Influencer & Blogger: Neu! Software für Preise, Kosten und Angebote

Was kosten Influencer? Exklusiv und kostenlos für ausgesuchte Pressevertreter und Blogger gibt es jetzt den Influencer Preis Kalkulator! Viraler Content ist Gold wert. Doch wie generierst du Interesse? Jetzt kostenlos für renommierte Medien zur Einbettung in Artikel. Millionen junge Menschen machen auf ihren Channels Werbung. Erfahren Sie hier, was Instagram und Influencer Marketing ausmacht. Du bist Blogger? Lies hier mehr zu deinen Vorteilen vom Calculator unter Wie viel ist mein Instagram Account wert?

+ Sponsored

+

InfluencerFee.com: Preisberechnung schnell erklärt!

Wie spannend ist das denn? Kaum einer kennt den Wert seines Instagram Kanals! Trotzdem werben mittlerweile Millionen junger Menschen weltweit auf Instagram für Marken und Firmen. Nach Youtube entdecken immer mehr Marken Instagram Stars für sich.

Der Influencer Calculator ist einfach in Artikel einzubinden. Egal ob WordPress, Typo3 oder andere. Ebenso ist es in jede Website aus HTML schnell einzubetten, zum Beispiel in Landingpages. Dank des iframes passt sich der Calculator immer individuell dem übergeordneten Internetportal an. Auf Notebooks, Desktops und auf ein Mobilgeräten, von Samsung bis Apple! Einfacher Zugriff für alle und ohne eine einzige Barriere. Jeder kann mitmachen und seinen eigenen Instagram Wert berechnen!

Das macht den Influencer Circulator so genial. Jeder kann selbst den Wert seines Instagram Channels sofort bewerten lassen, wirklich jeder. Direkt aus deinem Artikel.

Influencer Preise und Kosten nach Likes, Comments und Engagement

Viele kennen ihren eigenen Instagram Wert bzw. Preis nicht. Viele junge Influencer verkaufen sich deshalb viel zu günstig, wenn Agenturen oder Firmen für Product Placements anklopfen. Der Influencer Calculator gibt jeden kostenlos und aktuelle Bewertung zu seinem Channel. Berechnet nach Likes, Comments und auch das Engagement der Fans. Das Engagement berechnet sich aus der Beziehung von den Comments und Likes zu den Followern. Dazu gibt aussagekräftige Statistiken, so dass Influencer den Calculator sogar für ihre Angebote und Kunden nutzen können.

Viraler Content für ausgewählte Medienpartner

Viele teilen ihre Ergebnisse auf Facebook und in den Instagram Stories. Das macht den Calculator spannend für kleine Influencer und für große Influencer! Für viralen Content im nächsten Artikels über Instagram Stars, ist der Influencer Calculator das perfekte Feature.

Wie viel ist ein Instagram Account wert?

Nicht nur Influencer selbst, auch Werbeagenturen können die Preise und Kosten für auf Instagram gar nicht genau einschätzen! Egal ob Werbung für Onlineshops, kleine oder große Firmen oder sogar internationale Marken, die zum ersten Mal mit dem Thema Influencer Marketing in Berührung kommen.

Influencer Marketing gibt es nun schon eine ganze Weile, insbesondere Youtuber haben dieses Phänomen von Product Placement in sozialen Netzwerken auf eine neue Ebene gehoben. Mittlerweile hat Instagram allein 800 Millionen angemeldete Nutzer auf der ganzen Welt, 15 Millionen davon sind aus Deutschland. Damit sind über 20% der Deutschen auf Instagram. Noch viel besser, die Zielgruppe ist wesentlich genauer, speziell jüngere Leute zwischen 14 Uhr und 30 Jahren sind hier angemeldet und nutzen Instagram täglich, mehrmals. Das macht Werbung auf Instagram Kanälen so interessant für Firmen.

