Big Data – Algorithmus und Analyse großer Daten einfach erklärt

Big Data bezeichnet die maschinelle Verarbeitung von großen Daten. In sozialen Netzwerken wie YouTube, Instagram und Facebook aber auch TikTok, LinkedIn und vielen anderen Netzwerken, spielt die Verarbeitung von großen Datenmengen die zentrale Rolle. Nicht nur für Werbetreibende, sondern allgemein für den Algorithmus der Suchmaschinen. Denn Suchmaschinen wollen die Inhalte sehen, die ihnen gefallen. Um das zu gewährleisten müssen die Algorithmen der soziale Netzwerke die vielen Milliarden Daten, die jede Stunde neu entstehen verarbeiten. Dafür braucht es große Computernetzwerke, Serverfarmen und natürlich auch Experten.

+ Do you know?

+

Der Algorithmus und Big Data

Jede Stunde werden allein auf YouTube Jahre an Videomaterial veröffentlicht. Jeden Tag haben wir also annähernd eine Menschheitsgeschichte aufgezeichnet. Vom kleinen Video aus dem Garten, bis hin zum Reiseblog. Die Datenmengen sind gigantisch, dazu kommen Likes, Kommentare und natürlich auch geteilte Inhalte. All das muss organisiert und gemanagt werden. Das können natürlich längst keine Menschen mehr sondern müssen Software Programme übernehmen, der berühmt berüchtigte Algorithmus von Suchmaschinen.

Datenanalysen helfen Benutzern

Insbesondere die Benutzer von sozialen Netzwerken wollen, wenn Sie Ihre App öffnen oder den Browser, direkt Informationen, Nachrichten und Inhalte die sie wirklich interessieren. Von Freunden, Menschen denen man selber folgt, z.B. Prominente, Sportler oder Stars, aber auch Nachrichten aus aller Welt. Natürlich gibt es hier auch die große Kritik, denn durch den Algorithmus bekommen wir nur noch Informationen, die wir sowieso mögen, Pluralität an Informationen geht verloren. Aber das ist ein anderes Thema! Durch die Verarbeitung der Daten in Echtzeit werden Informationen weltweit bereitgestellt, so können sich Nutzer aus Deutschland direkt Videos von iranischen Protesten ansehen. Durch diese großen Datenanalysen haben soziale Netzwerke die Welt nachhaltig verändert. Das zeigt wie wichtig Big Data für unsere Welt ist.

Big Data für Werbetreibende

Wer bezahlte Reichweite in sozialen Netzwerken fokussiert, für den sind die Nutzerdaten natürlich absolutes Gold!

  • Wer hat welche Marken Affinität?
  • Wie viele Menschen leben in meinem Einzugsgebiet mit relevanten Interessen?
  • Wer bewegt sich in bestimmten Regionen oder auch Locations?
  • Wie viele Menschen in einem bestimmten Alter kann ich erreichen?

All diese Fragen, die man früher noch mühsam selbst in Statistiken und Studien hätte recherchieren müssen als Social Media Manager oder Werbeagentur, bekommt man heute frei aus wenigen Klicks in seinem Werbeanzeigenmanager. Es ist sogar möglich Live Werbung zu schalten, z.B. wenn jetzt gerade ein Event in einem bestimmten Stadtteil stattfindet, direkt können potentiell interessierte Menschen via Knopfdruck beworben werden. All das vom Smartphone aus, wenn man will.

Datenanalyse und Software

Die Analyse von großen Daten findet nicht nur in dem Konzern intern statt, sondern natürlich haben sich auch einige Software Unternehmen rund um die Analyse von großen Daten platziert. Zum Beispiel auch für die modernsten Methoden, wie Influencer Marketing. Hier gibt es Analysetools, die einem verraten, wie die Community des Bloggers aufgebaut ist. Die Community ersten Kreis, das heißt direkte Fans und Follower und natürlich auch die zweiten Kreis, das heißt Freundesfreunde, die wiederum geteilte Inhalte sehen, Kommentare oder Likes ihrer Freunde aus dem ersten Kreis. So lassen sich sehr genau Markenaffinitäten abstecken um z.B. Kunden aus der Automobilbranche die besten Influencer für den Bereich Mobilität zu empfehlen. Big Data hat die Welt der Werbung verändert.

Big Data in 3 Minuten erklärt

Die wichtigsten Facts

  • Big Data bezeichnet die maschinelle Verarbeitung von Daten
  • Softwares regeln den Überschuss von Informationen und Daten im Internet und filtern wichtige oder interessante Informationen für Dich heraus
  • Gerade für Werbetreibende sind die Nutzerdaten besonders wichtig, da so die Zielgruppe schnell ausfindig gemacht werden kann

+ Do you know?

+

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.