) ist es mittlerweile 23:18 Uhr und ich sitze mit Notebook auf unserem Rooftop bei entspannten 28┬░ und Cappocino. Endlich etwas Zeit um ein paar Referenzen der letzten Monate bzw. des letzten Jahre zu sammeln. Einiges konnte ich noch finden und wollte hier einmal einen kleinen ├ťberblick der letzten Interviews geben.

TV, Zeitung und Magazin – Ausz├╝ge

Hier haben wir ein paar Ausz├╝ge aus Medienauftritten seit 2017 in TV, Zeitung und Magazinen mit Social Media Experten Stephan Czaja. Es geht um Influencer Marketing, Instagram, Facebook Ads, Gefahren von Social Media aber auch Vorteile und gesellschaftliche Ver├Ąnderungen in l├Ąngeren Gespr├Ąchen wie im Deutschlandfunk. Vielen Dank an alle Medienh├Ąuser, von Pro7 / Sat1 bis ZDF, Internet World Business Magazine (z├Ąhlte uns 2017 zu den Top Agenturen in Deutschland) aber auch 1Live, Dradio Nova, Stylight, Textilwirtschaft uvm. f├╝r euer Vertrauen in unsere Expertise.

Kollage des vergangenen Jahres

Neben den Medienauftritten sind wir auch als Social Media Speaker unterwegs und geben Workshops f├╝r Mitarbeiter Fortbildung. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

In der Mode spielt die Musik: Influencer Markting meets Music

Social Media One als Empfehlung f├╝r Influencer Marketing

1 Live Radio Interview zum Trend: Petfluencer

Im Social Media Blog findest du noch einen kleinen Artikel zum Thema Petfluencer.

Stylight Interview zu den neuen ASOS Models

Auf der Suche nach Models? Schaut auf unserer Modelagentur vorbei.

Vormarsch der Influencer

Was ├Ąndert sich, worauf m├╝ssen Firmen reagieren? Wir werfen einen Blick auf die Trends und Entwicklungen im Social Media Marketing.

Social Media und Mode: Fashion im Fokus

ZDF mit Mona Lisa zu Besuch bei unserem Kunden im Showroom zum Thema: Instagram!

Empfehlungsmarketing als Strategie f├╝r Unternehmen im Social Web

Besonders Empfehlungen von Freunden und Vorbildern machen Social Media Marketing so erfolgreich.

Instagram Strategien und Berufsbild Social Media Manager

Alle Social Media News f├╝r die jetzige Woche. Unter Anderem 52 Instagram Strategien verpackt in einer Infographik, damit du an Best Practise Beispielen dein n├Ąchstes Instagram Konzept planen kannst. Ausserdem beleuchtet Social Media International das Karrierenetzwerk LinkedIn, was bringt es eigentlich, wie funktioniert es und f├╝r wen eignet sich das soziale Netzwerk ├╝berhaupt? Auch Social Media Berufsfelder waren diese Woche ein Thema. Fr├╝her hat man sich vor allem auf Facebook beschr├Ąnkt, was es heute f├╝r unterschiedliche Berufsfelder in der Social Media Welt gibt und wie man an die Top aktuellen Jobs kommt, erkl├Ąrt euch der Blog Social Media f├╝r Unternehmen. Hier Kommst du direkt zu den Social Media Marketing News (alle Schlagzeilen).

  1. Infografik: 52 Instagram-Strategien f├╝r Unternehmen
  2. Social Media Berufsbilder und 5 Gr├╝nde, warum LinkedIn die richtige Plattform f├╝r Ihre Jobsuche ist
  3. Erste Tipps f├╝r die Entwicklung deiner Kommunikationsstrategie
  4. Social Media Berufsbilder

Social Media Marketing: Strategie durch Best Practice

Instagram Strategien f├╝r Unternehmen

Die eine wichtige Social Media Strategie f├╝r Instagram zu finden ist schon schwierig genug, besonders f├╝r junge Unternehmen, Person die sich zum ersten Mal selbstst├Ąndig machen und f├╝r Startups. Im heutigen Social Media Marketing Mix gibt es nicht mehr nur ein wichtiges soziales Netzwerk, sondern verschiedene Plattformen, mit verschiedenen Vorteilen und Nachteilen. W├Ąhrend man auf Facebook sehr gut tagesaktuelle Informationen teilen kann, ist YouTube beliebt f├╝r diesen kurzfristigen Effekt aber auch f├╝r seine Langzeitwirkung. Instagram entwickelt sich immer mehr zum st├Ąndigen Werbekanal, Pinterest sorgt f├╝r Suchmaschinen Platzierung und Verweise auf die eigene Website, Twitter ist f├╝r die Presse und Musically f├╝r die extrem jungen Zielgruppen. Das viele Nachwuchs Social Media Manager an diesem Punkt ├╝berfordert sind, ist mehr als nachvollziehbar.

Lernen von Best Practice Projekten!

Wer seine Anf├Ąnge als Social Media Manager macht, f├╝r den lohnt sich ein Blick auf Best Practice Projekte, Content der funktioniert. Aristoteles sagte einmal, wir k├Ânnen nur so weit blicken, weil wir auf den R├╝cken von Riesen sitzen. Das hei├čt, wir lernen von denen, die es vorher gemacht haben. Daraus k├Ânnen wir R├╝ckschl├╝sse ziehen und vielleicht sogar eigene Fehler vermeiden. Das Vermeiden von Risiken ist letztendlich nicht nur der Kampagne sondern dem ganzen Unternehmen. Und deshalb wirft Blog 2 Social heute einen Blick auf Social Media Strategien f├╝r Instagram. Die Infografik enth├Ąlt sage und schreibe 52 verschiedene Strategien, mehr Infos und die Infografik findet ihr hier┬áInfografik: 52 Instagram-Strategien f├╝r Unternehmen.

Ist LinkedIn die richtige Plattform f├╝r deine Jobsuche?

Wer hat die ersten Strategien beherrscht und sich als Social Media Manager immer sicherer f├╝hlt, der kann sich irgendwann auch auf Jobsuche machen. Egal ob es nach dem Praktikum oder nach der Ausbildung ist oder nach dem Beginn in einem kleineren Unternehmen und dem Wunsch danach sich beruflich zu ver├Ąndern. Doch wie bekommt man eigentlich Jobs als Social Media Manager? Social Media International schreibt heute ├╝ber das Thema f├╝nf Gr├╝nde, warum LinkedIn die richtige Plattform f├╝r deine Jobsuche ist.

Was ist LinkedIn eigentlich?

LinkedIn ist ein Karrierenetzwerk. Dieses funktioniert in seinen Grunds├Ątzen genauso wie ein Social Network, bzw Facebook. Nur ist der Fokus des Netzwerks auf die berufliche Laufbahn und die Verkn├╝pfung von Business Kontakten gelegt. Statt einer Timeline und Freundin hat man hier eine Timeline mit Lebenslauf. Hier k├Ânnen fremde Personen direkt die eigenen Kenntnisse sehen, die wiederum von anderen Nutzern best├Ątigt werden k├Ânnen, man kann sich aber auch tiefergehend ├╝ber den Lebenslauf der Person und ├╝ber die verschiedenen Schritte im beruflichen Leben informieren. Viele gro├če Arbeitgeber werfen einen Blick auf diese Profile, so musst du dich oft nicht einmal aktiv bewerben sondern kannst darauf warten, dass dich ein Headhunter anschreibt weil er dich f├╝r eine gro├če Firma gewinnen will. Wenn du jetzt auf Jobsuche bist und Social Media Manager werden willst, dann die ist hier die f├╝nf Gr├╝nde f├╝r die Jobsuche auf LinkedIn! Hier findest du┬á5 Gr├╝nde, warum LinkedIn f├╝r deine Jobsuche wichtig ist.

