Marketing China: Agentur, Erfahrungen, Wirtschaft, Strategie + Tipps

Marketing Agentur China – Du spielst mit dem Gedanken, dein Marketing auf China zu erweitern? Das ist unser Überblick, der wichtigsten Aspekt und Strategien, für Unternehmen und ihr Marketing, in China. In Asien, speziell China, entstehen die neuen Trends. Wir werfen einen ausführlichen Blick auf das Land, die Entwicklung der Kaufkraft / Einkommen, Zielgruppen in China und geben dir einen Einblick in unsere Marketing Strategien, Online und Offline. WeChat, Sina Weibo, Douyin (TikTok), QZone, Baidu Tieba, Xiaohongshu und Tencent Weibo, sind nur ein paar der Namen, die man als Firma in China kennen muss, wenn es um Marketing geht. Mit einer absoluten Kaufkraft von derzeit 16.500 Milliarden / Jahr wird China die USA im Laufe der 20er überholen. Wir helfen dir, bei der erfolgreichen Vermarktung auf chinesischen Plattformen, das Fundament für langfristigen Erfolg. Tipps, Erfahrungen und unsere 3-Punkte-Strategie.

Marketing Agentur China: Made in Germany

Qualität, Made in Germany. Doch wie macht man dieses weltweit, einzigartige Markenversprechen, als Firma in China bekannt? Als Marketingagentur haben wir uns schon früh auf den chinesischen Markt fokussiert und sind, nicht nur für die typischen Marketingstrategien Ansprechpartner, sondern auch und insbesondere, für neue, digitale Medien. Als eine der wenigen Agenturen, schalten wir unter anderem Werbung auf TikTok (Douyin in China) im chinesischen Markt. Vom Aufbau digitaler Vertriebsstrukturen, bis zur Gewinnung von Reichweite, lies hier mehr, erste Einblicke über Marketing in China!

Qualität vermitteln: Kanäle, Botschaften im Riesenreich

Inhaber, Stephan M. Czaja

Produkte und Ideen, die Made in Germany sind, haben eines der stärksten Qualitätssiegel, die ist in dieser Welt gibt. Der größte Markt in dieser Welt, ist für viele aber immer noch ein Buch, mit sieben Siegeln. Mit über einer Milliarde potenzieller Ansprechpartner, ist das größte Problem, bzw. die größte Frage für Firmen, die in China Kunden aufbauen wollen:

Wie funktioniert Marketing in China?

Städte die Chongqing, Shanghai, Beijing, Guangzhou, Shenzhen, Wuhan und Tianjin haben allein mehr Einwohner, als die größten deutschen Städte zusammen. Allein die Stadt Chongping, gleich im Beispiel zu sehen, bietet eine Reichweite von 31 Millionen Menschen. Das ist 9x so viel, wie in Berlin, 21x München oder 31x Köln – in einer, einzigen Stadt.

China insgesamt, hat ein Marktvolumen von 16.5 Billionen US-Dollar, genauer 16.480 Milliarden US-Dollar, steigend seit Jahrzehnten. Davon gehen etwa 2.077 Milliarden nur in Importe, ganze 2 Billionen. Bis 2050, also in 30 Jahren, wird die Bevölkerung in China im Schnitt + 9,4 Jahre älter, von derzeit 38,4 Jahren auf 47,6 Jahre. Wertvolle Kennzahlen, die die chinesische Bevölkerung zu einer der Zielgruppen machen, wenn es um den globalen Wettbewerb geht, in fast allen Branchen: Automobil, Solar, Finanzprodukte, Immobilien in China, Medizin, usw.

  • Kaufkraft: 16.500 Milliarden
  • Importe: 2.077 Milliarden
  • Bevölkerung: 1.393 Milliarden
  • Jahreseinkommen / Kopf: 11.841 $

Das heißt, selbst ultra lokales Marketing, in nur einer Stadt schafft es, Millionen Kontakte zu erreichen. Ein enormes Potenzial, von den einige deutsche Unternehmen profitieren und zunehmend mehr profitieren wollen wollen. Du hast Fragen, Ideen oder bereits ein konkretes Projekt in Planung und suchst Unterstützung und Lösungsansätze? Nimm Kontakt mit unseren Ansprechpartnern für China auf.

Nach den Zahlen und Fakten zu China, geben wir auch noch Einblick in die Arbeit unserer Marketing Agentur, mit Fokussierung auf digitalen Medien und Performance Marketing, dazu gehören unter anderen Social Media Marketing, ebenso wie Native Advertising und Suchmaschinenwerbung. Hier schon einmal kurz, vorab vorgestellt.