YouTube hat das Phänomen Influencer Marketing extrem gehypt. Heute ist Marketing mit Video Bloggern sogar noch beliebter. Die Marketing Strategie funktioniert. Wer jüngere Menschen in ihrem Leben erreichen will, ohne die üblichen Werbeeffekte, der kann das mit den Inhalten der Blogger sehr gut und durch Funktionen wie die Strories sogar nachhaltig. Instagramer geben ein ehrliches, authentisches Bild und sind Idole für eine ganze Generation. Fast eine Milliarde Nutzer, garantieren ein hervorragenden Werbeeffekt. Dabei ist Instagram und speziell das Influencer Marketing, wenig entwickelt. Während man die Preise und Kosten für einen Youtuber relativ gut kalkulieren kann, gibt es keine Einschätzung für Instagram. Wie viel kostet ein Instagrammer eigentlich? Wie viel kostet ein Instagram Star? Wie viel kann ich als influencer selbst verdienen?

Verhandlungen mit Kunden und Auftraggebern

Viele junge Blogger, auf Instagram gibt es viele von ihnen, bekommen Angebote von junge Mode Firmen, Marken und Firmen. Sie müssen dann ein erstes Angebot abgeben, sagen wie viel ihr Kanal wert ist. Natürlich stillen dann viele Instagram auf vor einem großen Rätsel. Wie viel ist mein eigener Channel wert? Wie viel nehme ich für ein Posting? Egal ob es aus Spaß ist oder für eine komplizierte Verhandlung mit einem echten Kunden, die eigene Welt und die Berechnung ist für viele am Anfang sehr schwer. Hier etwas Hilfe zu bekommen ist für viele hilfreich!

Preis je Posting für Instagram Stars

Wieviel müsste man für ein einziges Posting von Instagram Stars zahlen? Die Preise variieren natürlich noch ein wenig, zum Beispiel nach Medienpräsenz außerhalb von Instagram oder auch durch Faktoren, wie das erneute teilen von Fotos durch die Marke selbst.

  • Pamela Reif / Instagram je Posting circa

Influencer: Hilfe für die ersten Preisverhandlungen

+ Sponsored

+

Wie entstehen die Preise genau?

Influencerfee.com ist ein kostenloser Service der Social Analytics Software. Die Preiskalkulation bzw. die Algorythmen werden permanent verfeinert und zeigen die aktuellen Preisentwicklungen und Niveaus im Schnitt. Hier ein paar Screenshots der Software:

Wer mehr über das Instagram Analyse Tool erfahren will, klickt einfach hier: Social Analytics.

Wie sieht so eine Verhandlung um die Kosten eigentlich aus?

In der Regel senden Firmen eine Textnachricht, entweder über die “Direct Messages” auf Instagram oder über eine von dir angegebene Email im Profil. E-Mails sind dabei oft einfacher, besonders für komplexe Projekte, in denen auch Anhänge mit gesendet werden müssen, sowie erste Vereinbarungen und Verschwiegenheitsverträge aber auch Moodboards. Für kleinere Projekte schreiben Startups aber gern auch mal direkt über Instagram, das erleichtert die Kommunikation, besonders mit jungen Bloggern, die ihr Email-Postfach nicht so häufig kontrollieren.

Wie viele Influencer schreibt man am besten an?

Eine Anfrage wird immer an mehrere Instagram gesendet, da viele zu spät reagieren und Projekte, müssen oft kurzfristig umgesetzt werden. Wenn z.b. ein Influencer gesucht wird, werden bis zu 10 kontaktiert. Sucht man 10 Influencer für ein Blogger Event, werden bis zu 30, 40 verschiedene influencern angeschrieben. Die spätere Arbeit mit Agenturen ist ganz anders, als die eines Bloggers im Anfangsstadium. Sobald du mit Agenturen arbeitest, wirst du immer mit verschiedenen Ansprechpartnern in Berührung kommen. Dadurch ergeben sich wesentlich komplexere Projekte. Viele Agenturen haben auch Zeitlimits, deshalb brauchen sie so schnell wie möglich eine Antwort, im Idealfall innerhalb von 24 Stunden.

Wie viele Anfragen bekommt ein Influencer am Tag?