Entwicklung einer Kommunikationsstrategie f├╝r Social Media Manager

Zum Thema Social Media Strategie hatten wir ja heute schon 52 praktische Beispiele, wie Marketing in sozialen Netzwerken funktioniert. Neben der grunds├Ątzlichen Social Media Strategie gibt es aber auch noch verschiedene Teilbereiche, an die man als Agentur, Startup und Unternehmen denken muss. Dazu geh├Ârt unter anderem die Kommunikationsstrategie, das hei├čt, welche Inhalte werden konkret kommuniziert? Bevor wir aber jetzt zu tief in das Thema Kommunikationsstrategie gehen, lest euch den sehr hilfreichen Artikel von Juliane Benad durch, Erste Tipps f├╝r die Entwicklung deiner Kommunikationsstrategie

Berufsbild eines Social Media Managers: Diversit├Ąt

Social Media Strategie, Kommunikationsstrategie, was glaubst du wie umfangreich der Beruf eines Social Media Managers heutzutage ist? Fr├╝her hat sich der Social Media Manager um alles gek├╝mmert, schlie├člich gab es auch nur Facebook. Heute ist das Berufsbild des Social Media Managers definitiv differenzierter. Wie unterscheidet man zwischen den verschiedenen sozialen Netzwerken, aber auch zwischen den verschiedenen Strategie modern? Geht es um eine organische Reichweite oder unbezahlte Reichweite? Geht es um klassisches Marketing, verwenden wir Influencer Marketing, arbeiten wir crossmedial oder nur auf einem Netzwerk, wie produzieren wir Inhalte? Wer ist unsere Zielgruppe und wie k├Ânnen wir sie analysieren? Ganz am Ende, wenn wir eine Kampagne geschaltet haben, wie ├╝berwacht man den Erfolg? Fragen ├╝ber Fragen, die sich ein Social Media Manager heutzutage in Online Marketing stellen muss. Deshalb ist auch der Beruf des Social Media Managers heute wesentlich vielf├Ąltiger und nicht mehr nur auf eine Aktion bzw eine F├Ąhigkeit spezialisiert. Es gibt Social Media Manager, die sich im Speziellen in Facebook erst k├╝mmern. Ihr gesamter Tag besteht aus Facebook. Sie schalten Split Test Kampagnen, erstellen Grafiken f├╝r diese AB Tests, w├Ąhrend andere 3 Monate flei├čig an einer Influencer Kampagne planen. Andere Social Media Manager besch├Ąftigen sich wiederum nur mit Content und andere ├╝bernehmen die Fotografie und Medienarbeit f├╝r Instagram. Je gr├Â├čer und komplexer das Unternehmen, bzw. die Produktpalette, desto umfangreicher ist das Social Media Management. Einen genauen Blick auf das Berufsbild wirft diese Woche Social Media f├╝r Unternehmer im Artikel┬áSocial Media Berufsbilder.

Weitere Highlights der Woche von den wichtigsten deutschen Social Media Blogs haben wir hier f├╝r dich in den Schlagzeilen!

Social Media Week

Hier gibt es die aktuellen Social Media Nutzung in Deutschland.

Newsfeed f├╝r Gruppen? Das ist neu bei Facebook

Im Blog von Thomas Hutter wird berichtet ├╝ber „Facebook: Massenimport und -export f├╝r Dynamic Creative Ads & Placement Asset Customization“ und „Facebook & Instagram: Erhalten MRC-Akkreditierung“ . Weitere News vom Blog:

All Facebook warnt vor Nutzung von Fake Accounts

Spannendes gibt es die Woche von All Facebook, zum Beispiel“Facebook will Admins ÔÇ×gro├čerÔÇť Seiten in Zukunft verifizieren“ sowie „Webseite bei Facebook verifizieren und Link Vorschau bearbeiten (Deadline: 08 Mai 2018)“. Mehr News aus dieser Woche:

Facebook Analytics Funktionen die du nutzen solltest

Dagegen berichtet Adsventure diese Woche ├╝ber „Facebook Pixel und Datenschutz: So erstellst du eine Opt-Out-M├Âglichkeit f├╝r den Pixel“ und „Facebook Dynamic Lead Ads: So nutzt du dynamische Anzeigen zur Lead-Generierung“ . Mehr Schlagzeilen der Woche:

Brandwatch warnt vor Fehlern im Marketing

Der Blog von Brandwatch besch├Ąftigt sich mit „So kann Social Listening f├╝r die Filmindustrie eingesetzt werden“ und „Neuer Guide: 7 h├Ąufige Fehler im Marketing und wie Sie diese vermeiden k├Ânnen“ . Weitere News vom Blog:

Social Media’s Finest

Neu von Social Media’s Finest in dieser Woche ist ua. „Social Media Bildgr├Â├čen 2018“ sowie „Social Media Marketing“. Weitere Social Media News:

Social Media f├╝r Unternehmer stellt euch Social Media Berufsfelder vor

Diese Woche hat Social Media f├╝r Unternehmer Themen wie „Neuer Facebook-Algorithmus: Was ├Ąndert sich im Content-Marketing?“ und „Ein Leben ohne Social Media nicht mehr vorstellbar“. Neue Themen der Woche:

M├╝ssen auch ausgemistet werden: Social Media Kan├Ąle

Im Blog von Juliane Benad geht es in dieser Woche um „Klone deine besten Kunden und steigere deinen Umsatz mit Hilfe deines Kundenprofils“ und „Erste Tipps f├╝r die Entwicklung deiner Kommunikationsstrategie“. Updates und News vom Blog:

Instagram Strategien f├╝r dein Unternehmen

Diese Woche bei Blog 2 Social unter anderen „Die besten 25 WordPress Marketing Plugins f├╝r Deinen Blog“ aber auch „Infografik: 52 Instagram-Strategien f├╝r Unternehmen“. Neue Artikel, Schlagzeilen und Trends:

Der passende Content f├╝r deine Social Media Plattformen

Diese Woche hat Tobe Social Blog interessante Themen wie „Visual Storytelling via Social Media: Steigert Interaktionen und Verkauf langfristig auf emotionaler Ebene“ und „Social Media Content Strategie: Welches Content Format eignet sich f├╝r welche Social Media Plattform?“ im Blog. Die Posts und mehr Tipps gibt es hier:

Plattform f├╝r deine Jobsuche: LinkedIn

Neue Schlagzeilen gibt es diese Woche auch von Social Media International wie „E-Book: Effektives Selbstmarketing auf LinkedIn: Der Wegweiser f├╝r Ihre Jobsuche“ sowie „5 Gr├╝nde, warum LinkedIn die richtige Plattform f├╝r Ihre Jobsuche ist“. Weitere Schlagezeilen:

Datenskandal bei Facebook

Bei Social Media One geht es in dieser Woche um „Datenskandal bei Facebook / Cambridge Analytica und Kritik am Influencer Marketing | Social Media Week“ und „Musical.ly: Musik Nutzung in Videos + 4 Tipps f├╝r Social Media Manager“. Mehr News aus dieser Woche:

Social Media Nutzung in Deutschland

Top 10 St├Ądte in Deutschland

Aktuell nutzen 1.340.509 Berliner Facebook, in Hamburg sind es 678.888 Menschen und in M├╝nchen sind es 549.092 Facebook Nutzer. In NRW erreicht K├Âln 403.460, in D├╝sseldorf sind es immerhin noch 229.952. Frankfurt bringt es auf 276.145 und in Stuttgart nutzen 235.503 Facebook am Notebook, Tablet und Mobile.

Stadt Monatlich W├Âchentlich T├Ąglich
Berlin 1.340.509 886.467 562.150
Hamburg 678.888 448.942 284.696
M├╝nchen 549.092 363.109 230.265
K├Âln 403.460 266.804 169.193
Frankfurt am Main 276.145 182.612 115.803
Stuttgart 235.503 155.736 98.759
D├╝sseldorf 229.952 152.065 96.432
Dortmund 219.671 145.267 92.120
Essen 218.648 144.590 91.691
Leipzig 214.150 141.615 89.805

Top 11-30 St├Ądte in Deutschland

Stadt Monatlich W├Âchentlich T├Ąglich
Bremen 212.136 140.284 88.961
Dresden 205.182 135.685 86.044
Hannover 199.816 132.137 83.794
N├╝rnberg 191.853 126.871 80.455
Duisburg 187.435 123.949 78.602
Bochum 136.840 90.491 57.385
Wuppertal 132.141 87.384 55.414
Bielefeld 125.039 82.687 52.436
Bonn 120.792 79.879 50.655
M├╝nster 116.938 77.330 49.039
Karlsruhe 116.245 76.872 48.748
Mannheim 114.288 75.578 47.928
Augsburg 108.590 71.809 45.538
Wiesbaden 104.103 68.842 43.656
Gelsenkirchen 98.444 65.100 41.283
M├Ânchen┬şgladbach 97.843 64.703 41.031
Braunschweig 93.247 61.663 39.103
Kiel 92.787 61.359 38.911
Chemnitz 92.379 61.089 38.740