Wie arbeiten wir als Marketing Agentur?

Marketing: 3-Punkte-Strategie von One

3-Punkte-Strategie, was heißt das? Zum einen Werbung (neue Personen), im zweiten Schritt Werbung auf Keywords (interessierte / suchende Personen) und für interessierte Personen Empfehlungsmarketing (prüfende Personen).

  • Werbung (neue Personen)
  • Werbung auf Keywords (interessierte / suchende Personen)
  • Empfehlungsmarketing (prüfende Personen)

Das Ziel ist, alle potentiellen Käufer zu erreichen. Wie erreichen wir dieses Ziel für unsere Kunden? Wir setzen insbesondere auf digitale Vermarktung:

  • Social Media – Content Marketing & Advertising
  • Suchmaschinen –  Advertising auf Keywords
  • Blogs, Magazine und Onlineportale – Empfehlungsmarketing

Wie zuvor beschrieben, hat China echte Mega Cities. Wenn du also „nur“ Einwohner von Chongping bewirbst, hast du bereits eine Audience von 31 Millionen Menschen. Das ist 9x Berlin, 21x München oder 31x Köln – in einer Stadt.

Blick auf Chongping: Mega City

31,02 Millionen Einwohner hat allein Chongping, die größte Stadt in China, noch vor Shanghai und Beijing. Allerdings auch verteilt auf eine Fläche von 82.300 km². Zum Vergleich, Berlin hat Nur 3,76 Millionen Einwohner (12%), dafür aber auch nur eine Fläche von 891,8 km² (1%).

ONE News >
Krisenmanagement - Positives Leitbild und Tipps für Social Media Krisen

Beim Blick auf China sprechen wir also von ganz anderen „Flächen Maßstäben“. Für einen kleinen, ersten Eindruck, hier ein Blick auf die Region um die Stadt.

Die Ausmaße der Stadt erahnt man, beim Blick vom Chaotiamen Square. Hochhäuser, soweit das Auge reicht. Es gibt nicht „nur“ ein Viertel, in dem hoch gebaut wird, hier ist alles etwas größer. Ein Blick auf die Millionen-Metropole vom Chaotiamen Square:

Die große Menge an Menschen bringt die Regierung dazu, in vielen Aspekten wesentlichen restriktiver zu sein, als „westliche“ Länder. Medial betrachtet, unterscheidet sich China deshalb deutlich, vom Rest der Welt. Das siehst du schnell, beim Blick auf die verwendeten Social Networks.

Wie viele Social Networks aus China kennst du?

Ranking der beliebtesten Social Networks

Schaut man sich die Top 10 der Networks und Messenger an, dann findet man tatsächlich nur 1 „westliches“ Network, genauer LinkedIn, aus Amerika. Hier siehst du das aktuellste Ranking, der beliebtesten Social Networks und Messenger, nach dem Anteil der Nutzer in China.

Ergänzung – Noch nicht in der Statistik ist TikTok, die insbesondere 2020 ihren Siegeszug antrat. Es wird geschätzt, dass 57 % der TikTok / Douyin (so heißt die App hier), in China ansässig sind. Außerdem nicht in dieser Statistik erfasst wurden QZone, Toutiao und Zhihu.

Ergänzend wollen wir deshalb noch dazu erwähnen:

  • TikTok (Douyin)
  • QZone
  • Toutiao
  • Zhihu

Dazu die Networks und Messenger, nach Erhebung von Statistik (3. Quartal 2019):

  1. WeChat – 78%
  2. Sina Weibo – 56%
  3. Baidu Tieba – 50%
  4. Xiaohongshu – 39 %
  5. Tencent Weibo – 36%
  6. Kuaishou – 32%
  7. Douban – 23%
  8. Douyu – 20%
  9. LinkedIn – 20%
  10. Meitu – 15%
  11. Meipai – 13%
  12. Skype – 12%
  13. Yizhibo – 10%
  14. Huya – 9%
  15. Yammer – 8%

WeChat, Sina Weibo, Baidu Tieba, Xiaohongshu und Tencent Weibo – Alles Namen, an denen sich Firmen und Marketer noch gewöhnen müssen, wenn sie im chinesischen Markt aktiv sein wollen.

Kaufkraft: Verkaufen in China

Auch wenn das Pro-Kopf-Einkommen nicht exakt dasselbe ist, fast 1.4 Milliarden Einwohner suchen nach neuen Produkten, Marken, Ideen und Möglichkeiten ihr Geld auszugeben oder auch zu investieren. Genauer 1.393 Milliarden, mit einem durchschnittlichen Einkommen von 82.413 Yuan im Jahr, das  entspricht rund 11.841 US-Dollar. Damit ergibt sich schon heute eine Kaufkraft von 16.480.583.000.000 US-Dollar, also 16 Billionen US-Dollar oder 16.480 Milliarden.

16.5 Billionen US-Dollar Kaufkraft / Jahr

Die Menschen investieren, wie überall auf dem Planeten, in Güter, die nicht mehr nur Grundbedürfnisse befriedigen. Französischer Wein, Schweizer Uhren bis hin zum Automobil aus deutscher Herstellung. Durch den zunehmenden Wohlstand in China, steigen die Bedürfnisse und Wünsche der Konsumenten. Ein hervorragender Zeitpunkt für deutsche Firmen.

USA vs China: Größte Volkswirtschaft

China hat die USA im weltweiten Vergleich bereits als größte Volkswirtschaft abgelöst! So wurde zumindest spekuliert, wie hier zu sehen in der Infografik. Das war allerdings noch zu optimistisch gedacht Denn, noch immer ist die USA die größte Volkswirtschaft der Welt, wie gleich zu sehen.

Prognose (vor 10 Jahren) ist nicht eingetreten!

Nach neuester IWF Prognose aus 2020, wird die USA auch noch im Jahr 2025, die führende Volkswirtschaft bleiben. Hier zu sehen, in den top 10 Ländern, mit dem größten Bruttoinlandsprodukt (BIP) in den Jahren 2019 bis 2025 (in Milliarden US-Dollar). Zunächst ein Blick auf die aktuellen Jahr, dann auf die Prognose für 2023 bis 2025.

Quelle: Statista.

Wachstum im Vergleich: Aktuell

2020*2021*2022*
USA20.807,2721.921,5922.967,65
China14.860,7816.492,8117.933,63
Japan4.910,585.103,185.337,33
Deutschland3.780,554.318,494.556,81
Indien2.592,582.833,873.094,18
Großbritannien2.638,32.855,673.004,8
Frankreich2.551,452.917,673.060,62
Italien1.848,222.111,652.207,85
Brasilien1.363,771.431,621.562,62
Kanada1.600,261.763,051.876,7

Wachstum Prognose (IWF): 2025

2023*2024*2025*
USA23.913,1224.833,7625.783,44
China19.512,7421.217,5723.029,81
Japan5.626,635.848,656.014,28
Deutschland4.726,374.877,585.040,94
Indien3.368,93.657,453.958,81
Großbritannien3.120,063.239,23.356,79
Frankreich3.183,643.299,493.411,71
Italien2.280,12.333,362.387,83
Brasilien1.665,971.786,911.891,43
Kanada1.983,492.086,822.193,41

Bevölkerung und BIP-Entwicklung: Prognosen 2025

China ist nicht nur einer der großen Player, das Land wächst weiterhin, wie hier zu sehen, in der Gesamtbevölkerung von 1980 bis 2018 und den Prognosen bis 2025. Bis 2025 wird die Bevölkerung auf annähernd anderthalb Milliarden anwachsen.

  • 2025 – 1.417 Mrd. +0,9 %
  • 2020 – 1.404 Mrd. +2,18 %
  • 2015 – 1.374 Mrd. + 2,53 %
  • 2010 – 1.340 Mrd + 5,76 %
  • 2000 – 1.267 Mrd. + 10,84%
  • 1990 – 1.143 Mrd.
  • 1980 – 987,05 Mio.

Statistik: China: Gesamtbevölkerung von 1980 bis 2018 und Prognosen bis 2025 (in Millionen Einwohner) | Statista

Immer mehr Einwohner verdienen immer mehr Geld. Seit 2006/2008 steigt das Bruttoinlandsprodukt fast unaufhaltsam. Da Statistiken mehr sagen, als tausend Worte, die hier die des Bruttoinlandsprodukt (BIP) in jeweiligen Preisen, von 1980 bis 2019 und Prognosen, ebenfalls wieder mit Prognose bis 2025 (in Milliarden US-Dollar).

