The Future is Private: Facebook erneuert sich für die Zukunft – Datenschutz / Nachrichten

The future is private. Mit diesem neuen Slogans startete Facebook Chef Mark Zuckerberg am heutigen Morgen die Entwicklerkonferenz F8. Auf der Entwicklerkonferenz präsentiert der Firmenchef die Neuerungen und die zukünftigen Entwicklungen des Konzerns.

Datenschutz auf Facebook: F8 Entwicklerkonferenz

Die Story: Facebook hat sich von einer Idee aus dem Studentenheim zu einem der globalen Netzwerke entwickelt. Milliarden von Nutzern und natürlich auch Milliarden von Werbeeinnahmen. Genau hier ist der Knackpunkt, um mehr Werbeeinnahmen zu generieren, braucht Facebook immer genauere Daten der Nutzer. Denn wie Sie in unserem Blog zum Thema Facebook Marketing und Facebook Werbeanzeigen schon häufiger lesen konnten, ist insbesondere das Ausspähen der Daten, das heißt Wissen über geographische Eigenschaften, demografische Eigenschaften, Interessen aber auch Beziehung zu anderen Menschen.

+ AD: Do you know?

„Auf der Entwicklerkonferenz F8 bewirbt Facebook seinen neuen Fokus auf den Schutz der Privatsphäre der Nutzer. Dass der Konzern seit drei Jahren von einem Skandal zum nächsten taumelt, interessiert nicht“ – Spiegel

Facebook soll also komplett „neu“ werden. Sozusagen Facebook 2.0, jetzt mit ultimativer Privatsphäre. Doch was heißt das genau?

Weg zur Entscheidung: Cambridge Analytica und EU Datenschutzgrundverordnung

Werfen wir einen kurzen Blick auf die politischen Entwicklungen hinter dieser neuen Strategie. Seit mittlerweile drei Jahren ist Facebook nun im Straucheln, wenn es um das Thema Privatsphäre geht. Der große Knall kam dann mit dem Cambridge Analytica Skandal, hier wurden Millionen von Nutzerdaten für Werbezwecke verkauft. Eigentlich Standard aber durch zunehmende Beeinflussung von Politik durch Anzeigen, wurde natürlich auch der US-Senat auf das Thema aufmerksam. Schon gewusst? Die deutsche Partei AfD hat über 80% aller geteilten Inhalte auf Facebook, weniger als 20% entfallen auf alle anderen politischen Parteien. Auch im US-Wahlkampf zwischen Trump und Clinton ein riesen Thema. In der letztendlichen Konsequenz musste Facebook Chef Mark Zuckerberg sogar vor dem US-Senat Frage und Antwort stehen. Danach hat sich einiges geändert.

Daten Zugriffsbeschränkung für Drittanbieter und Auswirkungen auf Software Anbieter waren und sind die unmittelbaren Folgen. Wenn Sie unsere Social Media Agentur schon länger verfolgen, wissen Sie, dass wir auch im Bereich von Software-Entwicklung aktiv sind. Direkt Auswirkungen treffen also nicht nur us-amerikansiche Social Media Tools, auch wir als deutsche Social Media Firma sind betroffen. Unser erfolgreiches Produkt „Social Analytics“ musst eingestellt werden. Zu unseren Social Media Tools zählen:

  • Eine Social Media Live Wall für Instagram, Facebook, Twitter und YouTube
  • Einen Instagram Preis Rechner für Influencer Postings
  • Social Analytics als Analyse und Monitoring Tool für Instagram

+ AD: Do you know?

Social Analytics war die ultimative Suchmaschine für Influencer auf Instagram. Doch nach den Neuerungen, wurden die Zugriffe für Drittanbieter so extrem beschränkt, dass eine vernünftige Datenauswertung nicht mehr möglich ist. Wir haben täglich über 600.000 Profile auf Instagram geupdated, eine riesen Zahl, wenn man alle Medieninhalte, Likes, Kommentare und Beziehungen betrachtet. Jetzt waren auf erlaubten wegen kaum noch 10.000 täglich möglich. Deshalb muss nicht nur wir unsere Software „Social Analytics“ einstellen, auch andere Angebote wie „Deep Social“ mussten eingestellt werden.

Jetzt geht Facebook noch einen Schritt weiter und ruft mit dem neuen Slogan eine komplett neue Philosophie aus. Facebook soll sich im Bezug auf Datenschutz kompletten Grund erneuern. Neben den Vorwürfen in den USA, welche Rolle spielt Europa im Kontext des neuen Slogans: „The Future is Private“?

Europäischer Markt und Datenschutzgrundverordnung

Spielt hier auch die europäische Datenschutzgrundverordnung mit ein? Man kann für oder gegen die Datenschutzgrundverordnung sein aber der europäische Markt ist mit seinem 480 Millionen, sehr kaufkräftige Kunden, neben den USA und China der größte Markt in der Welt. Wer hier präsent sein will, der muss sich an unsere Regeln anpassen. So spielt nicht nur der US-Senat eine große Rolle bei der Entscheidung von Facebook zu einer kompletten Runderneuerung der Privatsphäre, einen Faktor spielt auch die europäische Politik.

Für viele ein Buch mit 7 Siegeln. Sieht die Datenschutzgrundverordnung überhaupt Abmahnungen vor? Und welche Tendenz gibt es bei der EU-Kommission dazu?

Lesen Sie mehr zur aktuellen Lage der Datenschutzgrundverordnung.

Wir sind gespannt wie sich Facebook entwickelt.

+ AD: Do you know?

Wann Zahlen Facebook, YouTube und Co Steuern in Europa?

Die Welt ändert sich. Vielleicht schaffen wir es in der Zukunft sogar die Besteuerung nach Europa zu holen. Denn aktuell liegen alle Gewinne zu einem Großteil in den USA. In Europa werden kaum Umsätze erwirtschaftet, was erwirtschaftet wird, bleibt wenn dann in Irland. Denn hier ist der Hauptsitz der Facebook Zentrale. Irland hat allerdings besondere Steuergesetze für große internationale Firmen. Der ohnehin sehr geringe Umsatz, der in Europa erzielt wird, da die Gewinne in die Firmenzentrale der Vereinigten Staaten fließen, wird also am Ende des Jahres kaum besteuert.

Lesen Sie hier mehr über: