Top Lebensmittel Start Ups USA im Check! Marketing mit hohem Invest – Garantierter Erfolg?

Nachdem wir in unserem letzten Lebensmittel Check die Lebensmittel Online Shops USA und Lebensmittel Shops in Deutschland verglichen haben, ziehen wir heute den Vergleich zu Startups im Lebensmittel Onlinehandel! Warum eigentlich? In der Analyse der US-Amerikanischen und deutschen Supermärkte, die auf Instagram aktiv sind um mehr Reichweite zu gewinnen, ist die relativ geringe Interaktionsrate aufgefallen. Im Schnitt schaffen US-amerikanische, großen Supermarktketten kaum auf eine Inflationsrate von 1%.

Was bedeutet diese Interaktionsrate?

Fans kann jeder haben, z.b. durch eine einmalige aber große Werbeaktion. Dadurch wurden mit einmal viele Menschen auf uns aufmerksam, folgen unseren Kanal aber sind danach Geister. Keine Interaktion, keine likes, keine Kommentare. Unsere Marke wird konsequent ignoriert. Die Interaktionsrate lässt sich ganz leicht ausrechnen, in ihrem einfach Modell

Interaktion = (Likes + Kommentare * 4) / Anzahl der Follower

Wenn unser Kanal also 100.000 Fans hat, davon aber nur 875 mit unserem Medium interagieren, ist unsere unter Interaktionsrate unter einem Prozent. Hätten wir dagegen 5.100 Interaktionen, wären wir bei 5%. Für große Unternehmen lässt sich hier ein kleiner Abstrich machen, durch ihre ohnehin sehr hohe Online Präsenz, erreichen Sie viele Personen. Die Errechnung der Interaktions Quote ist deshalb so wichtig für Unternehmen. Fans sind relativ, das erklären wir auch immer wieder in unserer Arbeit als Social Media Berater. Viele vermeintliche Influencer kaufen sich ihre Likes bzw. ihre Follower im Internet. Hier herauszufiltern, wer reale Steigerungen hat und wer mit unfairen Mitteln kämpft, ist die Herausforderung. Deshalb konsultieren viele Unternehmen eine Social Media Agentur, wenn es um die Buchung von Bloggern wie geht. Das zeigt den großen Wert der Interaktion.

Deshalb sollten sich auch große Unternehmen Mühe geben in ihrem Social Media Marketing, denn es geht nicht nur um Fans die erreicht werden durch die allgemeine Markenbekanntheit, es geht darum Interaktion in dieser Community zu schaffen. Besonders der Community Gedanke ist wichtig, warum bin ich auf Instagram? Welchen Mehrwert suche ich hier? Will ich ausführliche Informationen? Will ich viele Texte? Oder will ich einfach nur unterhalten werden?

Genau für diesen regelmäßigen und stetigen, leichten Informationsfluss, das heißt Fotos und Videos statt langer Texte, sollte im Instagram Marketing gesorgt werden. Wie das funktioniert machen insbesondere Lebensmittel Start Ups vor. Egal ob es dabei um das Müsli für die Hosentasche geht oder um einen gesunden Smoothie. Junge Gründer haben viele Ideen und einige schaffen es aus ihrer Idee eine echte Marke zu machen!

Lebensmittel Start Ups in den USA vs Deutschland

Zunächst haben wir unsere Fühler natürlich in Richtung USA gestreckt. Mit einem renommierten Artikel zur Grundlage machten wir uns auf, die verschiedenen Instagram Accounts zu analysieren. Dabei ist uns schnell aufgefallen, dass sich viele Lebensmittel Startups in der USA weniger Mühe mit ihrem Instagram Kanal geben. Dabei sieht es in Deutschland schon ganz anders aus, hier konnten wir aus unseren verschiedenen Exemplaren keinen einzigen schlechten Kandidaten finden. Im Rahmen unserer Gesellschaft zum Thema Social Media Marketing in der Lebensmittelindustrie, wollten wir euch deshalb ein paar Channels nicht vorenthalten und hier einmal 3 Beispiele aus den USA und 3 Beispiele aus Deutschland präsentieren. Inklusive Interaktionsraten und Follower für einen schnellen Vergleich.