Musical.ly: Musik Nutzung in Videos + 4 Tipps f├╝r Social Media Manager

Musical.ly und Musik Rechte – wie verh├Ąlt sich dieses Thema? Die App Musical.ly wird immer popul├Ąrer. Sie ist das neue Instagram. Auch gro├če und internationale Firmen werden immer mehr darauf aufmerksam und buchen zus├Ątzlich Reichweite durch Influencer Marketing und Social Media Aktionen auf Musical.ly. Wir haben im letzten Monat f├╝r eine der f├╝hrenden Modefirmen einen Musical.ly Kanal erstellt und waren mit zahlreichen Fragen konfrontiert.┬áBesonders heikel war aber der Punkt: Musik. In der App werden Millionen Songs von Plattenfirmen (Rechteinhabern) zur Verf├╝gung gestellt. Diese k├Ânnen dann ├╝ber die eigenen Videos gelegt werden. So hat man original Musikst├╝cke aus den Charts ├╝ber dem eigenen Videomaterial, statt einfacher, Stock Musik (beispielsweise). Daraus ergeben sich Fragen wie:

  • Wie verh├Ąlt es sich aber mit der Nutzung der Musik?
  • D├╝rfen Firmen und Unternehmen Songs auf Musical.ly nutzen?
  • Wenn ja, wie produziert man Inhalte f├╝r Musical.ly?

+ Do you know?

+

Musical.ly Grundlagen: 4 Tipps f├╝r Einsteiger

Dazu stellen sich viele noch ganz grundlegende Fragen, die wir vorab schnell beantworten wollen:

  • Wie funktioniert Muiscal.ly?
    Nutzer nehmen kleine Videos auf, synchron zu Songs aus der Bibliothek. Daraus entstehen kleine Tipps die ├Âffentlich geteilt werden.
  • Login und Anmelden auf Musically?
    Der Login ist nur via App m├Âglich, eine Browser Version der Plattform f├╝r den PC gibt es nicht.
  • Download der App?
    Der Download ist im Google Play Store m├Âglich und auf dem iPhone. Der Download ist 100% kostenlos.
  • Gibt es Nutzerzahlen und Statistiken zur Strategiefindung?
    Valide Zahlen gibt es zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht. Viele Antworten und Background Wissen gibt es aber ua. auf Musical.ly Wikipedia

Musikrechte auf Musical.ly f├╝r Videoproduktion

Wichtig! Dieser Text darf nicht als Rechtsberatung gesehen werden! Wir gehen lediglich die AGBs von Musical.ly durch und versuchen Ableitungen zur Musik Nutzung f├╝r Firmen zu treffen um Social Media Managern auch einen tieferen Blick in Nutzungsrechte und AGBs zu zeigen. Denn wann gibt es schon ein neues Netzwerk? Das passiert nur alle 2, 3 Jahre. Deshalb schauen wir uns heute einmal die Grundlage von Musical.ly an, die Musik.

Jeder ist ein User: Gleichheit f├╝r Privatpersonen und Unternehmen

Der Paragraph (┬ž2 [a] 1) zeigt, das alle angemeldeten Accounts gleich behandelt werden. Darauf folgt, dass sich kein Unterschied ergibt, ob Firma oder Privatperson.

Der Dienst erm├Âglicht es Ihnen, (i) Videos zu erstellen, einschlie├člich solcher, die lokal gespeicherte Tonaufnahmen aus Ihrer pers├Ânlichen Musikbibliothek und Umgebungsger├Ąusche enthalten (ÔÇ×user generated videoÔÇť, das ÔÇ×UGVÔÇť), (ii) den Nutzerinhalt des UGV eines anderen Nutzers zu extrahieren, um ein UGV zu erstellen, einschlie├člich gemeinschaftlicher UGVs, welche die Nutzerinhalte der UGVs mehrerer Nutzer kombinieren (ÔÇ×gemeinschaftliches UGVÔÇť) und (iii) audiovisuelle Live-Stream-Inhalte (ÔÇ×Broadcast ContentÔÇť) zu ├╝bertragen und anzusehen. Jede Person, die ein UGV erstellt, wird als ÔÇ×CreatorÔÇť bezeichnet, und jede Person, die Nutzer-Content aus dem UGV eines anderen verwendet, um ein gemeinschaftliches UGV zu erstellen, wird als ÔÇ×EditorÔÇť bezeichnet. Creators, Editors und alle anderen Benutzer des Diensts, einschlie├člich der ├ťbermittler und Zuschauer von Broadcast Content, werden kollektiv als ÔÇ×NutzerÔÇť bezeichnet.

Musiknutzung in den Videos: 30 Sekunden Samples

Der Paragraph (┬ž2 [a] 2) besagt, das User 30-sek├╝ndige Samples der Songs verwenden d├╝rfen, die aus der Bibliothek zur Verf├╝gung gestellt werden

Zus├Ątzlich zu der oben beschriebenen M├Âglichkeit UGVs und gemeinschaftliche UGVs zu erstellen und Broadcast Content zu ├╝bermitteln, erlaubt Ihnen der Dienst auch Folgendes: (A) Die Erstellung von Videos, die Samples aus 30-sek├╝ndigen Tonaufzeichnungen (und die in diesen verk├Ârperten musikalischen Werke) enthalten (ÔÇ×SR SamplesÔÇť), wobei die SR Samples in einer Bibliothek zur Verf├╝gung gestellt werden (ÔÇ×Company VideoÔÇť und zusammen mit UGVs und gemeinschaftlichen UGVs ÔÇ×NutzervideoÔÇť);

Die Musik darf lokal auf dem eigenen Ger├Ąt gespeichert werden, zum Beispiel um es zu bearbeiten, mit Filtern oder um es sp├Ąter einmal wieder zu verwenden (in Musical.ly):

(B) Die Speicherung Ihres Nutzervideos lokal auf Ihrem Ger├Ąt;

Teilen der Inhalte auf anderen Social Media Plattformen nur bedingt m├Âglich

Grunds├Ątzlich gibt es, wie bei der Musik, direkt Vereinbarungen zwischen Musical.ly und anderen Betreibern. Nur in diesen Plattformen d├╝rfen die eigenen Videos geteilt werden. Man findet sie direkt in der App und kann von dort auch teilen. So k├Ânnen keine Fehler entstehen.

(C) Das Hochladen Ihrer Nutzervideos in die verwendbare App oder auf ausgew├Ąhlten Social-Media-Plattformen von Drittanbietern (z.B. Instagram, Facebook, YouTube, Twitter) gem├Ą├č den Bedingungen dieser EULA und gem├Ą├č etwaiger von den Lizenzgebern der SR Samples auferlegten Nutzungseinschr├Ąnkungen (z.B. der Urheberrechtsinhaber der Tonaufnahmen und/oder der musikalischen Werke); (D) Die Weitergabe Ihrer Nutzervideos ├╝ber verschiedene Nachrichtendienste an Freunde; und (E) Sie k├Ânnen anderen Nutzern des Diensts Ihre Nutzervideos und die enthaltenen Tonaufnahmen und Musikwerke zeigen und vorf├╝hren.

Wenn der Dienst es Ihnen nicht erlaubt, Nutzervideos direkt auf einer oder mehreren Social-Media- Plattformen von Drittanbietern zu posten, sind Sie von der Gesellschaft nicht autorisiert, Ihre Nutzervideos auf diesen Plattformen zu posten und allein daf├╝r verantwortlich, jegliche notwendigen Rechte, Freigaben, Genehmigungen oder Autorisierungen f├╝r eine solche Ver├Âffentlichung einzuholen. Wenn Sie dies nicht tun, haften Sie f├╝r die Nichteinhaltung dieser Verpflichtungen. Zur Klarstellung: Der hier verwendete Begriff des Nutzervideos grenzt Broadcast Content aus.

Musical.ly Agentur

Sie wollen selbst Millionen junge Menschen auf Musical.ly erreichen? Wir helfen Ihnen mit unseren Berater und Experten! Lesen Sie mehr ├╝ber unsere Musical.ly Agentur.

+ Do you know?