Je mehr Follower ein Channel besitzt, desto mehr Anfragen bekommt man selbstverständlich. Schon ab 5000 Fans (5K) wird dein Channel für einige Unternehmen interessant und du bekommst erste Kooperationsanfragen. Verständlicherweise haben größere Blogger deshalb auch kaum Zeit E-Mails sofort zu beantworten. Wenn man über 50.000 Follower (50K) hat, bekommt man schon mal bis zu 10 oder 15 Kooperationsanfragen an einem Tag. Hier die guten Werbekampagnen von dem weniger guten zu trennen, ist schon eine große Herausforderung. Viele Fragen auch nur für “Samples” an. Dann bekommt man lediglich Waren, keine Gage. Danach kommt die gesamte Kommunikation mit der Firma. Das kann einen als Influencer schnell überfordern und deshalb sind auch Fristen von 24 Stunden oft nicht einzuhalten. Besonders wenn man als Influencer auf Reisen ist und die E-Mails nur am Abend aus dem Hotel schicken kann. Bei 500.000 Followern (500K) sind es dann schon bis zu 80, 90 Anfragen am Tag.

Wenn von den Firmen dann auch noch konkrete Angebote gefordert werden, die man natürlich noch schreiben muss, kommt man auch als professioneller Instagram schnell an seine Grenzen. Einige haben Manager oder Agenturen, die meisten jedoch nicht. Jeder will aber gerne wissen wie viel sein scheine gerade Wertes, natürlich nicht nur aus dem blauen Himmel heraus gesagt, sondern durch smarte Algorithmen kalkuliert. Mit Statistiken, aussagekräftigen Diagrammen und den aktuellsten Kennzahlen des eigenen Kanals.

Hat man all diese Punkte erledigt, von der ersten Anfrage über eine Direct Message auf Instagram oder eine E-Mail, der Sortierung nach guten Anfragen und weniger guten, der ersten Antwort und der ersten Rückmeldung, sowie das ausführliche Angebot, mit Statistiken und Diagrammen, kann es mit dem Posten losgehen!

Instagram Stars und die, die davon leben.

Viele haben den Traum Influencer zu werden und davon zu leben zu können, Fotos und Videos von schönen Orten zu posten. Egal ob es um die neusten Mode Stücke geht, von den internationalen Marken, kleinen regionalen Firmen, Traumreisen oder auch Besuche in Restaurants, direkt im eigenen Viertel. Instagram Stars sind die neuen Schauspieler und Musiker, die neuen Idole.

Influencer Marketing für Startups, KMU und internationale Marken

Influencer – Mann zeigt sich gerne mit Ihnen, lässt seine Produkte gerne mit ihnen ablichten und ist bereit dafür Geld zu zahlen. Dabei kommt es gar nicht auf die Größe des Unternehmens an. Vom kleinen Sushi Restaurant im Stadtteil, der bekannte Personen aus der Gegend einlädt, bis hin zum beliebtesten Club der Stadt, über deutschlandweite Events und Roadshows, mit Anreise, Hotelübernachtung und allem was dazu gehört. Bis hin zu den großen, luxuriösen Traumreisen auf die Malediven zu weißen Stränden. Der Traum muss kein Traum bleiben! Wer seinen eigenen Wert gut einschätzen kann und ihnen gegenüber seinen potentiellen Kunden bei Anfragen vertritt, kann davon leben! Dabei kommt es nicht immer auf die absolute Zahl der Fans an, sondern eher auf die Vermarktung und die eigene Umsetzung. Am Anfang mit kleinen Angeboten, später mit Verträgen und bei den ganz Großen, mit Lizenzverträgen.

Wie wird man eigentlich Blogger?

Wer auf Instagram bekannt werden will, der sollte vor allem jung sein! Warum? Die Nutzer selbst sind sehr jung und folgen deshalb aus Interesse eher Menschen, die ihrem Alter entsprechend. Dabei ist die größte Nutzergruppe unter 24 Jahre und über 12 Jahren alt. Wer sich also als 18 oder 19 jähriger etabliert, der kann sich noch eine große Reichweite aufbauen. Mit 24 Jahren kann es schon schwieriger werden. Perfekt wäre es mit 15 oder 16 Jahren.

Instagram gehört aktuell zu den top Netzwerken weltweit. Da es noch nicht so überrannt ist wie z.b. Facebook, kann man sich noch relativ einfach Reichweite, organisch (ohne Hilfe von Software und Werbung) aufbauen. Auch auf YouTube wird es schwieriger die Millionen zu knacken. Mittlerweile gibt es hier einige top Youtuber die jeder kennt. Dazu gibt es schon eine Schar von Youtubern über 100.000 Fans und natürlich noch wesentlich mehr darunter. Der Markt ist also schon sehr gesättigt.