  • 2025 – 23.029 Mrd. $ + 54,97 %
  • 2020 – 14.860 Mrd. $ + 33,71 %
  • 2015 – 11.113 Mrd. $ + 84,20 %
  • 2010 – 6.033 Mrd. $ + 163,44 %
  • 2005 – 2.290 Mrd. $ + 90,04 %
  • 2000 – 1.205 Mrd. $
  • 1990 – 396 Mrd. $
  • 1980 – 303 Mrd. $
ONE News >
Social Media Marketing: Grafiken / Gifs für Facebook Ads und Instagram | DIY

Statistik: China: Bruttoinlandsprodukt (BIP) in jeweiligen Preisen von 1980 bis 2019 und Prognosen bis 2025 (in Milliarden US-Dollar) | Statista

Hier siehst du noch einmal das reale Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 1980 bis 2019 und Prognosen bis 2025 (gegenüber dem Vorjahr) visualisiert.

Statistik: China: Wachstum des realen Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 1980 bis 2019 und Prognosen bis 2025 (gegenüber dem Vorjahr) | Statista

Was heißt das pro Person? Teilt man das BIP auf die einzelnen Menschen auf, zeigt sich, dass die Kaufkraft der einzelnen Personen in China steigt und steigt. Ein weiterer Indikator, der China zu einem der heutigen und zukünftigen Absatzmärkte macht.

  • 2025 – 16.284,03 $ + 50,22 %
  • 2020 – 10.839,44 $ + 34,07 %
  • 2015 – 8.084,80 $ + 79,67 %
  • 2010 – 4.499,79 $ + 373,08 %
  • 2000 – 951,15 $ + 174,21 %
  • 1990 – 346,86 $
  • 1980 – 307,00 $

Statistik: China: Bruttoinlandsprodukt (BIP) pro Kopf in jeweiligen Preisen von 1980 bis 2018 und Prognosen bis 2025 (in US-Dollar) | Statista

Zielgruppe China: Alter und Struktur

Wer kauft? Zielgruppe und Produktangebot müssen harmonieren, um Abverkäufe zu tätigen. Ein wesentlicher Blick bei der Identifizierung von Zielgruppen im Marketing, auch im chinesischen Markt, ist das aktuelle Alter und das kommende Alter. Warum?

Customer Lifetime Value – Einfach gesagt, „Stammkunden“. Kauft ein Kunde einmalig ein Produkt oder eine Dienstleistung oder wird unser einmaliger Kunde, zu einem wiederkehrenden Kunden? Wie in der E-Commerce Optimierung, geht es auch hier darum, Menschen an unser Produkt zu binden.

Die Menschen in China werden älter, dementsprechend kann ein Produkt, langfristig, mit der Zielgruppe wachsen. Ein typisches Beispiel hier: Automobil Industrie. Manche Auto-Modelle erreichen einen solchen „Kult-Status“ bei den jeweiligen Marken-Anhängern, dass Folge-Modelle fast automatisch gekauft werden.

Hier ein schneller Blick, auf das Durchschnittsalter der Bevölkerung, von 1950 bis 2020 und Prognosen bis 2050. Bis 2050, also in 30 Jahren, wird die Bevölkerung in China im Schnitt + 9,4 Jahre älter, von derzeit 38,4 Jahren auf 47,6 Jahre.

  • 2050 – 47,6 Jahre (+ 1,3 Jahre)
  • 2040 – 46,3 Jahre (+ 3,7 Jahre)
  • 2030 – 42,6 Jahre (+ 4,2 Jahre)
  • 2020 – 38,4 Jahre (+ 3,2 Jahre)
  • 2010 – 35,2 Jahre (+ 5,1 Jahre)
  • 2000 – 30,1 Jahre

Statistik: China: Durchschnittsalter der Bevölkerung von 1950 bis 2020 und Prognosen bis 2050 (Altersmedian in Jahren) | Statista

Wie oben schon gelernt, steht dem Land derzeit eine totale Kaufkraft von 16.000 Milliarden US-Dollar zur Verfügung. Doch, wie viel davon fließt in Importe? Derzeit etwa 12,5%, also 2.000 / 16.000 Milliarden Euro. Hier zu sehen, am Import von Gütern von 2009 bis 2019 (in Milliarden US-Dollar).

  • 2019 – 2.077,1 Mrd. $ + 23,67 %
  • 2015 – 1.679,57 Mrd. $ + 20,29 %
  • 2010 – 1.396,25 Mrd. $

Statistik: China: Import von Gütern von 2009 bis 2019 (in Milliarden US-Dollar) | Statista

Welchen Anteil haben Waren und Dienstleistungen aus Deutschland im chinesischen Import? Hier siehst du den Wert der deutschen Exporte nach China von 2007 bis 2019 (in Milliarden Euro).