+

Datenskandal bei Facebook / Cambridge Analytica und Kritik am Influencer Marketing | Social Media Week

Diese Woche wurde die Social Media Welt vor allem von dem Datenskandal rundum Facebook ├╝berschattet. Im genauen geht es immer noch um die rund 300 Millionen Datenpakete, die von der Social Media Analyse Firma Cambridge Analytica durch zweifelhafte Methoden errungen wurden. Ganz einfach erkl├Ąrt geht es darum:

+ Do you know?

+

Warum ist der Datenskandal so gro├č?

Bisher war es immer m├Âglich Informationen von Freundes Freunden abzurufen. Wenn also findige Entwickler ein Tool entwickeln, das vom Menschen genutzt wird, sie sich daf├╝r anmelden und damit auch die Autorisierung geben, dass ihre pers├Ânlichen Daten weitergeleitet werden d├╝rfen, erhalten Sie gro├če Datenpakete (vieler Personen) – von nur einer Person. Wenn ein Facebook-User im Schnitt 500 Freunde hat, kann man mit nur 100 teilnehmenden Personen bereits 50.000 Menschen abdecken (50.000 Datenpakete). Wir alle kennen Postings in unserer Timeline mit dem Titel „So w├╝rdest du als Schauspieler aussehen“ oder „Was ist dein Sternzeichen?“ Diese Applikationen werden einzig und allein geschrieben um Daten zu sammeln, je mehr Daten man gesammelt hat, desto besser lassen sich Nutzerprofile auswerten und gezielt mit Werbung bespielen. Was den aktuellen Skandal um die Datensicherheit betrifft, geht es jetzt um zwei Punkte:

1. Werbung kann auch politische Inhalte enthalten

Werbung muss nicht unbedingt von Unternehmen geschaltet werden, Werbung kann auch Botschaften politischer Meinung enthalten. So k├Ânnen Datenpakete Wahlen beeinflussen, so wie auch gerade debattiert wird, ├╝ber die US-amerikanische Wahl und die Entscheidung zum „Brexit“. Wer mehr dar├╝ber lesen will, findet unten alle relevanten links in der Presseschau!

2. Analyse von Personen f├╝r Kredite, Darlehen und mehr

Wer im Besitz von Namen und Geodaten ist, der kann Menschen mit weiteren Informationen verkn├╝pfen. Nehmen wir – einfach gesagt – eine Datenbank ├╝ber Kreditkarteninformationen und eine zweite mit Facebook Datenpaketen. Daraus lassen sich neue R├╝ckschl├╝sse ziehen. Je mehr Daten ein gro├čes Unternehmen sammelt, desto genauer kann es Profile einzelner Personen erstellen aber auch von Stra├čen oder Stadtteilen. Am Ende werden bei Anfragen, bspw. bei Krediten f├╝r H├Ąuser, auf viele Daten zur├╝ckgegriffen. Dadurch hat unser „privates Verhalten“ in sozialen Netzwerken Einfluss auf unser „├Âffentliches Ansehen“. Sind die Daten einmal erstellt, lassen sie sich vielfach kopieren, ganz einfach. Ist der Mensch f├╝r ein Unternehmen gl├Ąsern, kann er es auch f├╝r andere Firmen werden (Datenverkauf).

Kritisch wurde diese Woche nicht nur Facebook betrachtet, sondern auch Influencer Marketing.

Kritik am Influencer Marketing: Nachteile des Hypes ÔÇô Beitrag im WDR

Wir haben uns diese Woche gemeinsam mit dem WDR getroffen um die kritischen Aspekte des Influencer Marketings zu betrachten. Anlass war die neue Zuckersteuer in Gro├čbritannien, sie wird auf Lebensmittel erhoben, die besonders hohe Zuckeranteil haben. Gleichzeitig werben die gro├čen Softdrink Herstellern mit jungen Bloggern. Dabei werden f├╝r junge Zielgruppen interessante Videos erstellt, die gut auf YouTube funktionieren. F├╝r den Jugendlichen Nutzer ist es dabei nicht einfach zu differenzieren, dass es sich bei diesen Videos um Werbung handelt. F├╝r den Nutzer steht zun├Ąchst nur die Verbindung von dem eigenen Lieblingsblogger und der Softdrink Marke: Positives Markenimage! Dass der begehrte Modeblogger aber kaum Softdrinks zu sich nimmt, weil er oder sie sich eigentlich gesund ern├Ąhrt und auf die Figur achtet, sowie Sport treibt, wird nicht deutlich. Das was im Kopf stehen bleibt ist die Verkn├╝pfung von Marke und Blogger. Welche Risiken gibt es sonst im Influencer Marketing? Wir haben gemeinsam mit dem WDR einen kritischen Blick geworfen.

Werbekennzeichnung im Influencer Marketing

Wie kennzeichnet man Werbung in Social Media Netzwerken eigentlich richtig? Viele Unternehmen wissen in der t├Ąglichen Arbeit mit Bloggern selten um die rechtlichen Aspekte bescheid. Dabei gibt es allgemeine Richtlinien der soziale Netzwerke und Werbung muss in einigen sozialen Netzwerken gekennzeichnet werden. Ist in der Arbeit mit jungen Bloggern sollte man sie auf diesen Aspekt hinweisen. Auch die Werbekennzeichung war ein eine Thema in dieser Woche.

Social Media Nutzerzahlen im April

Hier gibt es die aktuellen Social Media Nutzung in Deutschland.

+ Do you know?

+

Social Week! Die wichtigsten News, Meinungen und Blogs

Social Media One

Bei Social Media One geht es in dieser Woche um „Video Agentur f├╝r Youtube, Facebook und Instagram: Storyboard, Viralit├Ąt und Werbeanzeigen“ und „Kritik am Influencer Marketing: Nachteile des Hypes ÔÇô Beitrag im WDR“ . Mehr News aus dieser Woche:

Thomas Hutter

Im Blog von Thomas Hutter wird berichtet ├╝ber „Facebook: ├änderungen an der API oder wenn Facebook mit der Motors├Ąge durch den selbst gepflanzten Urwald geht“ und „Facebook: bessere Identifikation von Stories im News Feed“ . Weitere News vom Blog:

Social Hub IO

Diese Woche bei Social Hub IO unter anderen Artikel ├╝ber „Im Social Media-Einsatz: Zwischen LOLizei und Polizei bei der Polizei Frankfurt“ und „Instagram Publishing im SocialHub“ . Mehr vom Blog:

All Facebook

Spannendes gibt es die Woche von All Facebook, zum Beispiel“Newsfeed: Neues Feature gibt mehr Hintergrundinformationen zu Nachrichten“ sowie „Facebook plant Datenschutz-├änderungen beim Custom Audience Upload“ . Mehr News aus dieser Woche:

Adsventure

Dagegen berichtet Adsventure diese Woche ├╝ber „Facebook Pixel und Datenschutz: So erstellst du eine Opt-Out-M├Âglichkeit f├╝r den Pixel“ und „Facebook Dynamic Lead Ads: So nutzt du dynamische Anzeigen zur Lead-Generierung“ . Mehr Schlagzeilen der Woche:

Brandwatch

Der Blog von Brandwatch besch├Ąftigt sich mit „Twitter Suche: Grundlagen, fortgeschrittene Suchen und Parameter erkl├Ąrt“ und „7 Fakten zur Emoji-Nutzung, von denen Sie noch nichts wussten“ . Weitere News vom Blog:

Social Media’s Finest

Neu von Social Media’s Finest in dieser Woche ist ua. „Social Media Bildgr├Â├čen 2018“ sowie „Social Media Marketing“ . Weitere Social Media News:

Social Media f├╝r Unternehmer

Diese Woche hat Social Media f├╝r Unternehmer Themen wie „Love Brands: Beliebte Marken in Social Media“ und „Neuer Facebook-Algorithmus: Was ├Ąndert sich im Content-Marketing?“ . Neue Themen der Woche:

Juliane Benad

Im Blog von Juliane Benad geht es in dieser Woche um „Erste Tipps f├╝r die Entwicklung deiner Kommunikationsstrategie“ und „In 12 Schritten deine eigene Facebook Gruppe erstellen“ . Updates und News vom Blog:

Blog 2 Social

Diese Woche bei Blog 2 Social unter anderen „WordPress Blog erstellen ÔÇô das perfekte Setup“ aber auch „15 unschlagbare Twitter-Tipps f├╝r mehr Likes, Retweets und Kommentare auf Twitter“ . Neue Artikel, Schlagzeilen und Trends:

Social Media Hoffmann

Neue Artikel und Posts von Social Media Hoffmann in dieser Woche sind ua. „DSGVO: Diese Punkte sind wichtig!“ und „Chancen und Risiken im Social Media Marketing“ . Mehr Schlagzeilen der Woche:

Tobe Social Blog

Diese Woche hat Tobe Social Blog interessante Themen wie „Gezieltes Online Marketing: Social Media Aktivit├Ąt der Kunden w├Ąhrend Einkaufserlebnis nutzen“ und „Twitter for Business: 5 Social Media Marketing Tipps, f├╝r Unternehmen auf Twitter“ im Blog. Die Posts und mehr Tipps gibt es hier:

Social Media International

Neue Schlagzeilen gibt es diese Woche auch von Social Media International wie „7 Selbstmarketing-Tipps f├╝r Frauen“ sowie „Pers├Ânliche Interessen: Wie oder wo passen diese gut ins LinkedIn-Profil?“ . Weitere Schlagezeilen:

+ Do you know?