+ Sponsored

+

Deshalb lohnt es sich auf Instagram zu schauen! Hier sind die jungen Menschen, die dir auch in den nächsten Jahren folgen werden. Wenn du dich als Blogger etablierst, kannst du schnell Fans hinter dir vereinen. Dafür brauchst du auch gar keine aufwendigen Techniken, in der Regel reicht ein einfaches Smartphone mit einer guten Kamera. Bei Fotos solltest du immer darauf achten nicht zu viel zu retuschieren hier ein kleiner Tipp!

Instagram Fotos bearbeiten, so geht’s!

Wenn du dein Foto extrem clean bearbeiten willst, das heißt, so dass du natürlich wirkst und auch für Kunden attraktiv bist – je natürlicher desto besser – solltest du nur auf ein paar Punkte. Damit bleibt dein Foto extrem natürlich, wird dezent aufgehellt und auch in den Farben angepasst. Alles ohne extra Filter.

  1. Helligkeit – Dreh die Helligkeit etwas nach oben, um ca 10 bis 15%
  2. Wärme – Du nimmst etwas Wärme raus, ca 5 bis 10%
  3. Sättigung – Du erhöhst die Sättigung auf ca 8 bis 12%

Instagram Stories für mehr Content

Nutze auf jeden Fall die Instagram Stories. Mit Stories kannst du deinen Fans noch einen viel tieferen Einblick in dein Leben bieten. Hier musst du auch nicht so sehr darauf achten, dass du das perfekte Foto geschossen hast oder die perfekte Videoaufnahme für deine Follower hast. Du brauchst auch keine Schnitte oder Effekte wie Slow Motion oder aufwendige Nachbearbeitung. Im Idealfall erzählst du einfach aus deinem Leben, morgens beim Aufstehen, beim Mittagessen, abends und natürlich noch einmal für die gute Nacht. Zu jedem Zeitraum kannst du eine Story veröffentlichen und damit deine Fans glücklich machen. Je häufiger du das tust, desto mehr wirst du Teil ihres Lebens.

Influencer Agenturen: Zusammenarbeit mit Managern und Kunden

Für Agenturen solltest du dir eine E-Mail-Adresse einrichten, nicht jeder schreibt gerne über eine Instagram Direct Messages. Warum? Jeder Social Media Manager der Agentur mit Zugang kann Angebot mit lesen. Oft sind Kampagnen noch geheim. Eine E-Mail kann direkt zu Dir geschickt werden, inklusive verschiedenen Anhängen, die es z.b. für größere und aufwendigere Werbekampagnen gibt. Da geht es los bei verschiedenen Entwürfen, die dir z.b. zeigen wie eine Produktion aussehen wird, bis hin zu Verschwiegenheitserklärungen. Mit einer E-Mail-Adresse kannst du auch sauber deine Kunden- und Agenturanfragen von Fans trennen. Ab ca 5.000 Fans solltest du dir auf jeden Fall eine E-Mail-Adresse einrichten.

Samples, erste Jobs und Werbekampagnen

Wenn du die ersten Angebote bekommst, wird es meist darum gehen, dass du kostenlose Waren bekommst, im Austausch gegen Fotos. Sei dir dessen bewusst, dass Firmen mit dem Verkauf der Kleidungsstücke im Anschluss bares Geld verdienen. Auch wenn du klein bist, solltest du dich nicht “ausnehmen” lassen. Wenn du als Beauty Influencer z.b. noch unter 5.000 Fans hast, ist es okay wenn du auch mal ein Produkt umsonst bewirbst, wenn du dementsprechend ausgestattet wirst. Bist du allerdings eine Make Up Artist, die dementsprechend andere Make Up Artists in ihrer Fan Liste hat, die das Produkt wahrscheinlich noch häufiger kaufen würden, solltest du darüber nachdenken ob das Posting wirklich kostenlos sein soll!