  • 2019 – 95,98 Mrd. $ (+ 24,7 Mrd.)
  • 2015 – 71,28 Mrd. $ (+ 17,49 Mrd.)
  • 2010 – 53,79 Mrd. $ (+ 23,89 Mrd.)
  • 2007 – 29,9 Mrd. $

Statistik: Wert der deutschen Exporte nach China von 2007 bis 2019 (in Milliarden Euro) | Statista

Medien Mix in China: Strategien

Wie schon Anfangs erwähnt, nutzen Chinesen ganz andere Plattformen, als Europäer oder Amerikaner, wenn es um die Beschaffung von Informationen geht.

Kommunikation mit Freunden, Promi-News, Shopping bis zur Bezahlung im Restaurant und für Online Shops, findet hier nicht auf separaten Plattformen statt, sondern häufig in einer einzigen App.

Apps wie WeChat außerdem wesentlich umfangreicher. Sie sind Social Network, Nutzer machen ihr Online Banking über die App, viel mehr sogar, selbst einfaches bezahlen im Supermarkt oder, wie oben erwähnt, im Restaurant, sind mit der App möglich.

Dementsprechend brauchst du für deine Marke zum einen, ein Marketing-Konzept und zum anderen: Eine vollkommen, neue Customer-Journey, wenn „alles“ in einer App stattfindet. Customer-Journey bedeutet, der Weg des Nutzers, von der Akquise bis zum Lead (gewünschter Abschluss, von Newsletter bis Produktverkauf). Im Vergleich: Jemand sucht ein Produkt auf Google, klickt dort, kommt in den E-Commerce, legt ein Produkt in den Warenkorb, registriert sich als Kunde und bezahlt.

  1. Marketing-Konzept
  2. Customer-Journey

Neben WeChat gibt es noch andere Apps, die ein Großteil der Bevölkerung aktiv nutzt. Hier noch einmal ein kurzer Rückblick auf die Top 10 der sozialen Netzwerke in China:

  1. WeChat – 78%
  2. Sina Weibo – 56%
  3. Baidu Tieba – 50%
  4. Xiaohongshu – 39 %
  5. Tencent Weibo – 36%
  6. Kuaishou – 32%
  7. Douban – 23%
  8. Douyu – 20%
  9. LinkedIn – 20%
  10. Meitu – 15%

Lösungen für deutsche Firmen in China

Lösungen für deutsche Firmen in China sind immer individuell – für den Markteintritt, ob physisch oder nur medial, gibt es keine einfache 1-2-3-Roadmap, die den Weg zeigt. Für komplexere Produkte sind die Lösungen noch individueller aus, zum Beispiel für Unternehmen im Maschinen- und Anlagenbau. Hier genügt es nicht mehr, „nur“ Werbeanzeigen zu schalten.

Deshalb ist der allererste Schritt ein Gespräch. Was sind deine / eure:

  • Sortiment, Produkte und A-Produkte
  • Zielgruppe
  • Unternehmen und Struktur
  • Mitarbeiter und Kapazitäten
  • Konkurrenz und lokaler Wettbewerb
  • Marktkennzahlen vor Ort

Daraus werden die ersten Strategien formuliert, vom puren E-Commerce Marketing, bis hin zu lokalen Partnern vor Ort, mit Vertriebsstrukturen.

ONE News >
SEO Firma: Empfehlungen für München und Bayern

Doch bevor wir zu weit in der Materie voranschreiten, kommen wir zurück auf die Grundlagen.

Marktbarrieren und Kommunikationsmanagement

China, das weißt du sicher selbst, ist ein sehr reglementiertes Land und Aktionen müssen im Vorfeld überlegt sein. Anders als in der Europäischen Union oder in Deutschland, braucht es hier, für vieles im Marketing und in der Werbung lokale Partner.

Auch unsere Agentur musste in den ersten Wochen, der fokussierten Arbeit in China, mit vielen Partnern kommunizieren, um Vertrauen zu schaffen. Erst so bekamen wir entsprechende Genehmigungen, beispielsweise für Werbeanzeigen in einzelnen Apps, oder die Möglichkeit, mit lokalen Partnern vor Ort und deren System und / oder Strukturen zu arbeiten.

Der Markteintritt selbst, ist wesentlich schwieriger, als beispielsweise eine Werbekampagne in Frankreich, einen direkten Nachbarland und Mitglied der Europäischen Union. Insbesondere wenn es darum geht, als Firma mit Werbebudgets, Millionen von Menschen mit Botschaft zu erreichen, wird nicht doppelt, sondern dreimal so genau, auf die Aktion(en) geschaut.