Negativ Beispiel: Amerikas Start Ups geben sich wenig Mühe

  1. Melt Organic – Wow… sprachlos. Wo ist der Social Media Manager – 3.5 / 10
  2. Rooibee Red Tea: Mehr Standard geht nicht: Produkt, Influencer, fertig – 5.1 / 10

Zur Rettung der Ehre haben wir noch ein positives Beispiel aus den USA: Love Suja – Der einzige Lichtblick, geht doch! – 6.5 / 10

Positiv Beispiel: Liebe zum Detail aus Deutschland

  1. Little Lunch Suppen: Leckere Eintöpfe im Glas – 8.1 / 10
  2. Hafervoll: Das Müsli für die Hosentasche – 7.8 / 10
  3. True Fruits: Lebt vom Spirit des „Kultgetränks“ – 6.1 / 10

Vergleich: Start Up Instagram Marketing mit hohem Invest – Garantierter Erfolg?

Auf meiner Suche nach Kreativität in der Lebensmittelbranche kam ich natürlich nicht um einen Blick auf die USA. Wie schaut es hier um kreative Ideen im Social Media Marketing aus? Hier müsste sich doch etwas finden lassen! Aber… Fehlanzeige. „The United States Of Food: The Most Well-Funded Food & Beverage Startups In Each State“ (Artikel) versprach mir erst einmal, dass es gute Konzepte sein müssen, denn sonst würde doch niemand investieren. Beim Blick auf die Social Media Channels war ich dann aber erstaunt. Fast sprachlos. Wenig kreativ, totaler Standard und keiner schafft es über 5.000 Follower. Die schlimmsten Beispiele (speziell den Bereich Fitness erspare ich euch direkt). Kein Best Practice! Hier nur ein kurzer Blick auf die Instagram Nogos. Stark zu sehen sind auch die relativ hohen Follower Zahlen im Vergleich zur Interaktion – gekauft? Schauen wir kurz auf Rahmendaten der Channels.

Quick Check für Engagement

Der Quick Check am Ende einer jeden Detailliste zum Online Händler geben dir einen Einblick in die Interaktionsrate. Schnell überschlagen ist die Formel:

Engagement = Likes / Follower

Natürlich ist das Ergebnis durch Social Bots beeinflussbar. Letztendlich aber zumindest ein bereichsübergreifender Indikator, der schnelle Rückschlüsse zulässt. Genauer überprüfen lassen sich diese Interaktionsraten durch Langzeit Verfolgung der Posts, Comments und Likes. Das Total Rating steht dann für die Kombination der Interaktion mit der visuellen Leistung des Kanals.

Melt Organic: Wow… sprachlos. Wo ist der Social Media Manager

Keine Liebe im Instagram Management trotz tollem Produkt und Stand in Supermärkten. Melt ist die etwas andere Butter. Der Channel ist leider alles andere als Extraklasse.

  • Rating: 3.5 / 10
  • 1.496 Abonnenten
  • 1.186 abonniert
  • 200 Beiträge
  • 44 Likes im Schnitt
  • Quick Check: 2,94% Engagement
  • Melt Organic Instagram

Rooibee Red Tea: Mehr Standard geht nicht: Produkt, Influencer, fertig

Standard, absoluter Standard. Eine Flasche in Nahaufnahme, irgendein Influencer der auf den Boden schaut… Hm. 2.471 Abonnenten und nur 16-30 Likes. Auch hier steckt wieder wenig Liebe im Channel und eher ein $9 Social Bot.

  • Rating: 5.1 / 10
  • 2.471 Abonnenten
  • 1.056 abonniert
  • 510 Beiträge
  • 36 Likes im Schnitt
  • Quick Check: 1,45% Engagement
  • Rooibee Red Tea Instagram

Love Suja: Der einzige Lichtblick in den USA: Geht doch!