+

Social Media Nutzung in Deutschland

Top 10 St├Ądte in Deutschland

Aktuell nutzen 1.340.508 Berliner Facebook, in Hamburg sind es 678.887 Menschen und in M├╝nchen sind es 549.091 Facebook Nutzer. In NRW erreicht K├Âln 403.460, in D├╝sseldorf sind es immerhin noch 229.952. Frankfurt bringt es auf 276.144 und in Stuttgart nutzen 235.503 Facebook am Notebook, Tablet und Mobile.

Stadt Monatlich W├Âchtenlich T├Ąglich
Berlin 1.340.508 886.465 562.149
Hamburg 678.887 448.942 284.695
M├╝nchen 549.091 363.109 230.264
K├Âln 403.460 266.804 169.193
Frankfurt am Main 276.144 182.612 115.803
Stuttgart 235.503 155.736 98.759
D├╝sseldorf 229.952 152.065 96.432
Dortmund 219.671 145.266 92.120
Essen 218.648 144.590 91.691
Leipzig 214.149 141.615 89.805

Top 11-30 St├Ądte in Deutschland

Stadt Monatlich W├Âchtenlich T├Ąglich
Bremen 212.136 140.284 88.960
Dresden 205.181 135.684 86.044
Hannover 199.816 132.136 83.794
N├╝rnberg 191.853 126.870 80.454
Duisburg 187.434 123.949 78.602
Bochum 136.840 90.491 57.384
Wuppertal 132.141 87.384 55.414
Bielefeld 125.039 82.687 52.436
Bonn 120.792 79.879 50.655
M├╝nster 116.938 77.330 49.038
Karlsruhe 116.245 76.872 48.748
Mannheim 114.288 75.578 47.927
Augsburg 108.590 71.809 45.538
Wiesbaden 104.103 68.842 43.656
Gelsenkirchen 98.444 65.100 41.283
M├Ânchen┬şgladbach 97.843 64.703 41.031
Braunschweig 93.246 61.663 39.103
Kiel 92.787 61.359 38.911
Chemnitz 92.379 61.089 38.739

Youtube Nutzer in Deutschland: Top 10 St├Ądte

Heute, am 06.04.2018 16:42:51 620.465 Berliner Youtube, in Hamburg sind es 314.229 Menschen und in M├╝nchen sind es 254.151 Youtube Nutzer.

Stadt User
Berlin 620.465
Hamburg 314.229
M├╝nchen 254.151
K├Âln 186.745
Frankfurt am Main 127.816
Stuttgart 109.004
D├╝sseldorf 106.435
Dortmund 101.677
Essen 101.203
Leipzig 99.121

Top 11-30 St├Ądte in Deutschland

Stadt User
Bremen 98.189
Dresden 94.970
Hannover 92.487
N├╝rnberg 88.801
Duisburg 86.756
Bochum 63.337
Wuppertal 61.163
Bielefeld 57.875
Bonn 55.910
M├╝nster 54.126
Karlsruhe 53.805
Mannheim 52.899
Augsburg 50.262
Wiesbaden 48.185
Gelsenkirchen 45.566
M├Ânchen┬şgladbach 45.287
Braunschweig 43.160
Kiel 42.947
Chemnitz 42.758

+ Do you know?

+

Instagram Marketing: Strategie einer Agentur | Social Media Insights!

Instagram Marketing – So entsteht eine Social Media Kanal f├╝r Instagram! Wir geben Einblicke in unsere Instagram Agentur. Wie plant man den erfolgreichen Start f├╝r den eigenen Instagram Channel? Egal ob Mode, Sport, Ern├Ąhrung, Accessoires, Hotels, Agenturen oder Online Shops. Dienstleister und Produzenten steigen immer mehr auf Instagram ein. Die Streuverluste sind gering, die Zielgruppe kann direkt auf weitere Informationen zugreifen (Shop, Newsletter , usw.). Doch wie startet man mit Instagram? Wie oft postet man? Wie produziert man Inhalte f├╝r Instagram? Wie nimmt man Kontakt zu Bloggern und Agenturen auf? Wir werfen einen Blick auf Instagram von A-Z: So baut man einen Instagram Channel auf!

Interesse an einem Instagram Workshop mit Social Media One? Unser Instagram Experte kommt in Ihr Unternehmen, so dass Ihre Mitarbeiter Know How direkt vor Ort bekommen. Mit einer Fortbildung f├╝r Ihre Mitarbeiter k├Ânnen Sie Know How im eigenen Unternehmen behalten und stets flexibel auf Ereignisse reagieren. In Stories, Postings oder auch Live-Stories. Hier finden Sie weitere Informationen zu unseren Instagram Workshop.

Instagram Kanal aufbauen: Agentur Strategie

Das Unternehmen

Definition, Zielgruppe und Ziel Definition f├╝r Instagram

Beim Start der Fortbildung sprechen wir ├╝ber Kenntnisse, Erfahrung und Ihre bisherige Markenstrategie.

  • Company
  • Netzwerkanalyse
  • Zielgruppe
  • Ziel Definition
  • Matrix – Company / Netzwerk / Zielgruppe
  • Social Media Manager (Kapazit├Ąten)
  • Definition f├╝r SM

Instagram

Netzwerk, App und Statistiken f├╝r Unternehmen

Im zweiten Part werfen wir einen grundlegenden Blick auf Instagram. Je nach Vorkenntnissen des Social Media Managers ist dieser Punkt in der Fortbildung mehr oder weniger Intensiv.

  • Netzwerk
  • Zielgruppe
  • Benutzeroberfl├Ąche
  • Statistik
  • Story
  • Post

Markt und Wettbewerb

Konkurrenzanalyse und Best Practice

Was machen andere Branchen und was machen Ihre direkten Konkurrenten? Nach den Check kennen Sie die Erfolgsfaktoren.

  • Food Commerce / E-Commerce
  • Kampagnen Best Practice Marketing
  • Kampagnen Best Practice Food
  • Wettbewerbsanalyse

Zielgruppe

Zielgruppe und Unternehmensanalyse kombinieren

Wer kauft unsere Produkte? Wer interessiert sich f├╝r unsere Dienstleistungen? Wir werfen einen genauen Blick auf Ihre Zielgruppe und potenzielle neue Zielgruppe.

  • Zielgruppenanalyse
  • Matrix – Wer sind wir / wer seid ihr?
  • Schlussfolgerung
  • Zielsetzung f├╝r Content

Content

Content Marketing f├╝r Instagram: So funktioniert’s

Content Marketing ist kein Hype! In Suchmaschinen sind gute Inhalte das A&O aber auch im Social Media Marketing.

  • Content der funktioniert
  • Mehrwert
  • Matrix – Inhalte
  • Medieninhalte / Partner analysieren
  • Medieninhalte intern analysieren
  • Matrix – Medien
  • Medien machen
  • Content Planung
  • Vorausplanung

Content Produktion

Welche Medieninhalte k├Ânnen wir f├╝r Instagram bereitstellen?