Vielleicht kannst du schon einen kleinen Aufwand heraushandeln von 50 €. Am besten berechnest du deinen Instagram Wert direkt hier im Calculator! Wenn du frühzeitig damit anfängst, kannst du schnell Erfahrungen sammeln und im Idealfall immer noch ein wenig mehr für dich herausholen, wenn du neue Fans gewinnst. So dass du früher oder später ausreichend entlohnt wirst für deine aufwendige Arbeit auf Instagram!

Gekaufte Fans und Social Bots erkennen

Social Bots liken, kommentieren und folgen andern Nutzern

Heutzutage gibt es natürlich einige Möglichkeiten am eigenen Channel Fans und Follower zu optimieren. Zum einen gibt es Social Bots. Kleine Software-Programme die eigentlich nichts anderes tun, außer das eigene Verhalten auf Instagram nachzuempfinden. Die Software agiert ebenso wie ein Mensch mit “künstlichen Finger” der Instagram durchstöbert und dabei verschiedene Likes (mehr oder weniger gezielt) verteilt, manchmal kommentieren sie ein Foto oder Video. Viele folgen und entfolgen Menschen auch um Aufmerksamkeit für sich zu schaffen. Die Software übernimmt das, nicht nur 30 Minuten am Tag sondern wenn man will 24 Stunden. Dadurch haben sich einige schon wesentlich mehr Fans aufgebaut, als sie durch reines organisches Handeln bekommen hätten. Social Bots sind deshalb eine Möglichkeit den eigenen Channel zu pushen. Die daraus resultierenden Fans sind allerdings real und auch die Kommentare und die Likes von ihnen. Deshalb kann man Bots nicht so negativ sehen, wie sie oft betrachtet werden.

Gezielt Fans und Likes kaufen für Reichweite

Wer sich gezielt Fans und Likes für den eigenen Instagram Channel kauft, der will damit entweder bestimmte Postings pushen oder den Wert des Instagram Channel künstlich erhöhen. Das sind die beiden unterschiedlichen Wege. Der eine nutzt die gekauften Likes und Kommentare um den eigenen Kanal wertvoller aussehen zu lassen, andere nutzen gekaufte Follower und Likes um einzelne Postings z.b. um Fotos für einzelne Hashtags in die Trendings zu bekommen. Dadurch erreicht man neue Nutzer und hat wieder mehr Reichweite.

Warnzeichen für Fake Fans und gekaufte Likes

Deshalb ist die Engagement Rate in der Kalkulation des Rechners so wichtig, denn sie bezieht sich auf die Fans, das Wachstum der Follower sowie die Likes und Kommentare in Relation. All das spielt zusammen und gibt den Preis für den Influencer aus. Wer z.b. relativ wenig Kommentare im Verhältnis zu seinen Fans hat, könnte einen Teil gekauft haben. Die Engagement Rate unterscheidet sich aber auch ganz natürlich bei kleineren und größeren Kanälen. Während man am Anfang noch eine relativ hohe Engagement Rate auf seine Postings hat, da man neu ist, und noch nicht gesehen, haben bestehende Accounts und größere Künstler über der Millionenmarke, eine deutlich niedrigere Engagement Rate. Viele folgen dann aus Bekanntheit, weniger aus Involvement.

All diese Aspekte spielen mit ein, wenn es dabei geht, den Preis von influencern zu berechnen. Ebenso für die grundsätzliche Entscheidung, ob ein Instagramer gebucht wird für die Kampagne oder nicht. Jobs für Instagram gibt es nicht wie Sand am Meer, die meisten Firmen möchten Ihre Produkte kostenlos platzieren. Ebenso sind die Preise in den verschiedenen Branchen mittlerweile unterschiedlich. Während es in der Fitnessbranche weniger gibt, ist in der Reisebranche wesentlich mehr zu erreichen. Auch Micro Influencer können Geld verdienen, schaut man sich z.b. das Make Up Artist Beispiel von zuvor an, “Hunde Blogger” (#petfluencer) oder auch “Mommy Blogger”. Sie haben eine kleinere Zielgruppe, dafür aber ein sehr hohes Engagement und das Vertrauen ihrer Fans. Ebenso haben sie weniger Konkurrenz, da sie ein spezielles Thema abdecken. So wird auch Instagram immer vielfältiger und kommt von der reinen Mode und Beauty Welt hin zu einem kleinen, kürzeren YouTube Universum.

+ Sponsored

+

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.