Insbesondere die Plattformen, die in China ansässig sind, wollen sich so vor möglichen Verstößen schützen. Dementsprechend ist die Auswahl der Werbepartner sehr selektiert. Je länger man als Marketing Agentur in China aktiv ist, desto mehr Freiraum und wünschen werden genehmigt.

Social Media One: Brücke nach USA & China

Marketing Agentur: 3-Punkte-Strategie

Unsere Marketing Agentur ist seit 2018 auf die globale Vermarktung von Produkten spezialisiert. Mit Fokussierung auf digitalen Medien und Performance Marketing. Unsere Leistungen umfassen Social Media Marketing, ebenso wie Native Advertising und Suchmaschinenwerbung. Damit sind unsere Kunden in allen neuen, wichtigen Medien präsent.

Wie arbeiten wir?

Marketing Konzept und Strategie

Unsere Strategie setzt eine 3-Punkte-Strategie ein: Zum einen Werbung (neue Personen), im zweiten Schritt Werbung auf Keywords (interessierte / suchende Personen) und für interessierte Personen Empfehlungsmarketing (prüfende Personen).

  1. Werbung (neue Personen)
  2. Werbung auf Keywords (interessierte / suchende Personen)
  3. Empfehlungsmarketing (prüfende Personen)

Das Ziel ist, alle potentiellen Käufer zu erreichen. Wie erreichen wir dieses Ziel für unsere Kunden? Wir setzen insbesondere auf digitale Vermarktung, State-of-the-art in den 20s.

  1. Social Media – Content Marketing & Advertising
  2. Suchmaschinen –  Advertising auf Keywords
  3. Blogs, Magazine und Onlineportale – Empfehlungsmarketing

Das sind die Kernelemente unserer Marketingstrategien, auch in China. Damit werden potentielle Interessenten, an allen wichtigen Stellen, angesprochen und auch wieder angesprochen (Social Ads / Remarketing).

1) Durch Advertising (Werbung) erreichst du für deine Firma und deine Produkte, die Personen, die noch keinen Kontakt dazu hatten. Durch 2) Werbeanzeigen in Suchmaschinen, werden die Menschen angesprochen, die in genau diesem Moment aktiv, konkrete Informationen suchen. In einem 3) weiteren Schritt setzen wir auf Empfehlungsmarketing, zum Beispiel durch Tests von Bloggern, Vergleiche, Erfahrungsberichte auf Magazinen und auf Online Portalen.

Online first: Ergänzende Offline Methoden

Hinzu kommen weitere Methoden und Strategien, je nachdem, welche Strategie für das jeweilige Unternehmen bzw. das einzelne Produkt und die Kampagne herausgearbeitet wurde. Dies könnten beispielsweise Plakate sein, gedruckt und in den Straßen der Stadt von Shanghai und Beijing oder auch Influencer Marketing Aktionen, also Reputationsmarketing, durch Marken-Fürsprecher. In China werden Trends schnell aufgenommen, deshalb gehören auch virtuelle Influencer dazu. Insbesondere diese lokalen Multiplikatoren sorgen dafür, dass eine Kampagne nicht nur gesehen, sondern wirklich, als relevante Information, für den Interessenten vor Ort wahrgenommen wird.

Firma gründen in China: Unternehmen (Liste)

Firma gründen in China? Diese Frage kommt bei Unternehmen, die nach China expandieren wollen, relativ häufig auf. Im europäischen Raum, ebenso wie in Amerika ist man es gewohnt, dass die Gründung einer Firma für Aktivitäten im lokalen Markt relativ einfach ist. In China ist es allerdings so, dass bei jeder Gründung eines Ausländers ein chinesischer Partner beteiligt sein muss.

Weitere Informationen zu den Unternehmens-Modellen findest du hier (extern).

  • Repräsentanz
  • Gesellschaft mit ausschließlich ausländischer Beteiligung (WFOE)
  • Ausländische Handelsgesellschaften (FICE)
  • Joint Venture – Gemeinschaftsunternehmen
  • Personengesellschaften mit ausländischen Gesellschaftern (Foreign Invested Partnerships)
  • Zweigniederlassungen (Branches)

Kontakt und Ansprechpartner

Du hast Fragen, Ideen oder bereits ein konkretes Projekt in Planung und suchst Unterstützung und Lösungsansätze? Nimm Kontakt mit unseren Ansprechpartnern für China auf.