  • Technische M├Âglichkeiten
  • Finanzielle M├Âglichkeiten
  • Personelle M├Âglichkeiten
  • Team Integration

Danach geht es zum Thema Mehrwert f├╝r User:

  • User einbinden
  • Mehrwert
  • SEO als Themen Scout
  • Gewinnspiele

Danach schauen wir, wie sich bestehende Medien mit unseren neuem Netzwerk auf Instagram verkn├╝pfen lassen:

  • Crossmedia und Kampagne
  • Verkn├╝pfung POS / Social
  • Eigene Ideen
  • Verkn├╝pfung Online Shop / Social
  • Verkn├╝pfung Influencer / Social

Software

Tools f├╝r Social Media Manager

Btw. eine vollst├Ąndige List mit Tools finden Sie hier: Social Media Software Empfehlung.

  • Softwar├╝bersicht und Einsatzm├Âglichkeiten
  • Vorausplanung von Inhalten
  • Crossmedia Planung von Inhalten
  • Automatic Likes
  • Social Bot

Advertising

Werbeanzeigen schalten auf Instagram

Wie schaltet man eigentlich Werbung f├╝r Produkte und Dienstleistungen auf Instagram?

  • Grundlagen
  • Konto
  • Benutzeroberfl├Ąche Power Editor
  • Kampagnenerstellung
  • Kampagneneinstellungen
  • Split Testing
  • Auswertung

Erfolgsmessung:

Werbeanzeigen und Tracking f├╝r Online Shop

Besonders die Erfolgsmessung ist f├╝r Firmen und Shops sehr wichtig. Doch welche M├Âglichkeiten haben wir um Abschl├╝sse und Verk├Ąufe auf Instagram zu tracken?

  • Pixel Erstellung
  • Pixel Integration
  • Kampagnen Abstimmung
  • Umkosten
  • Kostenvoranschlag

Die ausführliche Planung und Strategie für den Instagram Aufbau kommt direkt nach dem Workshop Teil! Auf der Suche nach Profis für Ihr Unternehmen, ein Social Media Experte? Wir helfen Mitarbeitern in Firmen mit unserer Fortbildung für Social Media Manager.


Instagram Workshop

Je nach Kenntnissen den Social Media Managers geht ein Workshop bis zu 8 Einheiten. Absolutes Basics ist dabei die 1 Einheit, das Brainstorming. Kreativer Input, Erfahrung und Best Practice für Ihren erfolgreichen Start auf Instagram.  Hier geht es uns insbesondere um die Definition aller relevanten Teile des Marktes (Wettbewerb, Zielgruppe, Produkte, usw.) in Verbindung mit Medien (Fotos, Videos, usw. / Fremdmaterial, Eigenproduktion, usw.) zu einer Story. Who we are!

Instagram Basic Fortbildung f├╝r Mitarbeiter und Social Media Manager

Workshop Thema: Kreativsitzung + System f├╝r Instagram

Workshop / Brainstorming: 2 x 2h

Personenanzahl: 3-20 Personen

Ergebnis:

  • Strategie Entwicklung
  • Know How

Instagram Advanced Workshop f├╝r Mitarbeiter und Social Media Manager

Workshop Thema: Kreativsitzung + System f├╝r Instagram + Insights

Workshop / Brainstorming: 1 x 2h

Personenanzahl: max. 3 Personen

Ergebnis:

  • Strategie Entwicklung
  • Content Modell
  • Know How
  • Advertising oder Blogger /Influencer Relations

Ansprechpartner & Social Media Experte

Interesse an einer Weiterbildung von Social Media One? Wir schicken Ihnen unseren Social Media Experten Stephan M. Czaja direkt ins Unternehmen. Nehmen Sie jetzt Kontakt auf!


Instagram Kanal aufbauen: Die Strategie f├╝r Social Media Manager

Im Folgenden wollen wir kurz einen tiefergehenden Einblick in die Weiterbildung geben. Jeder Workshop ist individuell – so wie Ihre Firma, Ihre Produkte und Ihre Mitarbeiter. Unser Social Media Experte fokussiert die wichtigsten Arbeitsschritte und macht Ihre Mitarbeiter fit f├╝r Social Media Makeritng!

Definition, Zielgruppe und Ziel Definition f├╝r Instagram

Unser Ausgangspunkt: Wer sind Sie? Bereits der gro├če Knackpunkt. Lieben die Leute die Marke oder Nutzen sie die Marke. Vgl. aus der Lebensmittelbranche:

Stehen Sie bereits im Fokus der ├ľffentlichkeit oder handelt es sich um ein Start Up? Die Reaktionen der User sind unterschiedlich. Warum ist das so? Wir werfen einen Blick auf psychologische Aspekte der Zielgruppe.

Netzwerkanalyse

  • Online Shop
  • Social Network Pr├Ąsenz
  • B2B Marketing
  • B2C Marketing
  • POS Marketing

Zielgruppe definieren

  • Ihre Kunden
  • Neukunden in SM

Ziel Definition und Nutzen

Keyfacts – was wollen wir erreichen?

  • Markenpr├Ąsenz
  • Markenfans
  • Neukunden

Matrix – Company / Netzwerk / Zielgruppe

  • Zusammenfassung aller Erkenntnisse

Social Media Manager im Unternehmen

  • Vorkenntnisse in SM
  • Erfahrung in Software
  • Bildbearbeitung in Software

Definition f├╝r Marketingbotschaft (Kernbotschaft)

  • Es gibt viele Produkte die…
    aber wir sind die einzigen die …
  • Es gibt studien die … / wir wollen ├╝berzeugen, also holen wir Zeugen – warum funktioniert XY?
    Integration von F├╝rsprechern / Bloggern / Kunden

Instagram: Das Netzwerk

Netzwerk Eigenschaften

  • Was macht Instagram aus / Synergien mit den eigenen Werten
  • Lebensfreude, Selbstbest├Ątigung, Inspiration, usw.

Zielgruppe auf Instagram

  • Wen k├Ânnen wir mit unserer erreichen?

Benutzeroberfl├Ąche der App

  • Was muss ich aus dem FF kennen?

Statistik und Auswertung

  • Wie lese ich Statistiken

Story

  • Was macht eine Story aus?

Post

  • Was macht ein Posting aus?

Markt und Wettbewerb

Commerce / E-Commerce

  • Produkte die funktionieren

Kampagnen Best Practice Marketing

  • Themen die funktionieren

Kampagnen Best Practice Food

  • Inhalte die funktionieren

Wettbewerbsanalyse

  • Marken die funktionieren

Zielgruppe bestimmen

Zielgruppenanalyse

  • Demografische Daten

Matrix – Wer sind wir / wer seid ihr?

  • Kombination aus Ihrem Unternehmen und Instagram

Schlussfolgerung

  • Kombination aller Erkenntnisse

Zielsetzung f├╝r Content

  • Welche Ziele leiten wir ab?
    Welche Werte leiten wir ab?
  • Welche Inhalte sind gefragt / k├Ânnen wir liefern?
  • Wie oft senden wir Botschaften?
  • Wie organisieren wir den SM Alltag?
  • Wie organisieren wir Medienproduktion / Inhalte von Drittanbietern?
  • Wie umfangreich sind Raum / Zeit und Fl├Ąche f├╝r die Produktion?

Content und Inhalt

Content der funktioniert

  • Erkenntnisse aus Wettbewerb und Konkurrenz

Mehrwert

  • Mehr als ÔÇśnurÔÇÖ Standard
  • Welche Probleme haben unsere Follower?
  • Welche Bed├╝rfnisse haben Sie?
  • Welche Themen k├Ânnen wir abseits unserer bedienen?

Matrix – Inhalte

  • Was k├Ânnen wir liefern?
  • Medieninhalte PR / Partner analysieren
  • Medieninhalte intern analysieren

Matrix – Medien Eigenproduktion

  • In House / PR / Partner verknp├╝fen

Medien erstellen mit Kamera und Photoshop

  • Fotos und Collagen / gleich ÔÇťContent ProduktionÔÇŁ

Content Planung f├╝r Instagram

  • Excel Tabelle
  • Crossmedia
  • Vorausplanung von Postings

Content Produktion

Je nach Bedarf an Eigenproduktion von Video und Fotomaterial

  • Fotografie
  • Planung
  • Equipment
  • Hintergr├╝nde
  • Deko
  • Accessoires

Sollten Sie Ihre Postings nicht selber produzieren wollen, dann helfen wir Ihnen als Agentur mit unserer Foto- und Videoproduktion.