Damit wir zumindest noch ein gutes Beispiel aus dem Artikel „The United States Of Food: The Most Well-Funded Food & Beverage Startups In Each State“ zeigen können, hier der Channel von Love Suja. Eigentlich nur ein Getränk, aber schick, modern und lebendig präsentiert. Wobei die Abonnenten unter Garantie nicht echt sind.

  • Rating: 6.5 / 10
  • 2.361 Beiträge
  • 150.000 Abonnenten
  • 2.529 abonniert
  • 455 Likes im Schnitt
  • Quick Check: 0.30% Engagement
  • Love Suja Instagram

Lebensmittel Startups in Deutschland: 3 gute Empfehlungen für Instagram

Neue Konzepte, neues Glück. Ein Blick auf die Lebensmittel Start Up Branche.

Startups für Online Lebensmittel im Vergleich

Wir werfen einen Blick auf die neuen Ideen rund um gesunder Ernährung, Bio Lebensmittel, Getränke und Superfood.

Little Lunch Suppen: Leckere Eintöpfe im Glas

Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie lecker die kleinen Gläschen sind. Durch das TV-Format „Höhle der Löwen“ wurde Little Lunch noch bekannter. Auch auf Instagram zeigt sich das Unternehmen vorbildlich mit einem Mix aus Produkten, Ideen und Bloggern.

  • Rating: 8.1 / 10
  • 402 Beiträge
  • 17.900 Abonnenten
  • 317 abonniert
  • 520 Likes im Schnitt
  • 11 Kommentare (bis 200 bei Aktionen, Gewinnspielen)
  • Quick Check: 2,90% Engagement
  • Little Lunch Instagram

Hafervoll: Das Müsli Der Flapjack für die Hosentasche

Noch ein Müsli Riegel? Oh ja, das Start Up Hafervoll zeigt wie man ein sympatisches, echtes und liebenswertes Produkt kreiert. Für den Massenmarkt und für Sportler. Sehr aktiv zeigt man sich auch auf dem Instagram Kanal.

  • Rating: 7.8 / 10
  • 465 Beiträge
  • 20.100 Abonnenten
  • 3.771 abonniert
  • 1.220 Likes im Schnitt
  • 47 Kommentare
  • Quick Check: 6,06% Engagement
  • Hafervoll Instagram

True Fruits: Lebt vom Spirit des „Kultgetränks“

Der Instagram Kanal ist weniger gelungen als bei vielen anderen, jedoch ist True Fruits so gut aufgestellt, das viele die Brand lieben. Sie setzen auf transparente Inhalte und innovatives Flaschen Design. Eben etwas mehr, als nur ein Smoothie.

  • Rating: 6.1 / 10
  • 719 Beiträge
  • 107.000 Abonnenten
  • 9 abonniert
  • 2630 Likes im Schnitt
  • 39 Kommentare
  • Quick Check: 2,45% Engagement
  • True Fruits Instagram

 

Fazit von den Startups können die großen Lebensmittelkonzerne lernen

Besonders in der Liebe und Hingabe zum Instagram Marketing, jeden einzelnen Text, Foto oder Video, liegt die Kraft der jungen Start Ups. Mit einer Interaktionsrate von 10% bekommen Sie in der Regel zehnmal mehr Menschen dazu mit ihren Inhalten zu interagieren in Form von Likes oder Kommentaren. Dadurch haben Sie nicht nur mehr Menschen die sich aktiv zu Marke bekennen sondern erreichen auch einen größeren viralen Effekt. Mit jedem Like bekommen auch Freunde das jeweilige Posting zu sehen und können sich dafür entscheiden es zu mögen oder es zu ignorieren. Entscheiden Sie sich auch dazu eine positive Bekundung abzugeben, wird der virale Effekt noch größer. Deshalb lohnt es sich für Unternehmen so extrem in ihrem Instagram Marketing auf die Interaktionsrate zu achten und darauf, dass die Nutzer wirklich mit dem Medium interagieren und es nicht nur links liegen lassen. Darin liegt die Kraft des Startups.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.