Team Integration von Mitarbeitern

  • Messe
  • Verkauf
  • Stories

User einbinden

Mehrwert f├╝r Fans generieren

  • Umfragen
  • Ausbildung
  • POS
  • Messe / Preview und Review
  • Quicktipps f├╝r den Alltag
  • Tipps vom Experten
  • Tipps von Kunden

SEO als Themen und Trend Scout

  • Trends
  • Aktuelle Themen
  • Evergreens

Gewinnspiele +

  • User in Stories (auszeichnen)

Crossmedia und Kampagne

Verkn├╝pfung POS / Social

  • Best Practice
  • Eigene Ideen
  • Aktionen

Verkn├╝pfung Online Shop / Social

  • Best Practice
  • Eigene Ideen
  • Aktionen

Verkn├╝pfung Influencer / Social

  • Best Practice
  • Eigene Ideen
  • Packages

Software Anwendungen f├╝r Social Media Manager

Vorausplanung von Postings

  • Nutzung von Hootsuite

Automatic Likes f├╝r nicht-organischen Push

  • Mindestanzahl von Likes bei V├ľ

Social Bots einfach erkl├Ąrt

  • Einstellung
  • Targeting
  • Kommentar Spinning

Advertising

Hier geht es uns um das gezielte Schalten von Werbung an wiederkehrende Besucher und neue Besucher bzw. Fans.

Advertising auf Instagram

Grundlagen zum Werbekonto

  • Facebook Werbekonto

Werbekonto Anmeldung auf Facebook

  • Muss vorher angemeldet sein + Werbekonto Freischaltung

Benutzeroberfl├Ąche Power Editor

  • Facebooks Power Editor Basics

Kampagnenerstellung im Power Editor

  • Planung der Kampagne
  • Anlegen der Kampagne

Kampagneneinstellungen f├╝r Split Testing

  • Ausspielung
  • Look-a-like
  • Zielgruppe
  • Interesse
    Beitr├Ąge

Split Testing bzw. A/B Tests

  • A/B Tests erstellen

Auswertung von Klicks und Impressions

  • Monitoring
  • Conversiontracking

Ansprechpartner & Social Media Experte

Interesse an einer Weiterbildung von Social Media One? Wir schicken Ihnen unseren Social Media Experten Stephan M. Czaja direkt ins Unternehmen. Nehmen Sie jetzt Kontakt auf!

Hier kommen Sie zu den ausf├╝hrlichen Informationen zu unseren Instagram Workshop.

Youtube Marketing: Strategie einer Agentur | Social Media Insights!

Youtube Marketing – Video bilden heutzutage die Informationsquelle f├╝r alle Zielgruppen. Youtube ist das zentrale Medium abseits vom TV. Durch gezielten, organischen Reichweiten Aufbau kann man nicht nur die eigene Pr├Ąsenz der Marke st├Ąrken sondern auch neue Fans gewinnen und damit potenzielle Kunden f├╝r Ihre Produkte! Besonders Blogger und Influencer haben Youtube erobert. Doch beginnen wir am Anfang:┬áWie plant man den erfolgreichen Start f├╝r den eigenen Youtube Channel?

Wir geben Einblicke in unsere Youtube Agentur. Egal ob Mode, Sport, Ern├Ąhrung, Accessoires, Hotels, Agenturen oder Online Shops. Dienstleister und Produzenten steigen immer mehr auf Youtube ein. Die Streuverluste sind gering, die Zielgruppe kann direkt auf weitere Informationen zugreifen (Shop, Newsletter , usw.). Doch wie startet man mit Youtube? Wie oft postet man? Wie produziert man Inhalte f├╝r Youtube? Wie nimmt man Kontakt zu Bloggern und Agenturen auf? Wir werfen einen Blick auf Youtube von A-Z: So baut man einen Youtube Channel auf!

Interesse an einem Youtube Workshop mit Social Media One? Unser Youtube Experte kommt in Ihr Unternehmen, so dass Ihre Mitarbeiter Know How direkt vor Ort bekommen. Mit einer Fortbildung f├╝r Ihre Mitarbeiter k├Ânnen Sie Know How im eigenen Unternehmen behalten und stets flexibel auf Ereignisse reagieren. In Stories, Postings oder auch Live-Stories. Hier finden Sie weitere Informationen zu unseren Youtube Workshop.

Sie wollen mit Youtube Marketing und eigenen Videos starten? Von Kamera bis Dauerlicht und Speicherkarten, hier findest du eine Anleitung zum Youtube Studio einrichten. Wer sind die beliebtesten deutschen Youtuber? Im FIV Magazine finden Sie die Top 100 Youtuber aus Deutschland!

Youtube Kanal aufbauen: Agentur Strategie

Das Unternehmen

Definition, Zielgruppe und Ziel Definition f├╝r Youtube

Beim Start der Fortbildung sprechen wir ├╝ber Kenntnisse, Erfahrung und Ihre bisherige Markenstrategie.

  • Company
  • Netzwerkanalyse
  • Zielgruppe
  • Ziel Definition
  • Matrix – Company / Netzwerk / Zielgruppe
  • Social Media Manager (Kapazit├Ąten)
  • Definition f├╝r SM

Youtube

Netzwerk, App und Statistiken f├╝r Unternehmen

Im zweiten Part werfen wir einen grundlegenden Blick auf Youtube. Je nach Vorkenntnissen des Social Media Managers ist dieser Punkt in der Fortbildung mehr oder weniger Intensiv.

  • Netzwerk
  • Zielgruppe
  • Benutzeroberfl├Ąche
  • Statistik
  • Story
  • Post

Markt und Wettbewerb

Konkurrenzanalyse und Best Practice

Was machen andere Branchen und was machen Ihre direkten Konkurrenten? Nach den Check kennen Sie die Erfolgsfaktoren.

  • Food Commerce / E-Commerce
  • Kampagnen Best Practice Marketing
  • Kampagnen Best Practice Food
  • Wettbewerbsanalyse

Zielgruppe

Zielgruppe und Unternehmensanalyse kombinieren

Wer kauft unsere Produkte? Wer interessiert sich f├╝r unsere Dienstleistungen? Wir werfen einen genauen Blick auf Ihre Zielgruppe und potenzielle neue Zielgruppe.

  • Zielgruppenanalyse
  • Matrix – Wer sind wir / wer seid ihr?
  • Schlussfolgerung
  • Zielsetzung f├╝r Content

Content

Content Marketing f├╝r Youtube: So funktioniert’s

Content Marketing ist kein Hype! In Suchmaschinen sind gute Inhalte das A&O aber auch im Social Media Marketing.

  • Content der funktioniert
  • Mehrwert
  • Matrix – Inhalte
  • Medieninhalte / Partner analysieren
  • Medieninhalte intern analysieren
  • Matrix – Medien
  • Medien machen
  • Content Planung
  • Vorausplanung

Content Produktion

Welche Medieninhalte k├Ânnen wir f├╝r Youtube bereitstellen?

  • Technische M├Âglichkeiten
  • Finanzielle M├Âglichkeiten
  • Personelle M├Âglichkeiten
  • Team Integration

Danach geht es zum Thema Mehrwert f├╝r User:

  • User einbinden
  • Mehrwert
  • SEO als Themen Scout
  • Gewinnspiele

Danach schauen wir, wie sich bestehende Medien mit unseren neuem Netzwerk auf Youtube verkn├╝pfen lassen:

  • Crossmedia und Kampagne
  • Verkn├╝pfung POS / Social
  • Eigene Ideen
  • Verkn├╝pfung Online Shop / Social
  • Verkn├╝pfung Influencer / Social

Software

Tools f├╝r Social Media Manager

Btw. eine vollst├Ąndige List mit Tools finden Sie hier: Social Media Software Empfehlung.

  • Softwar├╝bersicht und Einsatzm├Âglichkeiten
  • Vorausplanung von Inhalten
  • Crossmedia Planung von Inhalten
  • Automatic Likes
  • Social Bot

Advertising

Werbeanzeigen schalten auf Youtube

Wie schaltet man eigentlich Werbung f├╝r Produkte und Dienstleistungen auf Youtube?

  • Grundlagen
  • Konto
  • Benutzeroberfl├Ąche Power Editor
  • Kampagnenerstellung
  • Kampagneneinstellungen
  • Split Testing
  • Auswertung

Erfolgsmessung:

Werbeanzeigen und Tracking f├╝r Online Shop

Besonders die Erfolgsmessung ist f├╝r Firmen und Shops sehr wichtig. Doch welche M├Âglichkeiten haben wir um Abschl├╝sse und Verk├Ąufe auf Youtube zu tracken?

  • Pixel Erstellung
  • Pixel Integration
  • Kampagnen Abstimmung
  • Umkosten
  • Kostenvoranschlag

Die ausführliche Planung und Strategie für den Youtube Aufbau kommt direkt nach dem Workshop Teil! Auf der Suche nach Profis für Ihr Unternehmen, ein Social Media Experte? Wir helfen Mitarbeitern in Firmen mit unserer Fortbildung für Social Media Manager.


Youtube Workshop

Je nach Kenntnissen den Social Media Managers geht ein Workshop bis zu 8 Einheiten. Absolutes Basics ist dabei die 1 Einheit, das Brainstorming. Kreativer Input, Erfahrung und Best Practice für Ihren erfolgreichen Start auf Youtube.  Hier geht es uns insbesondere um die Definition aller relevanten Teile des Marktes (Wettbewerb, Zielgruppe, Produkte, usw.) in Verbindung mit Medien (Fotos, Videos, usw. / Fremdmaterial, Eigenproduktion, usw.) zu einer Story. Who we are!

Youtube Basic Fortbildung f├╝r Mitarbeiter und Social Media Manager

Workshop Thema: Kreativsitzung + System f├╝r Youtube

Workshop / Brainstorming: 2 x 2h

Personenanzahl: 3-20 Personen

Ergebnis:

  • Strategie Entwicklung
  • Know How

Youtube Advanced Workshop f├╝r Mitarbeiter und Social Media Manager

Workshop Thema: Kreativsitzung + System f├╝r Youtube + Insights

Workshop / Brainstorming: 1 x 2h

Personenanzahl: max. 3 Personen

Ergebnis:

  • Strategie Entwicklung
  • Content Modell
  • Know How
  • Advertising oder Blogger /Influencer Relations

Ansprechpartner & Social Media Experte

Interesse an einer Weiterbildung von Social Media One? Wir schicken Ihnen unseren Social Media Experten Stephan M. Czaja direkt ins Unternehmen. Nehmen Sie jetzt Kontakt auf!


Youtube Kanal aufbauen: Die Strategie f├╝r Social Media Manager

Im Folgenden wollen wir kurz einen tiefergehenden Einblick in die Weiterbildung geben. Jeder Workshop ist individuell – so wie Ihre Firma, Ihre Produkte und Ihre Mitarbeiter. Unser Social Media Experte fokussiert die wichtigsten Arbeitsschritte und macht Ihre Mitarbeiter fit f├╝r Social Media Makeritng!

Definition, Zielgruppe und Ziel Definition f├╝r Youtube

Unser Ausgangspunkt: Wer sind Sie? Bereits der gro├če Knackpunkt. Lieben die Leute die Marke oder Nutzen sie die Marke. Vgl. aus der Lebensmittelbranche:

Stehen Sie bereits im Fokus der ├ľffentlichkeit oder handelt es sich um ein Start Up? Die Reaktionen der User sind unterschiedlich. Warum ist das so? Wir werfen einen Blick auf psychologische Aspekte der Zielgruppe.

Netzwerkanalyse

  • Online Shop
  • Social Network Pr├Ąsenz
  • B2B Marketing
  • B2C Marketing
  • POS Marketing

Zielgruppe definieren

  • Ihre Kunden
  • Neukunden in SM

Ziel Definition und Nutzen

Keyfacts – was wollen wir erreichen?

  • Markenpr├Ąsenz
  • Markenfans
  • Neukunden

Matrix – Company / Netzwerk / Zielgruppe

  • Zusammenfassung aller Erkenntnisse

Social Media Manager im Unternehmen

  • Vorkenntnisse in SM
  • Erfahrung in Software
  • Bildbearbeitung in Software

Definition f├╝r Marketingbotschaft (Kernbotschaft)

  • Es gibt viele Produkte die…
    aber wir sind die einzigen die …
  • Es gibt studien die … / wir wollen ├╝berzeugen, also holen wir Zeugen – warum funktioniert XY?
    Integration von F├╝rsprechern / Bloggern / Kunden

Youtube: Das Netzwerk

Netzwerk Eigenschaften

  • Was macht Youtube aus / Synergien mit den eigenen Werten
  • Lebensfreude, Selbstbest├Ątigung, Inspiration, usw.

Zielgruppe auf Youtube

  • Wen k├Ânnen wir mit unserer erreichen?

Benutzeroberfl├Ąche Desktop / App

  • Was muss ich aus dem FF kennen?

Statistik und Auswertung

  • Wie lese ich Statistiken

Post

  • Was macht ein Posting aus?

Markt und Wettbewerb

Commerce / E-Commerce

  • Produkte die funktionieren

Kampagnen Best Practice Marketing

  • Themen die funktionieren

Kampagnen Best Practice Food

  • Inhalte die funktionieren

Wettbewerbsanalyse

  • Marken die funktionieren

Zielgruppe bestimmen

Zielgruppenanalyse

  • Demografische Daten

Matrix – Wer sind wir / wer seid ihr?

  • Kombination aus Ihrem Unternehmen und Youtube

Schlussfolgerung

  • Kombination aller Erkenntnisse

Zielsetzung f├╝r Content

  • Welche Ziele leiten wir ab?
    Welche Werte leiten wir ab?
  • Welche Inhalte sind gefragt / k├Ânnen wir liefern?
  • Wie oft senden wir Botschaften?
  • Wie organisieren wir den SM Alltag?
  • Wie organisieren wir Medienproduktion / Inhalte von Drittanbietern?
  • Wie umfangreich sind Raum / Zeit und Fl├Ąche f├╝r die Produktion?

Content und Inhalt

Content der funktioniert

  • Erkenntnisse aus Wettbewerb und Konkurrenz

Mehrwert

  • Mehr als ÔÇśnurÔÇÖ Standard
  • Welche Probleme haben unsere Follower?
  • Welche Bed├╝rfnisse haben Sie?
  • Welche Themen k├Ânnen wir abseits unserer bedienen?

Matrix – Inhalte

  • Was k├Ânnen wir liefern?
  • Medieninhalte PR / Partner analysieren
  • Medieninhalte intern analysieren

Matrix – Medien Eigenproduktion

  • In House / PR / Partner verknp├╝fen

Medien erstellen mit Kamera und Photoshop

  • Fotos und Collagen / gleich ÔÇťContent ProduktionÔÇŁ

Content Planung f├╝r Youtube

  • Excel Tabelle
  • Crossmedia
  • Vorausplanung von Postings

Content Produktion

Je nach Bedarf an Eigenproduktion von Video und Fotomaterial

  • Fotografie
  • Planung
  • Equipment
  • Hintergr├╝nde
  • Deko
  • Accessoires

Sollten Sie Ihre Postings nicht selber produzieren wollen, dann helfen wir Ihnen als Agentur mit unserer Foto- und Videoproduktion.

Team Integration von Mitarbeitern

  • Messe
  • Verkauf
  • Stories

User einbinden

Mehrwert f├╝r Fans generieren

  • Umfragen
  • Ausbildung
  • POS
  • Messe / Preview und Review
  • Quicktipps f├╝r den Alltag
  • Tipps vom Experten
  • Tipps von Kunden

SEO als Themen und Trend Scout

  • Trends
  • Aktuelle Themen
  • Evergreens

Gewinnspiele +

  • User in Stories (auszeichnen)

Crossmedia und Kampagne

Verkn├╝pfung POS / Social

  • Best Practice
  • Eigene Ideen
  • Aktionen

Verkn├╝pfung Online Shop / Social

  • Best Practice
  • Eigene Ideen
  • Aktionen

Verkn├╝pfung Influencer / Social

  • Best Practice
  • Eigene Ideen
  • Packages

Software Anwendungen f├╝r Social Media Manager

Vorausplanung von Postings

  • Nutzung von Hootsuite

Ansprechpartner & Social Media Experte

Interesse an einer Weiterbildung von Social Media One? Wir schicken Ihnen unseren Social Media Experten Stephan M. Czaja direkt ins Unternehmen. Nehmen Sie jetzt Kontakt auf!

Hier kommen Sie zu den ausf├╝hrlichen Informationen zu unseren Youtube Workshop.